Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Borussia Dortmund: Chefscout Sven Mislintat vor Wechsel zu Arsenal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfer ausgehandelt  

Dortmunds Chefscout vor Wechsel zu Arsenal

19.11.2017, 15:59 Uhr | lr, t-online.de

Borussia Dortmund: Chefscout Sven Mislintat vor Wechsel zu Arsenal . Sven Mislintat, hier als Beobachter beim BVB-Training im September, arbeitet künftig für den FC Arsenal. (Quelle: Getty Images/TF-Images)

Sven Mislintat, hier als Beobachter beim BVB-Training im September, arbeitet künftig für den FC Arsenal. (Quelle: TF-Images/Getty Images)

Er ist eine der Schlüsselfiguren bei Borussia Dortmund: Chefscout Sven Mislintat soll einem Bericht zufolge zum englischen Top-Klub FC Arsenal wechseln – für eine rekordverdächtige Ablöse.

Wie "Sport Bild" berichtet, zahlt der Londoner Klub knapp zwei Millionen Euro für die Dienste des Dortmunder Chefscouts. Bei Arsenal soll Mislintat künftig die Scouting-Abteilung leiten, die neu strukturiert wird. Offiziell bestätigt ist der Wechsel allerdings noch nicht.

Für den BVB ist der mutmaßliche Abgang Mislintats ein herber Verlust. Seit 2007 scoutete er für die Borussia. Zu seinen größten Entdeckungen gehören Spieler wie Robert Lewandowski und Ousmane Dembélé. Erst im vergangenen Januar wurde Mislintat wegen seiner großen Verdienste offiziell zum Leiter Profifußball befördert. Sein Vertrag soll noch bis 2021 gültig gewesen sein.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Schlagzeilen machte Mislintat in den vergangenen Monaten aber auch, weil ihn Ex-Trainer Thomas Tuchel vom Trainingsgelände aussperren ließ. Trainer und Chefscout sollen sich über mehrere Transfers hoffnungslos zerstritten haben. Dem Bericht zufolge soll es zuletzt aber auch Meinungsverschiedenheiten mit den Dortmunder Klub-Bossen gegeben haben. 

Diese Tatsache verbunden mit einem deutlich höheren Gehalt in der Premier League soll Mislintat nun zum Wechsel bewogen haben. Laut "Sport Bild" wird der Wechsel in den kommenden Tagen verkündet. Der FC Bayern München zieht damit wohl den Kürzeren. Auch beim deutschen Rekordmeister war Mislintat im Sommer als neuer Sportdirektor im Gespräch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017