Sie sind hier: Home >

WHO

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Lebensmittelsicherheit: Wo sich überall Acrylamid versteckt

Lebensmittelsicherheit: Wo sich überall Acrylamid versteckt

Schon das Frühstück hat es in sich. Kaffee, Toast und vielleicht noch ein Zwieback. Wer bei diesen Lebensmitteln täglich kräftig zulangt, hat sich schon am Morgen eine Dosis des Krebsgiftes Acrylamid verabreicht. Ein EU-Gesetz soll dem unwissentlichen Verzehr ... mehr
Kaffeetrinker leben laut neuer Studie länger

Kaffeetrinker leben laut neuer Studie länger

Ist Kaffee gesund oder ist Kaffee schädlich für den Körper? Nach der Antwort auf diese Frage suchen Forscher seit langem. Eine neue Studie kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. Leben Kaffeetrinker länger? Kaffeetrinker profitieren womöglich gesundheitlich von ihrer ... mehr
Nelly Furtado sieht ganz anders aus: Ab wann ist curvy zu dick?

Nelly Furtado sieht ganz anders aus: Ab wann ist curvy zu dick?

Dem Magertrend scheint es langsam aber sich an die Knochen zu gehen. Auch immer mehr Promi-Damen entscheiden sich gegen das Hungern und zeigen Kurven. Zuletzt überrasc hte die vorher zierliche Nelly Furtado mit neuen Rundungen. "Curvy" heißt das jetzt, um Frauen ... mehr
Zika-Virus: Symptome, Übertragung und weitere Fakten

Zika-Virus: Symptome, Übertragung und weitere Fakten

Seit 2015 hat sich das Zika-Virus in mehr als 40 Ländern in Mittel- und Südamerika in Südostasien und weiteren Ländern ausgebreitet. In den ersten Monaten 2017 ist die Zahl der Zika-Erkrankungen zurückgegangen, das Risiko einer Ansteckung bleibt in den betroffenen ... mehr
Immer mehr alte Menschen werden misshandelt

Immer mehr alte Menschen werden misshandelt

Blamiert, übers Ohr gehauen, geschlagen: Weil alte Menschen sich nicht wehren können, nutzen Helfer das häufig aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm. Jeder sechste Mensch über 60 Jahren wird nach neuen Schätzungen missbraucht oder schlecht ... mehr

Ebola-Ausbruch: Regierung erlaubt experimentellen Impfstoff

Im Kongo erlaubt die Regierung zur Eindämmung der Seuche den Einsatz eines noch nicht offiziell zugelassenen Impfstoffs, n achdem es jüngst zu einem Ebola-Ausbruch kam. Wie viele Menschen in der betroffenen Provinz Bas-Uélé im Nordosten des Landes geimpft werden ... mehr

So umweltschädlich sind Zigaretten

Der Tabakkonsum tötet nicht nur mehr als sieben Millionen Menschen pro Jahr, er belastet auch die Umwelt schwer. Achtlos weggeworfene Zigarettenstummel vergiften die Böden. Pestizide und Chemikalien aus Anbau und Produktion von Tabak sowie Zigarettenstummel vergiften ... mehr

Jemen: Cholera-Epidemie nimmt alarmierende Ausmaße an

Der Jemen versinkt im Bürgerkriegschaos. Als ob die Bombenangriffe nicht schon genug seien kommt jetzt die Cholera in das gebeutelte Land hinzu. Die Epidemie breitet sich rasend schnell aus, ein Kampf gegen die Zeit. Ohne die notwendigen ... mehr

Hermann Gröhe: "Die nächste Gesundheitskrise wird kommen"

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe warnt vor dem Ausbruch einer neuen schweren Epidemie. "Die Welt ist noch nicht ausreichend auf den Ausbruch von gefährlichen Krankheiten vorbereitet - das hat Ebola gezeigt", sagte Gröhe vor einem Treffen ... mehr

Alkohol: Die Deutschen gehören zu den Vieltrinkern

Deutschland gehört mit 11,4 Litern zur Gruppe besonders trinkfreudiger Länder unter den 194 WHO-Mitgliedern. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem neuen Statistikbericht mit. Wir informieren Sie, wann Alkohol für einen Menschen ... mehr

Zweiter Fall von Ebola im Kongo bestätigt

Im Kongo gibt es einen zweiten durch Labortests bestätigten Fall von Ebola. Insgesamt seien in der Region der nordöstlichen Provinz Bas–Uélé 19 weitere Fälle hämorrhagischen Fiebers erfasst, so die WHO. Drei Menschen seien bislang gestorben.  Hämorrhagische Fieber ... mehr

Ebola plötzlich zurück im Kongo: mindestens ein Toter

Drei Jahre nach der Ebola-Epidemie mit mehr als 11.000 Toten in Westafrika taucht die tödliche Krankheit im Kongo wieder auf. In dem zentralafrikanischen Land stirbt mindestens ein Mensch an den Folgen des Fiebers. Die Erkrankung sei durch einen Labortest ... mehr

WHO warnt: Das sind Anzeichen für Hepatitis

Die Leber tut nicht weh, doch genau das ist gefährlich, sobald das Organ entzündet ist. Hepatitis bleibt daher oft lange unentdeckt. Die Weltgesundheitsorganisation ist alarmiert angesichts von Abermillionen Hepatitis-Kranken, die nicht von ihrer Infektion wissen ... mehr

Medikamentensucht: Viele sind abhängig, ohne es zu wissen

Ob Schmerztabletten, Schlafmittel oder Nasentropfen: Schätzungsweise bis zu 1,9 Millionen Menschen in Deutschland gelten als medikamentenabhängig. Oft geraten sie in einen Teufelskreis, den sie nur schwer wieder durchbrechen können. Hier erfahren Sie, wie Sie die Sucht ... mehr

Darum fördert Übergewicht Krebs

Dicke Menschen haben ein schwerwiegendes Problem: Neben Diabetes Typ 2, Bluthochdruck und Schlaganfall ist auch ihr Risiko für bestimmte Krebsarten erhöht. Welche Tumoren begünstigt werden und was dabei im Körper passiert, ist wissenschaftlich belegt. Im Rahmen einer ... mehr

Kein Kitaplatz? Das könnte der Grund sein

Haben Sie schon einen Kitaplatz für Ihr Kind? In manchen Städten ist es immer noch schwierig, alle Kinder unterzubringen. Was der Grund dafür sein könnte, dass Sie auf der Suche nach einem Kitaplatz leer ausgehen, erfahren Sie hier. Kein Kitaplatz? Ein Grund ... mehr

WHO-Liste der 12 gefährlichsten Bakterien für den Menschen

Immer mehr Bakterien sind gegen Antibiotika resistent. Das wird besonders in Krankenhäusern zunehmend zum Problem, da dort viele Krankheitserreger auf Menschen mit geschwächtem Organismus treffen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste ... mehr

USA: Frau stirbt nach Behandlung mit 26 Anitibiotika

Eine Patientin in den USA ist an einer Infektion gestorben, nachdem alle 26 zugelassenen  Antibiotika keine Wirkung gezeigt hatten. Bei der Rentnerin sei ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden worden, der nicht wirksam mit Antibiotika behandelt werden ... mehr

Smog in China: "Airpocalypse" sprengt Messwerte

Seit Tagen müssen Millionen Chinesen unter einer gewaltigen Smog-Glocke leben. Eine schnelle Besserung der Lage ist nicht in Sicht. Trotz Fahrverboten und Fabrikschließungen hat sich der gefährliche Smog im Norden Chinas weiter ausgebreitet. 460 Millionen Menschen ... mehr

Malaria-Report der Weltgesundheitsorganisation: 400 000 Opfer pro Jahr

London (dpa) - Fast 430 000 Menschen sind im vergangenen Jahr Schätzungen zufolge an Malaria gestorben. Die meisten Opfer waren jünger als fünf Jahre, rein rechnerisch kam etwa alle zwei Minuten ein Kind durch die Tropenkrankheit ums Leben. Das geht aus dem neuen ... mehr

Zika-Virus: WHO hebt den globalen Gesundheitsnotstand auf

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation ( WHO) hat den wegen der Zika-Epidemie ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand aufgehoben. Die Ausbreitung des Zika-Virus auf mehr als 30 Länder sei allerdings weiterhin ein schwerwiegendes Problem ... mehr

Zika-Virus: WHO erklärt globalen Zika-Notstand für beendet

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation hat den wegen der Zika-Epidemie ausgerufenen globalen Gesundheitsnotstand aufgehoben. Die Ausbreitung des Zika-Virus sei allerdings immer noch ein schwerwiegendes Problem und die Bekämpfung erfordere weitere internationale ... mehr

WHO alarmiert: Weltweit sterben jeden Tag 400 Kinder an Masern

Den großen Erfolgen im Kampf gegen Masern zum Trotz sterben weltweit täglich etwa 400 Kinder an der Infektionskrankheit. Lückenlose Impfkampagnen könnten dies verhindern, heißt es im neuen Masern-Lagebericht der von der Weltgesundheitsorganisation ... mehr

Unicef-Studie alarmiert: Jedes siebte Kind weltweit atmet giftige Luft

New York (dpa) - Das Kinderhilfswerk Unicef schlägt Alarm: 300 Millionen Kinder weltweit füllen ihre kleinen Lungen mit extrem giftiger Luft. Konkret ist jedes siebte Kind einer Luftverschmutzung ausgesetzt, die das Sechsfache ... mehr

Wurmkrankheit Bilharziose: Der Killer, den fast niemand kennt

Die Krankheit Bilharziose ist ein wenig bekannter Killer. Doch die tückische Wurmerkrankung tötet vor allem in Afrika Zehntausende. Die Weltgesundheitsorganisation und ein deutsches Pharmaunternehmen wollen Abhilfe schaffen. Im Wasser planschen kann für Kinder in vielen ... mehr

Weltgesundheitsorganisation  fordert Sondersteuer auf Zucker-Getränke

Genf (dpa) - Der Kampf gegen Fettleibigkeit und damit verbundene Krankheiten sollte nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beim Geldbeutel ansetzen: Allen Regierungen sei zu empfehlen, zuckerhaltige Getränke mit einer Sondersteuer von mindestens ... mehr

Mehr zum Thema WHO im Web suchen

WHO empfiehlt Sondersteuern auf zuckerhaltige Getränke

Genf (dpa) - Der Kampf gegen Fettleibigkeit und damit verbundene Krankheiten sollte nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation beim Geldbeutel ansetzen: Allen Regierungen sei zu empfehlen, zuckerhaltige Getränke mit einer Sondersteuer von mindestens 20 Prozent ... mehr

Depression: So viele Antidepressiva schlucken wir Europäer

Fast jeder zehnte Mensch leidet laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO an Depressionen. Dass dieses Problem zunehmend Aufmerksamkeit erfährt, belegen auch die deutlich ansteigende Zahl der Verschreibungen von Antidepressiva. In Deutschland wurden ... mehr

WHO: Mehr als 7 Millionen Tote durch Luftverschmutzung

Genf (dpa) - An den Folgen übermäßiger Luftverschmutzung sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jährlich mehr als sieben Millionen Menschen. Mit Schadstoffen belastete Außenluft gehöre zu den Ursachen für rund drei Millionen, verunreinigte Innenluft sogar ... mehr

Paralympics 2016: Sportarten und Wettbewerbe - das sollten Sie wissen

Bei den 15. Paralympics in Rio de Janeiro (7. bis 18. September) sind 4350 Athleten aus 176 Ländern am Start, davon 155 aus Deutschland. Medaillen werden in 23 Sportarten und 528 Wettbewerben vergeben. Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu den Spielen ... mehr

Urlaub in Zika-Gebieten: WHO rät zu sechs Monaten Safer Sex

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation rät angesichts der Gefahr von Missbildungen bei Babys durch das Zika-Virus zu stärkeren Vorsichtsmaßnahmen als bisher. Frauen und Männer sollten nach der Rückkehr aus Regionen, in denen Zika verbreitet ist, mindestens sechs ... mehr

Zika-Virus: WHO hält den globalen Notstand aufrecht

Berlin/Genf (dpa) - Die Zahl der bekannten Infektionen mit dem Zika-Virus in Deutschland ist auf 146 gestiegen. Zugleich breitet sich der Erreger in immer mehr Ländern aus. Und bei seiner Erforschung tauchen Fragen nach möglichen weiteren Nebenwirkungen ... mehr

Wissenschaft: WHO warnt vor Antibiotikaresistenz von Geschlechtskrankheiten

Genf (dpa) - Die weltweit verbreiteten Geschlechtskrankheiten Gonorrhoe, Syphilis und Chlamydiose sind nach UN-Angaben immer schwerer zu bekämpfen. Die Bakterien, die sie auslösen, seien in wachsendem Maße resistent gegenüber Antibiotika, warnte ... mehr

Foodwatch-Test findet zu viel Zucker in Cola, Limo, Energydrink

Wer würde zur Erfrischung 26 Zuckerwürfel lutschen? So viel Zucker steckt in einem einzigen Energydrink. Auch Cola, Limo und Eistee haben es in sich. Ein Test der Verbraucherorganisation Foodwatch ergab, dass mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk zu viel Zucker ... mehr

Kinderlähmung: WHO registriert neue Polio-Fälle in Afrika

Genf/Abuja (dpa) - Der weltweite Kampf gegen die Kinderlähmung hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Rückschlag erlitten. In Nigeria hätten sich zwei Kinder mit dem Polio-Virus infiziert, teilte die UN-Behörde mit. Die Minderjährigen sollen ... mehr

Stillen: Ist Langzeitstillen "normal"?

Ein Kind zu stillen, das längst kein Baby mehr ist, ist in unserer Gesellschaft ein Tabuthema. Langzeitstillen spaltet sogar Mütter in zwei Lager.  Umso mehr, wenn sogar ein Schulkind noch die Brust bekommt. Die  Britin Denise Sumpter stillt nicht nur ihren ... mehr

Syrien: Tragödie in Aleppo - Angriffe auf Kliniken und kein Wasser

Genf (dpa) - Wegen anhaltender Kämpfe in der belagerten syrischen Stadt Aleppo sind nach Angaben des UN-Kinderhilfswerkes Unicef zwei Millionen Menschen von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Zugleich werde die medizinische Versorgung wegen gezielter Angriffe ... mehr

Syrien: WHO beklagt Angriffe auf Krankenhäuser in Aleppo

Genf (dpa) - Durch gezielte Angriffe auf Krankenhäuser in Aleppo wird die medizinische Versorgung in der von Regierungstruppen belagerten nordsyrischen Stadt immer schwieriger. Allein im Juli habe es zehn Attacken auf Gesundheitseinrichtungen gegeben, sagte ein Sprecher ... mehr

Immer mehr Schmetterlingsarten sind vom Aussterben bedroht

Der Aurorafalter, das Taubenschwänzchen und der Heuhechel Bläuling haben eines gemeinsam: Sie stehen mit vielen anderen Schmetterlingsarten auf der roten Liste. Ihre Bestände sind vom Aussterben bedroht. Doch auch die Schmetterlinge, denen es jetzt ... mehr

Beschneidung bei Frauen ist auch für deutsche Ärzte ein Thema

Das Thema macht Frauenärzte in Deutschland oft ratlos, aber das grausame Ritual der Genitalverstümmelung ist nicht mehr nur ein Problem in Afrika: Auch bei uns leben beschnittene Frauen. Mit dem Zuzug von Flüchtlingen dürften es mehr geworden sein. Erinnern ... mehr

WHO gibt Entwarnung zu Krebsgefahr bei Kaffee: Temperatur entscheidend

Über zwei Jahrzehnte lang galt Kaffee als potentiell krebserregend. Eine Studie der  Weltgesundheitsorganisation (WHO) war der Grund dafür. Nun rudert die WHO zurück. Kaffee kann bestimmten Tumoren sogar vorbeugen - wenn er nicht zu heiß konsumiert wird.  Gute Nachricht ... mehr

Olympia 2016: WHO hält Verlegung wegen Zika für nicht nötig

Genf (dpa) - Die Olympischen Spiele in Brasilien müssen wegen des Zika-Virus aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation nicht verlegt oder verschoben werden. Die bisherigen Ratschläge über Vorsichtsmaßnahmen würden ausreichen, entschied das Notfall-Komitee ... mehr

Wegen Zika-Virus: WHO prüft Empfehlung für Olympia-Verlegung

Die Weltgesundheitsorganisation WHO will wegen der Gefahren des Zika-Virus und der besorgnisserregenden Ausbreitung nun doch eine mögliche Empfehlung für eine Verlegung der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro prüfen. Das zuständige Notfall-Komitee solle ... mehr

Dänemark: Transgender werden nicht mehr als geisteskrank eingestuft

Deutschlands nördlicher Nachbar Dänemark wird im kommenden Jahr die offizielle Einstufung von Transgender-Menschen als geisteskrank abschaffen. Dies entschied der Gesundheitsausschuss des Parlaments in Kopenhagen. "Es ist vollkommen unangemessen, es eine Krankheit ... mehr

Zika-Virus: WHO rät rückkehrenden Touristen zu Kondomen

Genf (dpa) - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO. Die UN-Organisation hatte ursprünglich Reisenden geraten, vier Wochen lang mit Kondomen ... mehr

"Super-Erreger" mit Mcr-1-Gen erstmals bei einer Frau in USA nachgewiesen

Gegen alle Behandlungsmethoden immun: Bei einer 49-jährigen Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania ist bei einem Harnwegsinfekt ein E-Coli-Bakterium festgestellt worden, gegen das kein Antibiotikum geholfen hat. Das teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. Der erste ... mehr

Olympia: 150 Forscher raten zu Olympia-Verlegung wegen Zika

Die Diskussion um die Gefahren durch das Zika-Virus im Olympia-Austragungsort Rio de Janeiro hat sich durch einen offenen Brief von mehr als 150 Gesundheitsexperten verschärft. Die Fachleute plädierten für die räumliche oder zeitliche Verschiebung der Olympischen ... mehr

Mcr-1: Resistenz-Gen wurde in USA nachgewiesen

Washington (dpa) - In Deutschland bereits nachgewiesene und gegen das Notfall-Antibiotikum Colistin resistente Bakterien sind nun auch in den USA aufgetaucht. Colistin kommt zum Einsatz, wenn verbreitete Antibiotika nicht mehr helfen. Das für die Resistenz ... mehr

Pockenviren lagern noch immer in Russland und den USA

Pocken - sie gehören zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt. Verständlich daher die Aufregung im Sommer 2014, als Wissenschaftler bei einem Umzug in einem Abstellraum der US-Gesundheitsbehörde NIH nahe der Hauptstadt Washington mehrere ... mehr

WHO warnt: Welt ist nicht genügend vor tödlichen Erregern geschützt

Genf (dpa) - Der große Zika-Ausbruch in Südamerika ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation auch Folge eines vernachlässigten Kampfes gegen die Ausbreitung von Moskitos. Es sei ein «schwerer politischer Fehler» gewesen, entsprechende Programme ... mehr

WHO berät über Gesundheitskrisen und weitere Reformschritte

Genf (dpa) - Mehr als 3000 Politiker, Mediziner, Forscher und weitere Experten aus 194 Staaten sind in Genf zur diesjährigen Weltgesundheitsversammlung zusammengekommen. Zu den wichtigsten Beratungsthemen gehören Maßnahmen für eine raschere und umfassende Reaktion ... mehr

Zika-Virus: Mutiertes Virus auf Kap Verde entdeckt

Brazzaville (dpa) - Das Zika-Virus ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ( WHO) in einer mutierten Form nach Afrika zurückgekehrt. In dem westafrikanischen Inselstaat Kap Verde seien seit vergangenem Oktober mehr als 7500 Verdachtsfälle registriert worden ... mehr

Daten der WHO: Lebenserwartung steigt weltweit stark an

Die weltweite Lebenserwartung ist stark gestiegen. Sie kletterte seit dem Jahr 2000 um 5 auf 71,4 Jahre, wie die  Weltgesundheitsorganisation WHO  mitteilte. Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. Während neugeborene Kinder in 29 wohlhabenden ... mehr

Gelbfieber in Angola: WHO beruft Dringlichkeitstreffen ein

Die Weltgesundheitsorganisation ( WHO) hat für Donnerstag ein Dringlichkeitstreffen zum Ausbruch von Gelbfieber angesetzt, das derzeit vor allem das südwestafrikanische Angola betrifft. Ein Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP am Dienstag ... mehr

Glyphosat-Zulassung in der EU ungewiss

Brüssel/Berlin (dpa) - Europa ringt um die Neuzulassung des Unkrautvernichters Glyphosat. Ob die nötige Mehrheit unter den EU-Staaten zustande kommt, wurde nach ersten Beratungen von Ländervertretern am Mittwoch noch nicht absehbar. Mehrere Staaten hätten noch keine ... mehr
 


Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017