Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Guillermo Ochoa wird nach Glanzleistung zum WM-2014-Helden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Selbst der Gegner staunt über Mexikos Helden Guillermo Ochoa  

Brasiliens Fred: "Er hat vier Wunder vollbracht"

18.06.2014, 14:42 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Guillermo Ochoa wird nach Glanzleistung zum WM-2014-Helden. Brasilien gegen Ochoa - auch in dieser Szene bleibt der Torwart Sieger.  (Quelle: AP/dpa)

Brasilien gegen Ochoa - auch in dieser Szene bleibt der Torwart Sieger. (Quelle: AP/dpa)

Bessere Werbung in eigener Sache hätte Guillermo Ochoa nicht machen können: Der Torwart der Mexikaner steht beim französischen Erstliga-Absteiger AJ Ajaccio unter Vertrag, doch dieser läuft aus. Ochoa ist bald vereinslos. Vermutlich jedoch nicht allzu lange. Passend zur Vereinssuche präsentierte er sich auf der größtmöglichen Fußball-Bühne in Weltklasse-Form. Vor allem ihm haben es die Mexikaner zu verdanken, dass sie gegen WM-Gastgeber und Top-Favorit Brasilien 0:0 spielten und mit vier Punkten voll auf Achtelfinal-Kurs liegen. "Unser Torwart hat uns gerettet", sagte Verteidiger Rafel Marquez stellvertretend für viele. (Hier sehen Sie die Reaktionen zu Ochoas Leistung bei Twitter).

Selbst der Gegner staunte über die Leistung des 28-Jährigen, der am Tag des Finals Geburtstag hat, im "Match meines Lebens. Ich danke Gott für dieses Spiel. Ich habe hart dafür gearbeitet und bin sehr glücklich", sagte Ochoa.

"Mexikanische Mauer" mit Stirnband und Lockenmähne

"Er hat vier Wunder vollbracht", sagte Brasiliens Stürmer Fred mit Blick auf die Super-Paraden gegen Neymar (26. und 69.), Paulinho (44.) und Thiago Silva (86.). Die "mexikanische Mauer" mit Stirnband und Lockenmähne wurde zum Albtraum für die Selecao.

Seine Leistung gilt bei einigen Experten als eine der besten Torwartdarbietungen in der langen Geschichte der Weltmeisterschaft. Vor allem die Szene in der 26. Minute war fast unglaublich, als Ochoa einen Kopfball von Neymar mit einem Hechtsprung in die rechte Ecke kurz vor der Linie parierte.

Erstmals die Nummer eins

Ochoa ist zum dritten Mal bei einer WM dabei, aber erstmals als Nummer eins. Und auch das entschied sich erst wenige Tage vor dem Turnierstart. Im Internet wurde er dank seiner außergewöhnlichen Show zum Star. Auf einem Foto ist sein Kopf auf die Christus-Statue von Rio montiert, auf einem anderen versperrt sein überdimensionaler Sombrero fast das gesamte Tor. Bei einer dritten Collage ist er als Backsteinmauer zu sehen, an der ein von einem Panzer abgefeuerter Fußball abprallt.

Sein Wikipedia-Eintrag wurde kurzzeitig von einem Spaßvogel um den Zusatz "mexikanischer Jesus" erweitert. Während des außergewöhnlichen Spiels, das zum Duell "Ochoa gegen Brasilien" wurde, gaben beim Kurznachrichtendienst Twitter fast zwei Millionen Internetnutzer Kommentare zum überragenden Torhüter ab.

Doch nur zehn Finger

Auch das längst als unwahr entlarvte abstruse Gerücht, Ochoa habe an der rechten Hand sechs Finger und müsse deshalb einen Spezialhandschuh tragen, kursierte wieder in den Foren. Allerdings braucht er gar nicht elf Finger, auch mit den üblichen zehn war er der Mann des Spiels. Mexikos Nationaltrainer Miguel Herrera meinte, er könne sich nicht erinnern, "wann überhaupt einmal ein Torwart in einem WM-Spiel das vollbracht hat, was 'Memo' gegen Brasilien geschafft hat". Und Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn lobte "die beste Torwartleistung dieser WM".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal