Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Höhle der Löwen": Ralf Dümmel steigt bei VeggiePur & Grüezi bag ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Die Höhle der Löwen"  

Rekordverdächtig! Ralf Dümmel holt sich sechs von sieben Deals

05.10.2016, 09:47 Uhr | t-online.de

"Höhle der Löwen": Ralf Dümmel steigt bei VeggiePur & Grüezi bag ein. Ralf Dümmel investierte in der "Höhle der Löwen" gleich in sechs von sieben Deals. (Quelle: Vox/Stefan Gregorowius)

Ralf Dümmel investierte in der "Höhle der Löwen" gleich in sechs von sieben Deals. (Quelle: Vox/Stefan Gregorowius)

Es war der Abend des Ralf Dümmel. Sechs von sieben Deals zog der Investor in der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" an Land und bewies damit einmal mehr seine Interessenvielfalt. Nur beim letzten Angebot des Abends, einem Biobackset, zog auch Löwe Dümmel den Schwanz ein.

Ob neuartiger Kaugummi, Holzpostkarten, kuscheliger Schlafsack, Tortenständer in Tierform, leuchtende Fahrräder oder Pulvergemüse - während die übrigen Löwen der Runde - Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Jochen Schweitzer und Judith Williams - häufiger zögerten oder den Zuschlag ganz verweigerten, gab sich Ralf Dümmel spendierfreudig.

"Sie haben so ein tolles Schaf - dazu passt ein Löwe"

Bei den Tortenständern in Schafsform fand er, dass zu einem Schaf gut ein Löwe passen würde und machte den Sack bei 100.000 Euro für 30 Prozent Firmenanteile zu. Bei "Veggie pur", dem Gemüse in Pulverform, das jeden Hobbykoch als Geheimzutat glücklich macht, schwärmte Dümmel: "Ich sag Ihnen: Das gehört ins Regal. Das gehört in jeden Lebensmitteleinzelhandel. Ich könnte Ihnen helfen mit ca. 40.000 Filialen in Europa."

"Sie sind ein super Typ"

Besonders angetan aber war der 49-Jährige von dem Kuschel-Schlafsack der Firma "Grüezi bag", den Markus Wiesböck präsentierte. Nun sollte man meinen, das Outdoor-Equipment aus Schafswolle wäre eigentlich der ideale Deal für Jochen Schweitzer, doch der blieb seltsam verhalten. Genauso die anderen Löwen, Frank Theken winkte ab: "Draußen ist nicht meine Welt!" Also räumte Dümmel ab.

Zu Wiesböck gewandt sagte er: "Man investiert in Menschen, nicht in Zahlen. Wie Sie das hier machen ist unglaublich. Sie haben hier auch unglaubliches geleistet. Da Sie ein super Typ sind mache ich Ihnen ein Angebot.“ Er verlangte 100.000 Euro für 25,1 Prozent - der Deal war perfekt. 

Die "Brotlieblinge" wollte niemand

Nach so viel Zusprache seitens des "strategischen Investors", wie Dümmel sich selber nennt, war es schon ein wenig traurig, dass das Team "Brotlieblinge", das am Schluss der Sendung ein Biobrot-Backmix präsentierte, nicht mehr punkten konnte. Aber irgendwann war eben auch Löwe Ralf Dümmel endgültig satt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017