Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Ein immerblühendes Beet nutzt verschiedene Blühphasen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein immerblühendes Beet nutzt verschiedene Blühphasen

21.05.2012, 16:00 Uhr | is (CF)

Ein immerblühendes Beet nutzt verschiedene Blühphasen. Dauerhaft blühende Stauden wie Mädchenauge eignen sich hervorragend für ein immerblühendes Beet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Dauerhaft blühende Stauden wie Mädchenauge eignen sich hervorragend für ein immerblühendes Beet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Es ist der Traum jedes Gärtners: Ein immerblühendes Beet, das den Garten von Frühling bis Herbst mit bunten Farben erfüllt. Wie Sie die verschiedenen Blühphasen ausnutzen, um sich selbst diesen Blütentraum zu schaffen, verraten diese Tipps.

Die richtige Planung

Wer einen eigenen Garten hat, weiß, dass ein Beet erst dann richtig zur Geltung kommt, wenn immer mehrere Pflanzen gleichzeitig darin blühen, und das möglichst in unterschiedlichen Farben. Doch das bedarf einiger Planung, vor allem wenn Sie ein Drei-Jahres-Zeiten-Beet anlegen möchten. Erster Tipp: Für ein üppiges, immerblühendes Beet müssen Sie viel Platz einrechnen, damit Sie es mit verschiedenen Pflanzen besetzen können, die unterschiedliche Blühphasen haben. Etwa zehn Quadratmeter sollten Sie möglichst mindestens dafür einplanen. Danach sollten Sie sich für zwei bis drei Grundfarben in Ihrem Beet entscheiden, damit das Bild harmonisch wirkt, und entsprechende Pflanzengruppen auswählen, die sich durch ihre Blühphasen abwechseln oder sogar dauerhaft blühen.

Pflanzenauswahl für ein immerblühendes Beet

Um ein immerblühendes Beet zu schaffen, sind beispielsweise öfter blühende Rosen ein guter Tipp. Vor allem moderne Kleinstrauch- und Beetrosen bieten sich an, da sie die ganze Saison über Blüten tragen im Gegensatz zu historischen Klassikern. Auch dauerhaft blühende Stauden wie Mädchenauge oder Flammenblume eignen sich hervorragend für ein immerblühendes Beet. Stauden, deren Blüten nur wenige Wochen halten, sollten Sie dagegen in einer kleineren Stückzahl pflanzen und im hinteren Teil des Beetes ansiedeln, damit vorne keine Lücken entstehen, wenn sie verblüht sind. Damit schon im Frühjahr Farbe ins Beet kommt, sollten Sie Zwiebelblumen und kleine Frühlingssträucher wie Zwerg-Mandel und Schneeforsythie setzen. Zum Ende des Jahres kommen dann zum Beispiel Silberkerzen und Herbst-Anemonen zum Zuge, die Sie wunderbar mit Ziergräsern ergänzen können.

Und noch ein Tipp, mit dem Sie für ständige Blütenpracht in Ihrem Beet sorgen können: Platzieren Sie einfach ein paar Blumentöpfe zwischen den anderen Blumen. Diese können Sie in allen drei Jahreszeiten wieder neu bepflanzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017