Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Dschungelcamp-Zoff - Til Schweiger über Katrin Sass: "Unsäglich"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Eklat bei Lanz: Til Schweiger erzürnt über Katrin Sass

14.02.2013, 15:52 Uhr | BT, t-online.de

Nachdem der Rummel um die Grimme-Preis-Nominierung des "Dschungelcamps" und den dazugehörigen Ausraster von Katrin Sass in der Show von Markus Lanz wieder etwas abgeklungen war, hat sich nun auch Til Schweiger in die Diskussion eingeschaltet. Der Schauspieler war ebenfalls bei Lanz zu Gast und ließ dort kein gutes Haar an Sass.

Auch Schweiger hatte den Eklat vor gut zwei Wochen bei Markus Lanz mitbekommen und konnte sich mit der Art und Weise, wie seine Schauspiel-Kollegin auftrat, so gar nicht anfreunden. "Ich mag es generell nicht, wenn jemand sich über jemand anderen stellt und sich über ihn erhebt", sagte Schweiger.

"Deswegen fand ich den Auftritt meiner Kollegin so unsäglich, in dem sie zu Peer Kusmagk sagt: 'Was hast du denn hier verloren in unserer Runde. Du bist doch nichts. Wir sind die Hochkultur und du bist nichts!'"

Foto-Serie mit 0 Bildern

Schweiger wäre eingeschritten

Wäre Schweiger in der besagten Sendung mit von der Partie gewesen, hätte es laut des 49-Jährigen ein ordentliches Donnerwetter gegeben: "Ich fand das war so entlarvend und so unmöglich von der Frau. Ich hätte mir echt gewünscht, dass ich in der Sendung sitze, weil da wäre ich eingeschritten, da kannste einen drauf lassen.”

Sass schimpft gegen die Dschungel-Kandidaten

Die "Good Bye, Lenin!"-Darstellerin Sass war Peer Kusmagk, dem Dschungelkönig von 2011, in der damaligen Sendung mächtig in die Parade gefahren. "Die Menschen bilden sich wirklich ein, es (das Dschungelcamp, Anm. d. Red.) ist Kunst. Und die, die da drin waren, sagen so eine gewisse Kunst hat es auch schon. Jetzt sind wir im Grimme-Preis. Ein Unfug ist das alles", schimpfte sie.

"Ich fresse Schwänze, aber erhobenen Hauptes"

Es sei unglaublich, sich in eine Show zu setzen und zu sagen, man gehe erhobenen Hauptes aus dem Dschungelcamp raus, regte sich die Schauspielerin über Kusmagk auf. "...ich fresse Schwänze, aber erhobenen Hauptes. Was soll denn das?", schimpfte sie weiter.

Eine Aussprache mit Kusmagk hatte es danach nicht gegeben, auch wenn sich dieser diskussionsbereit zeigte. In der Sendung selber wählte der 37-Jährige lieber die Rückzugstaktik: "Das ist respektlos. Ich zittere am ganzen Leib", entgegnete er dem Sass-schen Sturmlauf.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017