Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Werkzeuglexikon >

Rollgabelschlüssel: Schraubenschlüssel mit Klemmbacken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werkzeug  

Rollgabelschlüssel: Schraubenschlüssel mit Klemmbacken

29.01.2015, 10:13 Uhr | fo (CF)

Der Rollgabelschlüssel, der im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Engländer oder Franzose bezeichnet wird, ist ein verstellbarer Schraubschlüssel. Was das Werkzeug auszeichnet und wofür es verwendet wird, lesen Sie hier.

Der Rollgabelschlüssel: So funktioniert er

Der Rollgabelschlüssel ist eine spezielle Form des Schraubschlüssels. Entscheidend für seinen Aufbau sind seine zwei Klemmbacken. Diese können individuell auf die Größen unterschiedlicher Schrauben und Muttern angepasst werden. Dies geschieht mithilfe einer Rändelschraube, mit der die Weite zwischen den Klemmbacken stufenlos reguliert werden kann. Der Spielraum für den Abstand liegt zwischen wenigen bis zu circa 25 Millimetern. Der Verstellschlüssel kann die Schraubverbindung, auf die er eingestellt wurde, anschließend je nach Bedarf lockern oder festigen. Das entbindet von der Abhängigkeit von normierten Gabel- oder Ringschlüsseln.

Nutzen des Rollgabelschlüssels

Durch die stufenlosen Einstellungsmöglichkeiten des Rollgabelschlüssels ist er an keine Maßeinheiten gebunden. Er kann also für jedwedes Maßsystem angewendet werden. Das birgt jedoch gleichzeitig einen Nachteil. Der Rollgabelschlüssel kann zwar für zahllose Schrauben benutzt werden, ihm fehlt jedoch die Genauigkeit und Stabilität eines genormten Schraubschlüssels. Bei schwer zu lösenden Muttern kann dies zum Problem werden. Ein Abgleiten von der zu bearbeitenden Schraube kann die Folge sein. Unsachgemäßer Gebrauch kann zudem schnell zu starkem Verschleiß führen. Deshalb sollte man beim Umgang mit dem Engländer Gleichmut bewahren. Routine im Gebrauch führt langfristig meist zum Ziel.

Bezeichnungen für diesen Schraubschlüssel

Umgangssprachlich werden alle verstellbaren Schraubschlüssel als Engländer bezeichnet. Wie schon erwähnt ist auch der Name Franzose gebräuchlich. Letzterer zeichnet sich allerdings durch einige Besonderheiten aus: Im Gegensatz zum regulären Rollgabelschlüssel ist der Franzose hammerförmig und besitzt ein doppeltes Maul. Bei festsitzenden Schrauben kann das gleichzeitige Klemmen einer gleichgroßen Schraube mit dem zweiten Maul die Presskraft erhöhen. Schwer zugängliche Bereiche erreicht man allerdings besser mit dem zierlicheren Rollgabelschlüssel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017