Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie > Heizung > Kaminofen >

Kaminbrand: Was im Notfall zu tun ist

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kamin  

Kaminbrand: Was im Notfall zu tun ist

25.11.2013, 10:22 Uhr | ob (CF)

Mit einem Kaminbrand ist nicht zu spaßen. Lange Flammen und beißender Qualm können für die Hausbewohner zur lebensgefährlichen Bedrohung werden. Tipps, was bei einem Kaminbrand zu tun ist, erhalten Sie hier.

Bei Kaminbrand: Feuerwehr rufen!

Abend für Abend, Jahr für Jahr, haben Sie das Spiel der Flammen zufrieden beobachtet. Und nun das: Der Kamin steht plötzlich in Flammen, dicker Rauch qualmt aus der Öffnung und langzüngige Flammen schlagen bedrohlich in den Raum. Sobald sie die ersten Anzeichen eines Kaminbrands erkennen, sollten Sie eines als Erstes tun: Sofort die Feuerwehr verständigen!

Auf keinen Fall löschen!

Versuchen Sie auf keinen Fall den Kaminbrand mit Wasser zu löschen! Wie die Freiwillige Feuerwehr Markt Eschlkam informiert, können sich bei einem Kaminbrand Temperaturen von bis zu 1.000 Grad entwickeln, die das Wasser explosionsartig verdampfen lassen. Das Wasser dehnt sich bei diesem Verdampfen um das Siebzehntausendfache aus und könnte Sie gefährlich verletzen.

Luftzufuhr stoppen

Ist der Kaminbrand noch nicht zu weit fortgeschritten, können Sie das Feuer eindämmen, indem Sie die Luftzufuhr drosseln. Wenn es im Kamin zu starkem Auftrieb kommt, der sich in Rauschen und Pulsieren äußert, schließen Sie schnellstmöglich die Rauchrohranschlussöffnungen.

Brandherd isolieren

Stehen in unmittelbarer Nähe zum Brandherd entflammbare Gegenstände? Wenn ja, rücken Sie diese zur Seite. Tipp: Da sich bei einem Kaminbrand extrem heiße Temperaturen entwickeln, sollten Sie Möbel und Co. stets so weit weg wie möglich platzieren.

Gebäude kontrollieren

Bei einem Kaminbrand besteht die Gefahr, dass sich der Brand bis zum Mauerwerk durchfrisst. Die Hitze kann in Hohlräume oder in Deckendurchführungen eindringen und dort weitere Brände entfachen. Tipp: Kontrollieren Sie alle Räume, die mit dem Kamin verbunden sind auf Rauch. So können Sie sichergehen, dass sich der Brand noch nicht ausgedehnt hat.

Löscharbeiten vorbereiten

Auch wenn Sie kein Wasser direkt in den Kaminbrand schütten sollten – neu entstandene Glutnester können Sie bedenkenlos mit Wasser löschen. Tipp: Füllen Sie feuerfeste Behälter mit Wasser und verteilen Sie diese im Haus. So können Sie im Bedarfsfall schnell reagieren, bevor die Feuerwehr eintrifft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017