Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Miriam Höller richtet rührende Facebook-Botschaft an toten Hannes Arch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Botschaft an ihren toten Freund  

Miriam Höller: "Ich fühle, dass du auf mich aufpasst"

16.11.2016, 10:00 Uhr | t-online.de

Miriam Höller richtet rührende Facebook-Botschaft an toten Hannes Arch. Im September 2016 starb Miriam Höllers Freund Hannes Arch bei einem Hubschrauber-Unfall. (Quelle: Imago)

Im September 2016 starb Miriam Höllers Freund Hannes Arch bei einem Hubschrauber-Unfall. (Quelle: Imago)

Im September hat Ex-GNTM-Model Miriam Höller ihren langjährigen Lebensgefährten Hannes Arch durch einen Helikopter-Absturz verloren. Auf Facebook hat sie ihm nun eine rührende Botschaft geschickt, aus der Hoffnung und Mut sprechen.

"Ich hätte nie gedacht, dass du mich alleine lässt. Aber wie du es dir gewünscht hast, werde ich eines Tages meine Flügel ausbreiten und wieder fliegen", schrieb die 29-Jährige am Montagabend auf Englisch und postete dazu das Bild eines wunderschönen Sonnenaufgangs.

I never thought you would leave me lonely, but as you have wished, one day I will spread my wings and fly again. I don't...

Posted by Miriam Höller on Montag, 14. November 2016

"Ich weiß nicht, wo du bist, aber ich kann dich ganz nah bei mir fühlen. Ich fühle, dass du auf mich aufpasst und mir zuflüsterst, dass alles in Ordnung sein wird", so die Stuntfrau weiter. Höller und Arch waren sechs Jahre lang ein Paar.

Noch an der Unfallstelle für tot erklärt

Arch war ein österreichischer Extremsportler. In der Nacht zum 9. September stürzte er mit dem Hubschrauber ab, als er mit einem Transportflug auf dem Weg zu einer Hütte im Großglocknergebiet in Kärnten war. Noch an der Unfallstelle wurde er für tot erklärt. Warum er abstürzte, ist bisher noch unklar.

Sicher ist, dass der 48-Jährige während des Fluges nicht unter Rauschmitteleinfluss stand. Das bestätigten die Ergebnisse eines toxikologischen Gutachtens, das nach dem Tod des Kunstfliegers durchgeführt wurde. Es habe "keine Hinweise auf die Einnahme von berauschenden Substanzen gegeben", erklärte die Staatsanwalschaft in Klagenfurt Mitte Oktober. Die Ergebnisse einer Wrack-Untersuchung werden im Dezember 2016 erwartet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017