Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Das Supertalent 2016: Bruce Darnell muss mal wieder weinen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Überraschung beim "Supertalent"  

Sänger mit maroden Zähnen rührt die Jury zu Tränen

23.10.2016, 10:50 Uhr | t-online.de

Das Supertalent 2016: Bruce Darnell muss mal wieder weinen. László Varga rührte beim „Supertalent“ nicht nur das Publikum zu Tränen. (Quelle: RTL)

László Varga rührte beim „Supertalent“ nicht nur das Publikum zu Tränen. (Quelle: RTL)

Es war ein Auftritt, den so schnell niemand vergessen wird. László Varga rührte beim "Supertalent" nicht nur das Publikum zu Tränen, sondern auch die Jury. Obwohl sich Bruce Darnell vor dem Start der zehnten Staffel schwor, nie wieder im TV zu weinen, gab es für den 59-Jährigen bei diesem Auftritt keinen Halt.

Mit Kappe und in Camouflage-Hose betrat László Varga die Bühne. "Ich möchte das schönste Lied singen, das ich kenne", sagte der Ungare und gab "What A Wonderful World" von Neil Armstrong zu seinem Besten. Das Publikum war begeistert, nur die Jury konnte der leidenschaftliche Karaokesänger zunächst nicht überzeugen.

Zweite Chance von Dieter Bohlen

"Wir suchen niemanden, der so singt, wie... Ich brauche doch eine eigene authentische Stimme, das ist ja kein Imitatoren-Wettbewerb", kritisierte der Pop-Titan den 38-Jährigen. Doch Dieter zeigte Herz, gab ihm eine zweite Chance.

László stimmte daraufhin "You Are So Beautiful" von Joe Cocker an − und blickte immer wieder Richtung seiner 18 Jahre jüngeren Freundin Lara, die gemeinsam mit Daniel Hartwich am Bühnenrand stand.

"Als du deine Freundin angeguckt und ihr gesagt hast 'You Are So Beautiful', hast du mich gekriegt", sagte Bruce Darnell sichtlich gerührt. "Das war so emotional. Der ganze Raum hat so mir dir mitgefühlt", fügte Victoria Swarovski hinzu. Auch Dieter Bohlen konnte er jetzt überzeugen.

Das Preisgeld für ein neues Lächeln

Der Passauer bewegte nicht nur mit seiner Stimme, sondern auch mit seinem Schicksal. Denn während seiner Ausbildung zum Metzger hatte László einen schweren Unfall. Er verletzte sich mit einem infizierten Rinderknochen, musste daraufhin starke Medikamente nehmen - mit fatalen Folgen. "Mein Zahnschmelz wurde so geschwächt, dass meine Zähne abblätterten."

Mit den 100.000 Euro, die dem Gewinner des "Supertalents" winken, will sich der zahnlose Sänger "ein neues Lächeln kaufen". "Das wäre das Erste, das ich mit dem Geld machen würde", so László.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017