Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Möbel renovieren: So reparieren Sie einen Stuhl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuhl reparieren  

Möbel renovieren: So reparieren Sie einen Stuhl

18.11.2013, 14:41 Uhr | in (CF)

Das Renovieren und Reparieren von einem Stuhl ist oftmals notwendig, weil er durch die dauerhafte Nutzung wackelig wird und Kratzer auf dem Boden verursacht. Die erforderlichen Arbeiten sind von jedem Heimwerker selbst durchführbar.

Reparieren mit wenigen Handgriffen

Ein gebrauchter und in die Jahre gekommener Holzstuhl wird durch die Abnutzung oft wackelig, verursacht Kratzer auf dem Fußboden oder weist ein verblasstes und unansehnliches Farbbild auf.

Das Wackeln wird durch die sich vergrößernden Spalten ermöglicht, welche zwischen den Holzteilen entstehen. Hier lässt sich der Stuhl mit nur wenigen Handgriffen und geeigneten Werkzeugen reparieren. Diese Art von Renovieren ist natürlich wesentlich günstiger als der Neukauf der Sitzmöbel.

Die einzelnen Arbeitsschritte

Zunächst ist alter Leim sowie Lack- und Lasurreste zu entfernen. Hierzu benutzen Sie am besten Schleifpapier. Auch alle Bohrlöcher sollten bis auf das rohe Holz abgeschliffen werden. Hier können Sie einen Dremel zur Hilfe nehmen. Anschließend wird mit einem Holzspatel Spachtelmasse in die bearbeiteten Bohrungen gegeben.

Die Stuhlteile fügen Sie jetzt wieder zusammen. Mit Schraubzwingen erreichen Sie den erforderlichen Pressdruck. Natürlich müssen Sie darauf achten, dass bei diesem Reparieren und Renovieren keine Druckstellen im Holz hinterlassen werden. Austretende Spachtelmasse wischen Sie sofort mit einem feuchten Tuch ab.

Möbelgleiter regelmäßig austauschen

Sind alle Spachtelreste entfernt, sollte der Stuhl nach dem Reparieren mindestens einen Tag lang nicht belastet werden. Erst danach ist die Endfestigkeit erreicht. Ein weiterer Grund für das Reparieren und Renovieren von Stühlen besteht, wenn die kleinen Möbelgleiter aus Stoff unter dem Stuhl so stark abgenutzt sind, dass Kratzer auf dem Fußboden nicht mehr zu vermeiden sind. Deshalb sollten Sie die Möbelgleiter regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf austauschen. Dazu verwenden Sie am besten für Holz geeigneten Kraftkleber.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017