Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Wie funktioniert die Logi-Diät?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leicht abnehmen  

Wie funktioniert die Logi-Diät?

21.01.2015, 15:30 Uhr | hm (CF)

Die Logi-Diät ist nicht direkt eine klassische Methode zum Abnehmen, sondern hat einen medizinischen Hintergrund. Um was es genau geht und welche Nahrungsmittel bei der Diät wichtig sind: Im Folgenden erfahren Sie es.

Logi-Diät: Knackpunkt glykämischer Index

Die Logi-Diät wurde ursprünglich nicht darauf ausgerichtet, das Gewicht bis zu einem gewissen Grad zu reduzieren. Vielmehr geht es darum, Ernährungsgewohnheiten umzustellen und den Körper anzuleiten, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, so fasst das Magazin "Stern" die Methode in einem Bericht zum Thema zusammen. Daher auch die Bezeichnung Logi-Diät: Logi steht kurz für "Low Glycemic and Insulinemic Diet". Der glykämische Index gibt für jedes Lebensmittel an, wie sich dessen Verzehr auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Weniger Kohlenhydrate, weniger Blutzucker

Nehmen wir Mahlzeiten zu uns, die einen hohen Anteil an Zucker oder Kohlenhydraten haben, steigt der Blutzuckerspiegel schnell an. Der Körper produziert daraufhin Insulin, das diese Stoffe in die Zellen transportiert. Dies hat laut "Bild der Frau" wiederum zur Folge, dass mehr Fettreserven aufgebaut werden.

Indem auf Lebensmittel mit Zucker- und Kohlenhydratanteil weitestgehend verzichtet wird, soll Anhängern der Logi-Methode zufolge verhindert werden, dass der Blutzuckerspiegel zu stark ansteigt und zu viel Fett eingelagert wird. Im Idealfall soll die Logi-Diät nicht nur dafür sorgen, dass Sie sich stets satt fühlen und Ihr Gewicht halten, sondern auch, dass Sie abnehmen.

Abnehmen mit ausgewählten Lebensmitteln

Produkte für eine ausgewogene Ernährung nach dem Konzept der Logi-Diät gibt es im Grunde genug. Obst, Gemüse und Salate dürfen Sie unbegrenzt genießen, idealerweise mehrmals am Tag. Zur Sättigung empfehlen Logi-Diät-Experten eiweißreiche Nahrungsmittel wie Fisch, Fleisch und Eier sowie Hülsenfrüchte, Nüsse und Milchprodukte.

Während manche Kohlenhydrat-Lebensmittel wie Vollkorn oder Nudeln in geringen Mengen gerade noch zulässig sind, sollten Sie von Weißmehlprodukten und Süßigkeiten besser ganz absehen, wenn Sie mit der Diät abnehmen möchten.

Es gibt aber auch kritische Aspekte an der Logi-Methode. Zwar ist der weitgehende Verzicht auf Süßigkeiten auch im Sinne der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), diese kritisiert allerdings, dass die Ernährungsweise sehr eiweiß- und fettreich ist und rät unter anderem Menschen mit Nierenschäden oder Gicht dazu, die Ernährungsweise nicht dauerhaft anzuwenden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017