Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Für Per Mertesacker muss sich Teamgeist in DFB-Elf weiter entwickeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Teamgeist als Faktor  

Mertesacker: "Wir sind als Deutschland aufgetreten"

18.06.2014, 05:17 Uhr | t-online.de

Für Per Mertesacker muss sich Teamgeist in DFB-Elf weiter entwickeln . Bester Dinge: Die Abwehrgrößen Mats Hummels und Per Mertesacker hatten nach Sieg gegen Portugal gute Laune. (Quelle: imago/Moritz Müller)

Bester Dinge: Die Abwehrgrößen Mats Hummels und Per Mertesacker hatten nach Sieg gegen Portugal gute Laune. (Quelle: imago/Moritz Müller)

Per Mertesacker gehört bei dieser WM zu den absoluten Führungsspielern in der deutschen Mannschaft. Für den 29-Jährigen ist das Turnier in Brasilien bereits seine dritte Weltmeisterschaft. Der Arsenal-Star hat alle Höhen und Tiefen im Fußball erlebt. Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine war er nicht erste Wahl und musste erfahren, wie es ist, von draußen zuzusehen. Er hat dies klaglos hingenommen und das Team unterstützt. Aber er hat am eigenen Leib erfahren, dass solche Situationen nicht einfach sind.

Nachdem es bei der zurückliegenden EM mit dem Teamgeist nicht zum Besten bestellt war, haben sich nun alle Beteiligten fest vorgenommen, es dieses Mal besser zu machen. Denn sie wissen: Nur gemeinsam geht es. Obwohl alle den neuen Zusammenhalt loben, bleibt Mertesacker auffallend zurückhaltend. Nach dem Spiel gegen Portugal hat der Nationalspieler sich mit t-online.de über das neue Zusammengehörigkeitsgefühl unterhalten.

t-online.de: Herr Mertesacker, der Teamgeist wurde von Bundestrainer Joachim Löw zum zentralen Thema erhoben. Wie ist es um den Teamgeist bestellt?

Per Mertesacker: Der muss sich insgesamt noch entwickeln. Ein Trainer muss Entscheidungen treffen, aber wir sind auf einem guten Weg, die richtigen Antworten darauf zu finden. Mit dem Erfolg im Rücken ist es natürlich leichter, diesen Entscheidungen zu folgen.

Das sah aber gegen Portugal bereits nach einer sehr guten Einheit aus - oder täuscht der Eindruck?

Gegen Portugal haben wir es gut gelöst, als Mannschaft und nicht nur die ersten Elf, sondern auch die, die reingekommen sind. Man hatte das Gefühl, dass wir als Einheit, als Deutschland aufgetreten sind.

Jeder war für jeden da, auch außerhalb des Platzes. Das hat man in der Form schon lange nicht mehr gesehen. Oder?

Unser Mann vor Ort 
Müller stark, Stimmung top - so kann's weitergehen

Redakteur Thomas Tamberg war beim Spiel Deutschland gegen Portugal. Video

Ich kann nur ein großes Kompliment aussprechen, an diejenigen, die nicht zum Einsatz gekommen sind. Sie waren jederzeit für das Team da. Ob bei Trinkpausen oder anderen Situationen. Man hat gespürt, dass jeder für den anderen da war.

Also ist man auf einem sehr guten Weg?

Urlaub 
Weltmeister verabschieden sich

Bastian Schweinsteiger und Co. legen nun erst einmal ein paar Tage die Füße hoch. mehr

Das muss noch wachsen. Viele Spieler haben aber gemerkt, dass ihr eigenes Ego zwar wichtig ist, aber nicht so wichtig wie wir alle gemeinsam als Mannschaft. Das sind Botschaften, die langsam, aber sicher ankommen.

Einige Haudegen saßen gegen Portugal auf der Bank. Können die den jungen Spielern noch etwas mitgeben?

UMFRAGE
Wie schneidet die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien ab?

Jeder weiß doch, dass es jeden treffen kann. Mich hat es auch schon ein paar Mal getroffen, dann muss man Vorbild sein und den Weg mitgehen, den die Mannschaft dann vorgibt.

Sie äußern sich auffallend zurückhaltend zu diesem Thema. Warum?

Ich muss nicht großartig darüber sprechen. Das sind Dinge, die trotzdem noch wachsen müssen. Das kann man nicht immer großartig ausposaunen. Wir müssen uns als Team immer noch finden, auf dem Platz und außerhalb des Platzes.

Das Interview führte Thomas Tamberg

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal