Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Rosmarinheide: Blühendes Heidekraut für den Garten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Rosmarinheide: Blühendes Heidekraut für den Garten

03.04.2014, 10:15 Uhr | fb (CF)

Rosmarinheide: Blühendes Heidekraut für den Garten. Die Rosmarinheide blüht von Mai bis Ende Juli. (Quelle: imago/blickwinkel)

Die Rosmarinheide blüht von Mai bis Ende Juli. (Quelle: blickwinkel/imago)

Ob am Teich oder am Bachufer, im Steingarten oder im Alpinum – mit ihrer pastellfarbenen Blüte überzeugt die Rosmarinheide an jedem Standort. Was das Heidekraut auszeichnet und unter welchen Umständen die Andromeda polifolia gedeiht, erfahren Sie hier.

So schön blüht die Rosmarinheide

Von Mai bis Ende Juli zeigt sich die Rosmarinheide von ihrer schönsten Seite: Dann schmücken zierliche, glockenförmige Blüten den niedrig wachsenden Zwergstrauch. Teils weiß, teils rosafarben, heben sich die Blütenkelche vom dunklen Grün des immergrünen Zwergstrauchs ab. Seine Triebe erreichen eine Höhe von maximal dreißig Zentimetern und werden von zahlreichen lederartigen, lanzettförmigen Blättern gesäumt. Das Blattwerk der Andromeda polifolia erinnert stark an Rosmarin, weshalb das Heidekraut in Deutschland unter dem Namen Rosmarinheide bekannt ist. Verwechseln sollten Sie die beiden Pflanzen jedoch nicht, denn obwohl die Rosmarinheide hübsch anzuschauen ist, ist sie hochgradig giftig.

Standort für das Heidekraut

Die Rosmarinheide ist vor allem in Mittel- und Nordeuropa beheimatet. Ihr natürliches Habitat ist das Hochmoor – ein Biotop, das immer seltener in Deutschland zu finden ist. Um sich zu entfalten, benötigt das Heidekraut saure Böden mit hoher Feuchtigkeit und ein sonniges Plätzchen. Es kann zur Teichbepflanzung genutzt, aber auch im Steingarten oder Alpinum gepflanzt werden.

Andromeda polifolia pflanzen und pflegen

Sie können die Andromeda polifolia sowohl im Frühjahr als auch im Herbst pflanzen. Lockern Sie dafür den Boden mit einer Harke auf. Um das Wachstum zu fördern, lohnt es sich, die Erde mit Kompost oder organischem Dünger aufzuwerten. Heben Sie Pflanzlöcher im Abstand von 20 bis 35 Zentimetern aus. Die Pflanzlöcher sollten so tief sein, dass der Wurzelballen komplett mit Erde bedeckt ist. Anschließend sollten sie das Heidekraut kräftig gießen. Hat sich die Andromeda polifolia erst einmal eingewöhnt, benötigt sie kaum Pflege. Da der Boden stets feucht sein sollte, muss sie je nach Standort mit Wasser versorgt werden. Im Frühjahr ist eine einmalige Düngung sinnvoll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017