Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Erkältungskrankheiten >

Obstruktive Bronchitis: Dauerhafte Atemwegsverengung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bronchitis  

Obstruktive Bronchitis: Dauerhafte Atemwegsverengung

29.11.2013, 15:51 Uhr | mb (CF)

Eine chronisch obstruktive Bronchitis, kurz COPD, entsteht in der Folge einer chronischen Bronchitis. Vor allem Raucher leiden unter dieser Lungenkrankheit. Es handelt es sich um eine dauerhafte Verengung der Bronchien.

Chronisch obstruktive Bronchitis: Ursachen

Eine chronisch obstruktive Bronchitis ist eine Folgeerkrankung der chronischen Bronchitis. Kennzeichnend für den höheren Schweregrad ist, dass der Betroffene unter ständiger Atemnot leidet. Hinzu kommt starker Husten mit Auswurf.

Grund dafür ist die Verkrampfung der Bronchialmuskulatur und eine daraus resultierende Verengung der Bronchien. Mit der Krankheit COPD - die Abkürzung steht für die englische Fachbezeichnung chronic obstructive pulmonal disease - geht außerdem ein Lungenemphysem einher, eine Überblähung der Lunge.

Zudem sind die Bronchien chronisch entzündet – eine Reaktion auf eine dauerhafte Reizung, zum Beispiel durch Umweltschadstoffe. Viel häufiger ist aber Zigarettenrauch die Ursache für die chronisch obstruktive Bronchitis. Lungenkrebs und eine Rechtsherzinsuffizienz sind mögliche Folgeerscheinungen der Lungenkrankheit.

Leben mit der Lungenkrankheit COPD

Experten gehen davon aus, dass drei bis fünf Millionen Deutsche an einer COPD leiden. Weltweit ist die chronisch obstruktive Bronchitis die vierthäufigste Todesursache. Eine Behandlung kann lediglich dazu führen, dass der Patient weniger leidet und länger lebt.

Bei der Therapie geht es in erster Linie darum, die Anzahl der Hustenanfälle zu reduzieren und andere Symptome zu lindern. Hierzu werden unter anderem Medikamente eingesetzt. Wesentliche Voraussetzung hierfür ist aber, dass der auslösende Reiz wegfällt. Raucher müssen also konsequent auf Zigaretten verzichten. Das Risiko für Komplikationen im Verlauf der Krankheit verringert sich durch Grippeimpfungen und Pneumokokken-Schutzimpfungen.

Trotz dieser Maßnahmen bleibt die Lungenkrankheit unheilbar. Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt das Gesundheitsportal "onmeda.de", Schadstoffe wie Zigarettenrauch, Abgase und giftige Dämpfe am Arbeitsplatz oder im Freien so weit wie möglich zu meiden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017