Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

WM 2014: Schweiz besiegt Brasilien dank Eigentor von Dani Alves

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2014  

Schweiz-Coup gegen Brasilien

15.08.2013, 08:57 Uhr | sid, dpa, t-online.de

WM 2014: Schweiz besiegt Brasilien dank Eigentor von Dani Alves. Neymar verliert mit Brasilien gegen die Schweiz. (Quelle: dpa)

Neymar verliert mit Brasilien gegen die Schweiz. (Quelle: dpa)

Großer Coup für Ottmar Hitzfelds Schweizer gegen Rekordweltmeister Brasilien. Die Schweizer besiegten in Basel die Mannschaft um Jungstar Neymar 1:0 (0:0). Ein Eigentor von Dani Alves besiegelte den Schweizer Erfolg (48. Minute). Der Verteidiger vom FC Barcelona hatte im Baseler St. Jakob-Park kurz nach dem Seitenwechsel eine Flanke von Haris Seferovic per Kopf unhaltbar für den überraschten Torhüter Jefferson in den Winkel gelenkt.

In einem unterhaltsamen Spiel mit vielen Torchancen boten die Gastgeber dem großen Favoriten Paroli und verdienten sich vor allem durch eine starke zweite Halbzeit den Sieg.

Ibrahimovic-Gala gegen Norwegen

Der deutsche WM-Qualifikationsgegner Schweden hat dank einer Fußball-Gala von Superstar Zlatan Ibrahimovic das Testspiel gegen Norwegen mit 4:2 gewonnen. Der Angreifer von Paris St. Germain erzielte in Solna drei Tore (2. Minute/28./57.). Den vierten schwedischen Treffer steuerte Anders Svensson (75.) bei. Für die Norweger trafen Mohammed Abdellaoue vom Bundesligisten VfB Stuttgart per Elfmeter (38.) und Stefan Johansen zum zwischenzeitlichen 2:2 (43.).

Österreich verliert

Auch Kasachstan, ein weiterer DFB-Gegner in der WM-Qualifikation, war erfolgreich. Die Kasachen die beide Gruppenspiele gegen Deutschland verloren hatten (0:3 und 1:4), besiegten Georgien in Astana 1:0 (1:0). Österreich kassierte indes eine Testspiel-Niederlage. Die Österreicher mussten sich in Salzburg Griechenland mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. Kostas Mitroglu von Olympiakos Piräus erzielte die Treffer der Gäste (39. Minute/67.).

Italiens Nationalmannschaft kassierte im prestigeträchtigen Duell zweier Ex-Weltmeister gegen Argentinien ebenfalls eine schmerzhafte Niederlage. Die Squadra Azzurra unterlag vor heimischer Kulisse den ohne ihren angeschlagenen Topstar Lionel Messi angetretenen Gauchos in Rom mit 1:2 (0:1) durch Treffer des für 40 Millionen Euro von Real Madrid zum SSC Neapel gewechselten Gonzalo Higuain (20.) und Ever Banega vom FC Valencia (49.). Higuains künftiger Teamkollege Lorenzo Insigne (75.) erzielte das Anschlusstor des Vize-Europameisters.

Trapattonis Iren enttäuschen

Trainer-Ikone Giovanni Trapattoni und Irlands Nationalmannschaft haben sich vor dem wegweisenden WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden in mäßiger Verfassung präsentiert. Im Testspiel in Cardiff kamen die "Boys in Green" gegen Wales nur zu einem enttäuschenden 0:0. Die Waliser mussten ohne Mittelfeld-Star Gareth Bale von Tottenham Hotspur antreten. Der vom spanischen Real Madrid umworbene 24-Jährige, für den eine Rekordablöse von 120 Millionen Euro im Raum steht, laboriert weiter an einer Fußverletzung.

Klinsmanns US-Fußballer bauen Siegesserie aus

Zweieinhalb Wochen nach dem Titelgewinn beim Gold Cup haben die US-Fußballer unter Trainer Jürgen Klinsmann ihre Siegesserie ausgebaut. Nach einem 0:2-Rückstand gewann die Elf des früheren Bundestrainers in Bosnien noch 4:3. Die Treffer der Gastgeber erzielten in Sarajevo der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko (8./90. Minute) und Bundesliga-Profi Vedad Ibisevic vom VfB Stuttgart (30.). Nach dem Wechsel drehten Eddie Johnson (55.) und Dreifach-Torschütze Jozy Altidore (59./85./87.) die Partie und sorgten für den zwölften US-Sieg in Serie.

Herber Dämpfer für Russland in Nordirland

Die russische Nationalmannschaft hat derweil im Schlussspurt um die WM-Qualifikation einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der Tabellenzweite der Gruppe E verlor das Nachholspiel in Nordirland 0:1 (0:1). Das Siegtor für die Nordiren, die sich mit sechs Punkten auf den vierten Rang vorarbeiteten, erzielte Stürmer Martin Paterson (43.). Russland rangiert mit 12 Punkten weiter hinter Tabellenführer Portugal (14), Nordirland klettert mit nun sechs Zählern auf Platz vier. Das Spiel war zweimal verschoben worden. Starker Schneefall hatte eine Austragung der Partie zunächst am 22. März und dann auch einen Tag später bei der ersten Neuansetzung unmöglich gemacht.

Frankreich spielt nur remis, England siegt

Belgien und Frankreich trennten sich ebenso Remis (0:0) wie Portugal und die Niederlande (1:1). Superstar Cristiano Ronaldo sorgte in der 88. Minute für den Ausgleich. Kevin Strootman hatte die Gäste in Faro in Führung geschossen (17.). Für den Welt- und Europameister Spanien trafen beim 2:0 (1:0)-Erfolg in Ecuador Alvaro Negredo (25.) und Santi Cazorla (63.).

Foto-Serie mit 14 Bildern

Angestachelt durch die harsche Kritik von Altstar Rio Ferdinand hat die englische Nationalmannschaft den Klassiker gegen Schottland trotz zweimaligen Rückstands für sich entschieden. Mit dem in der Startelf stehenden Top-Stürmer Wayne Rooney gewannen die Three Lions das britische Traditionsduell in Wembley mit 3:2 (1:1). James Morrison (12.) hatte die Schotten in Front gebracht, Theo Walcott (29.) erzielte noch vor der Pause den Ausgleich. Die erneute Führung Schottlands durch Kenny Miller (50.) egalisierte zunächst Danny Welbeck (53.). Der für Rooney in der 67. Minute eingewechselte Debütant Rickie Lambert (70.) traf zur Entscheidung für die Mannschaft von Teammanager Roy Hodgson.

Spanien jubelt in Ecuador

Sechseinhalb Wochen nach dem verlorenen Finale beim Confederations Cup hat sich Welt- und Europameister Spanien mit einem 2:0 (1:0) in Ecuador zurückgemeldet. Alvaro Negredo (25. Minute) und Santi Cazorla (63.) trafen am Mittwoch in Guayaquil für die Mannschaft von Trainer Vicente Del Bosque, bei der Bayern-Profi Javi Martinez 90 Minuten im Einsatz war und sein Teamkollege Thiago nach der Halbzeit eingewechselt wurde. Außerdem gewann Island gegen Faröer mit 1:0.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal