Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Die Sandmuschel als Alternative zum Sandkasten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Sandmuschel als Alternative zum Sandkasten

25.02.2014, 10:26 Uhr | je (CF)

Die Sandmuschel als Alternative zum Sandkasten. Eine Sandmuschel oder ein anderes Behältnis kann eine Alternative zum Sandkasten sein. (Quelle: imago/xim.gs)

Eine Sandmuschel oder ein anderes Behältnis kann eine Alternative zum Sandkasten sein. (Quelle: xim.gs/imago)

Mit einer Sandmuscheln ermöglichen Sie Ihrem Kind trotz überschaubarer Platzverhältnisse ein Spielen im Sand. Die Investition lohnt sich, zählen die "Sandkasten-Erlebnisse" doch zu den schönsten Erinnerungen an die Kindheit. Wie Sie einen Sandkasten selber bauen, erfahren Sie hier.

Ein Sandkasten findet selten Platz

Das Spielen im Sand gehört zum „Standardprogramm“ für jedes Kind: Da werden zum Beispiel Sandburgen gebaut oder mit Stöcken Symbole und Buchstaben in die Sandoberfläche geritzt. Für die meisten Kinder ist der Sandkasten des nächsten Spielplatzes dementsprechend ein Dreh- und Angelpunkt der jungen Jahre. Umso trauriger ist es, wenn sich für manche Familien keine entsprechende Möglichkeit in Wohnnähe findet. Wer in einem eigenen Haus wohnt, könnte über die Anschaffung eines Sandkastens für den Garten nachdenken. Für alle anderen – insbesondere Wohnungseigentümer mit Balkon – bleibt nur noch die Sandmuschel als Alternative.

Viele Formen und Farben

Eine Sandmuschel ist ein muschelförmiger Kunststoff-Behälter, der mit Sand aufgefüllt werden kann. Je nach Größe finden in der Regel 1-2 Kinder Platz. Es gibt viele Formen und Farben, vor allem aber unterschiedliche Formate: So finden Sie garantiert auch für Ihren Balkon oder Vorgarten genau die richtige Sandmuschel. Wem die Muscheloptik nicht gefällt, findet mittlerweile auch entsprechende Behältnisse in Form eines Käfers oder einer Sonne.

Für gewöhnlich besteht eine solche Vorrichtung aus einer Unter- und Oberseite. Letztere fungiert als Abdeckung, um den Sand vor Regen und Wind zu schützen. Das Kind kann diese leichte Abdeckung selbständig öffnen und sich dann dem Spiel im Sand hingeben. Im Sommer lässt sich die Sandmuschel übrigens auch mit Wasser auffüllen und als kleines Planschbecken für Kind oder Haustier verwenden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017