Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

England-Legende Gary Lineker adelt die deutsche Nationalmannschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir bewundern euch"  

England-Legende Lineker adelt die deutsche Elf

12.07.2014, 07:36 Uhr | t-online.de

England-Legende Gary Lineker adelt die deutsche Nationalmannschaft. Gary Lineker lobt die deutsche Elf. (Quelle: imago/BPI)

Gary Lineker lobt die deutsche Elf. (Quelle: BPI/imago)

Die Vorstellungen der deutschen Nationalelf bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien haben Eindruck hinterlassen. Auch bei der englischen Fußball-Legende Gary Lineker. "Wir haben euch immer bewundert, auch schon vor diesem Halbfinale", sagte der 53-Jährige nach dem 7:1-Erfolg der DFB-Elf gegen Gastgeber Brasilien gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Dass die deutsche Elf nun um ihren vierten WM-Titel kämpft, ist für Lineker kein Wunder. "Deutschland hat im Gegensatz zu England immer sehr viel erreicht, ist mit großer Regelmäßigkeit meist sehr weit gekommen. Viermal in Folge im Halbfinale – davon träumen wir in England", sagte er.

"Sie sind ohne Frage Gewinner"

Dies sei auch eine Folge der Mentalität, so Lineker: "Mit dieser unglaublichen mentalen Stärke findet Deutschland einfach einen Weg zum Sieg. Sie lassen sich vom Druck nicht beeinflussen. Wenn es um Fußball geht, sind sie ohne Frage Gewinner." Dabei seien auch bei der deutschen Elf Defizite zu erkennen. Aber wenn es darauf ankomme, "verstecken sie sie und kommen trotzdem durch".

Vor dem Finale 
Müller: "Habe noch nie gegen Messi verloren"

Auch wenn das nicht ganz stimmt, weiß er, wie man Messi verteidigen muss. Video

Lineker selbst hatte einst zu spüren bekommen, dass das DFB-Team zur Stelle ist, wenn ein Turnier in die Endrunde geht. Bei der WM 1990 in Italien traf der Stürmer mit den Three Lions im Halbfinale auf Deutschland und musste sich nach einem 1:1 nach Verlängerung im Elfmeterschießen geschlagen geben.

"Deutschland kann noch besser werden"

So nahe kam England dem Titel danach nicht mehr - im Gegensatz zur deutschen Elf. Die wird auch in den nächsten Jahren eine dominante Position im Weltfußball einnehmen, ist sich Lineker sicher. "Es ist sehr gut möglich, dass in zwei oder vier Jahren Deutschland noch besser sein wird, weil die jungen Spieler noch stärker sein werden", sagte der ehemalige Angreifer, der für die BBC als Experte in Brasilien vor Ort ist.

Bereits unmittelbar nach dem Halbfinale hatte Lineker dem DFB-Team großen Lob gezollt und sich als Fan von Thomas Müller geoutet. Mit Blick auf Gerd Müller hatte er den Führungstreffer von Thomas Müller so kommentiert: "Müller hat das gemacht, was Müllers eben machen."

Lineker hält es im Hinblick auf die Zukunft sogar für möglich, dass Deutschland eine Ära begründet und über Jahre hinaus dominant sein wird - so wie zuletzt die Spanier. "Dann wird auch diese als große Mannschaft in die Geschichte eingehen", sagte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal