Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Kardamom: Mehr als nur ein Gewürz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kräuterlexikon  

Kardamom

27.11.2015, 14:38 Uhr | tl (CF)

Kardamom: Mehr als nur ein Gewürz. Die Kardamompflanze trägt kleine Blüten. (Quelle: imago/blickwinkel)

Die Kardamompflanze trägt kleine Blüten. (Quelle: blickwinkel/imago)

Viele kennen Kardamom eher als exotisches Gewürz in der indischen Küche oder als Lebkuchengewürz in der Weihnachtszeit. Doch er hat auch heilende Wirkung und regt zum Beispiel die Verdauung an.

Pflanze

Kardamom gehört zur Familie der Ingwergewächse und stammt aus Asien, vor allem aus Indien und Sri Lanka. Inzwischen wird er aber weltweit angebaut. Die Pflanze wird bis zu zwei oder drei Meter hoch und blüht weiß oder lila. Es wird zwischen Grünem Kardamom (Elettaria cardamomum) und Schwarzem Kardamom (Amomum subulatum) unterschieden: Ersterer schmeckt milder und wird eher für Süßspeisen verwendet, Letzterer hat einen herberen Geschmack.

Verwendete Pflanzenteile

Im Unterschied zu anderen Ingwergewächsen werden beim Kardamom nicht die Wurzeln genutzt, sondern die schwarzen Samen, die je nach Art in grünlichen oder bräunlichen Hülsen stecken.

Inhaltsstoffe

  • ätherisches Öl
  • Campesterol
  • Stigmasterol
  • Kampfer
  • Salicylate

Wirkung

Kardamom regt Magen, Galle und Speicheldrüsen zur Produktion von Sekreten an. Dadurch verbessert er die Verdauung und hilft gegen Blähungen und Völlegefühl. Besonders in schwer verdaulichen Speisen ist das Gewürz deshalb hilfreich. Außerdem wirkt es appetitanregend.

Bereits im alten Ägypten wurde Kardamom aufgrund seines Aromas außerdem genutzt, um Mundgeruch zu bekämpfen.

Da er krampflösend wirkt, hilft er auch bei Menstruationsbeschwerden. Bei Atemwegserkrankungen wie Asthma oder Husten kann er ebenfalls angewendet werden, weil er schleimlösend wirkt und so die Nebenhöhlen befreit.

Nebenwirkungen

Allgemein ist Kardamom sehr bekömmlich, bei einer normalen Dosierung ist nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen.

Interessantes

Kardamom gehört neben Safran und Vanille zu den teuersten Gewürzen und wird deshalb auch oft gefälscht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017