Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Borussia Dortmund feiert in Champions League eine Nacht der Rekorde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Juves Rekord eingestellt  

Borussia Dortmund feiert Nacht der Rekorde

05.11.2014, 15:47 Uhr | t-online.de

Borussia Dortmund feiert in Champions League eine Nacht der Rekorde. Borussia Dortmund zeigte gegen Galatasaray Istanbul eine Top-Leistung. (Quelle: imago/Team 2)

Borussia Dortmund zeigte gegen Galatasaray Istanbul eine Top-Leistung. (Quelle: Team 2/imago)

Nacht der Rekorde für Borussia Dortmund: Die Elf von Trainer Jürgen Klopp setzte sich gegen Galatasaray Istanbul nach einer erneuten Gala-Vorstellung mit 4:1 (1:0) durch und stellte damit den Champions-League-Rekord von Juventus Turin ein. Die "Alte Dame" schaffte in der Saison 1995/1996 vier Siege in den ersten vier Spielen bei einem Torverhältnis von plus zwölf (14:2). 19 Jahre lang blieb diese Marke unangetastet - bis der BVB ebenfalls mit vier Erfolgen startete, bei einer Trefferdifferenz von 13:1.

Balsam für die Schwarz-Gelbe Seele - denn die Erfolge in der europäischen Königsklasse sind das Kontrastprogramm zum grauen Bundesliga-Alltag, wo Dortmund nach zehn Spieltagen mit nur sieben Zählern auf dem Abstiegsrang 17 steht. Im Liga-Alltag hält die Klopp-Elf zwar ebenfalls Bestmarken, aber nur negative: Sie sind das einzige Team mit bereits sieben Niederlagen, erstmals in ihren 48 Bundesliga-Jahren haben die Borussen zu diesem Zeitpunkt nur sieben Punkte auf dem Konto.

Offensiv top, defensiv sicher

In der Champions League hat Dortmund indes nun saisonübergreifend fünf Spiele in Serie gewonnen - eine längere Siegesserie gab es für die Westfalen nur zwischen Dezember 1996 und Oktober 1997 (8 Spiele). Den Achtelfinaleinzug bereits nach der vierten Vorrunden-Partie machten die Schwarz-Gelben durch den Erfolg gegen Galatasaray klar - das gelang zuletzt 1998. Und mit 13 Treffern hat der BVB aktuell die beste Offensive aller 32 Starter in der Königsklasse. Und weniger als einen Treffer hat auch kein anderes Team kassiert.

"Vom ersten Moment an griffig"

Warum dem BVB auf der großen Bühne regelmäßig das gelingt, was in der Liga gegen Köln, Hannover oder Hamburg schief geht, wusste anschließend keiner der Protagonisten so recht zu erklären. Immerhin machte der Erfolg gegen die Türken Hoffnung auf die nationale Wende. "Wir haben sehr souverän gespielt", befand Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc, während Klopp urteilte: "Für uns ein fantastisches Spiel. Ich habe der Mannschaft angesehen, dass sie stabil ist."

Dem BVB-Coach war aber auch der Unterschied zur Bundesliga bewusst. "Sorge hatte ich heute gar keine", sagte er nach der Partie. "In unserer Situation ist es wichtig, dass wir die Erfolgserlebnisse haben, auch wenn es ein anderer Wettbewerb ist."

"Die Jungs sollen das heute genießen"

Klopp hofft nun darauf, dass in der Bundesliga der Bock umgestoßen wird. Gegner ist allerdings der aktuelle Tabellen-Zweite Borussia Mönchengladbach (Sonntag ab 17.15 Uhr im Liveticker von t-online.de). Eine schwere Aufgabe, so der Dortmunder Trainer, der auch gleich die Marschrichtung für seine Spieler vorgab: "Wir kennen unsere Situation, wir haben genügend blöde Momente gehabt und hatten kaum Zeit, gute Gefühle zu genießen. Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen das heute tun. Und ab morgen bereiten wir uns auf Gladbach vor."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal