Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung > Vitamine >

Vitamin B3-Mangel: Mangel und Überdosierung von Niacin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lieber zu viel als zu wenig  

Vitamin B3-Mangel: Mangel und Überdosierung von Niacin

23.12.2014, 11:05 Uhr | tl (CF)

Vitamin-B3-Mangel ist in Deutschland eine eher seltene Erscheinung. Dennoch kann ein Mangel an Niacin, wie Vitamin B3 auch genannt wird, ernsthafte Folgen haben. Hier erfahren Sie, was sowohl Mangel als auch Überdosierung von Niacin bewirken kann.

Vitamin-B3-Mangel kann Pellagra verursachen

Ein leichter Vitamin-B3-Mangel hat in der Regel keine großen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Handelt es sich jedoch um eine ständige Unterversorgung, kann es zu Symptomen wie Appetitlosigkeit, Müdigkeit und allgemeiner Schwäche kommen, schreibt das Magazin "Apotheken Umschau" in einem Bericht zum Thema. Die Vitamin-B3-Speicher von Erwachsenen reichen ungefähr zwei bis sechs Wochen.

Eine dauerhafte niacinarme Ernährung begünstigt die Krankheit Pellagra. Die Stoffwechselvorgänge kommen aufgrund der Mangelkrankheit durcheinander. Anzeichen für Pellagra sind Diarrhö (Durchfall), Dermatitis (Entzündung der Haut) sowie Demenzerscheinungen, da auch das Gehirn und Nervensystem beeinträchtigt werden. Neben Durchfall kann auch Verstopfung auftreten. Übelkeit und Erbrechen sind ebenfalls möglich.

Laut dem Gesundheitsportal "Lifeline" führt die Krankheit, wenn sie unbehandelt bleibt, sogar zum Tod. Pellagra tritt vor allem in Regionen auf, in denen die tägliche Nahrung hauptsächlich aus Mais und Hirse besteht.

Überdosierung von Niacin hat keine negativen Auswirkungen

Im Gegensatz zum Vitamin-B3-Mangel hat eine Überdosierung von Niacin nach aktuellen Erkenntnissen keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Im Gegenteil: Mediziner verabreichen Medikamente mit hohem Vitamin-B3-Gehalt gelegentlich bei einem zu hohen Cholesterinspiegel.

Während die reine Überdosierung mit dem Vitamin nicht schädlich ist, können die Medikamente jedoch Nebenwirkungen hervorrufen. Hierzu sollten Sie sich bei Ihrem Arzt oder Apotheker informieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017