Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fix: Hannes Wolf wird Trainer beim VfB Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Luhukay-Nachfolge  

Fix: Wolf übernimmt beim VfB Stuttgart

20.09.2016, 20:16 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Fix: Hannes Wolf wird Trainer beim VfB Stuttgart. Sein Wechsel von der U19 von Borussia Dortmund zum VfB Stuttgart soll perfekt sein: Hannes Wolf. (Quelle: imago/Eibner)

Sein Wechsel von der U19 von Borussia Dortmund zum VfB Stuttgart soll perfekt sein: Hannes Wolf. (Quelle: Eibner/imago)

Frischer Wind aus dem Pott im Schwabenland! Hannes Wolf wird  neuer Trainer beim kriselnden Zweitligisten VfB Stuttgart.

Der 35-Jährige, bislang Coach der U19 von Borussia Dortmund, wird damit Nachfolger des am vergangenen Donnerstag zurückgetretenen Jos Luhukay. Das teilte der Klub nach dem 2:0-Sieg-Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig mit.

"Wir sind fest davon überzeugt, dass Hannes Wolf sehr gut zum VfB Stuttgart passt. Als Fachmann und als Persönlichkeit. Er genießt höchste Anerkennung in der Branche, wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", sagte Sportvorstand Jan Schindelmeiser.

Wolf gewann in der vergangenen Saison mit den Junioren des BVB die deutsche Meisterschaft, zuvor hatte er bereits zweimal die U17 der Dortmunder zum Titel geführt.

Der Niederländer Luhukay hatte den VfB nach anhaltenden Meinungsverschiedenheiten mit Schindelmeiser verlassen. Erst im Mai hatte er den Job beim Bundesliga-Absteiger angetreten und war eigentlich noch bis 2019 an den Klub gebunden.

Unbekannter Nachfolger favorisiert

Schon in den vergangenen Tagen hatte sich abgezeichnet, dass Schindelmeiser bei der Suche eines Nachfolgers einen eher unbekannten Kandidaten favorisiert. Neben Wolf war auch Daniel Farke, Trainer der zweiten Mannschaft Borussia Dortmunds, gehandelt worden. Auch der 31 Jahre alte Hoffenheimer U19-Coach Domenico Tedesco galt als Kandidat.

Als Übergangslösung betreute Olaf Janßen die Mannschaft, der Ex-Profi führte das Team bei seinem Debüt am Samstag zum 1:0-Erfolg beim 1. FC Kaiserslautern und stand auch beim Top-Spie gegen Tabellenführer Braunschweig an der Seitenlinie.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017