Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher >

Clematis tangutica: Die sommergrüne Gold-Waldrebe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Goldgelbe Glocken  

Clematis tangutica: Die sommergrüne Gold-Waldrebe

14.11.2014, 13:34 Uhr | om (CF)

Clematis tangutica: Die sommergrüne Gold-Waldrebe. Die Clematis tangutica hat goldgelbene, glockenförmige Blüten. (Quelle: imago/blickwinkel)

Die Clematis tangutica hat goldgelbene, glockenförmige Blüten. (Quelle: blickwinkel/imago)

Clematis tangutica ist eine gelb blühende Clematis. Die auch als Gold-Waldrebe bezeichnete Pflanze überzeugt Gartenfreunde unter anderem mit sehr schönen Fruchtständen. Hier erfahren Sie mehr zu der besonderen Gartenschönheit.

Clematis tangutica: Merkmale und Besonderheiten

Der Name Clematis tangutica bezieht sich auf die tangusischen Völker, genauer gesagt auf die Heimat dieser in Asien. Die Herkunft der Gold-Waldrebe liegt in Südost-Sibirien, wo auch die tangusischen Völker lebten. Die Gold-Waldrebe ist starkwüchsig und kann bis zu sechs Meter hoch klettern, wobei bei solch einer Wuchshöhe normalerweise ein Rankgitter oder eine andere Kletterhilfe nötig ist.

Die Clematis tangutica blüht von Juni bis September und duftet dann leicht nach Kokos. Die goldgelben, glockenförmigen Blüten sind einzeln angeordnet und haben einen hohen dekorativen Wert. Im Herbst verändern die sommergrünen Blätter der Pflanze ihre Farbe und werden gelblich.

Gold-Waldrebe pflegen: Eine anspruchslose Kletterpflanze

Der Standort der Gold-Waldrebe sollte sonnig und frisch sein. Ideal ist ein tiefgründiger, sandig bis lehmiger Boden mit einem pH-Wert zwischen 8 und 10. Pflanzen Sie die Rebe etwa eine handbreit tiefer, als der Wurzelballen hoch ist.

Wichtig ist, dass der Fuß der Clematis nicht in der Sonne steht – hier hilft eine Abdeckung mit Mulch.

Die Gold-Weinrebe ist relativ durstig, weshalb Sie die Pflanze mit ausreichend Wasser versorgen sollten. Staunässe ist jedoch zu vermeiden, da diese das Risiko einer Pilzerkrankung erhöht. Tipp: Gießen Sie immer dann, wenn die Substratoberfläche gut abgetrocknet ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Hecke > Sträucher

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017