Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Belästigungs-Vorwürfe gegen Talkmaster Charlie Rose

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ich übernehme Verantwortung"  

Sex-Vorwürfe gegen US-Kultmoderator Charlie Rose

21.11.2017, 11:33 Uhr | lc, dpa

Der Talkmaster und Moderator Charlie Rose ist ein weiterer Prominenter aus den USA, dem vorgeworfen wird, Frauen sexuell belästigt zu haben. (Screenshot: Reuters/Charlie Rose)
Belästigungsvorwürfe: US-Moderator suspendiert

Kolleginnen werfen Charlie Rose unsittliche Berührungen vor.

Der Talkmaster und Moderator Charlie Rose ist ein weiterer Prominenter aus den USA, dem vorgeworfen wird, Frauen sexuell belästigt zu haben. (Quelle: Reuters)


In den USA ist einem weiteren Prominenten vorgeworfen worden, Frauen sexuell belästigt zu haben. Der Fernseh-Talkmaster Charlie Rose entschuldigte sich bei mehreren Kolleginnen, nachdem diese an die Öffentlichkeit gegangen waren.

Die Frauen hatten sich der "Washington Post" gegenüber offenbart. Rose selbst sagte in einem Statement: "Ich habe mich zeitweise taktlos verhalten und übernehme dafür die Verantwortung." Er glaube jedoch nicht, dass alle Vorwürfe korrekt seien.

Sender trennten sich von Rose

Rose, der politische Talkshows auf den Sendern PBS und CBS moderiert hatte, soll den Kolleginnen nackt gegenüber getreten sein, sie unsittlich berührt haben und ihnen etwa in Telefonanrufen ungebührliche Gespräche aufgedrängt haben. Die Sender trennten sich unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorwürfe von Rose oder suspendierten bis zur Klärung seine Sendungen.

Bekannt ist der US-Kultmoderator für seine Interviews mit Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur. So sprach er etwa mit Wladimir Putin, Barack Obama, Baschar al-Assad oder Leonardo DiCaprio und Quentin Tarantino. 

Rose ist ein weiterer in einer ganzen Reihe von Prominenten, die wegen möglicher sexueller Übergriffe in Verruf geraten sind. Zuletzt waren Vorwürfe gegen den Senator und früheren Entertainer Al Franken sowie gegen den Senatskandidaten in Alabama, Roy Moore, laut geworden.

Liebe Leserin, lieber Leser, wegen zahlreicher unangemessener Beiträge zum Thema wurde die Kommentarfunktion für diesen Beitrag deaktiviert. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017