Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Zickzackstrauch: Im Herbst mit dekorativen Beeren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sträucher  

Zickzackstrauch: Im Herbst mit dekorativen Beeren

10.09.2015, 06:12 Uhr | tm (CF)

Bizarre Optik für Ihren Garten gefällig? Der Zickzackstrauch aus Neuseeland macht seinem Namen mit einer starken Verzweigung der Äste alle Ehre – und belohnt Ihre Pflegebemühungen zusätzlich mit hübschen Beeren.

Zickzackstrauch besticht durch prägnante Optik

Der Zickzackstrauch ist an seinen zahlreichen Ästen mit dunkler Rinde sowie der geringen Anzahl von Blättern leicht zu erkennen. Die Äste wachsen nach jedem Blatttrieb in eine andere Richtung weiter – so entsteht die extrem starke Verzweigung, die dem Corokia cotoneaster seinen deutschen Namen eingebracht hat.

Die etwa einen Zentimeter langen, dunkelgrünen Blätter sind an der Unterseite leicht behaart und schimmern silberfarben. Sie wechseln sich an den Zweigen mit gelben Blüten ab, die ab April wachsen und einen dezenten Duft verbreiten. Die Früchte sind rund und haben einen Durchmesser von etwa einem Zentimeter – es gibt sowohl orangefarbene als auch rote Varianten. Der Zickzackstrauch erreicht eine Höhe von rund einem Meter. Er eignet sich entweder als Kübelpflanze oder als dekorativer Bonsai.

Tipps für die Pflege des Corokia cotoneaster

Da der Zickzackstrauch aus Neuseeland stammt, ist er ähnliche klimatische Bedingungen gewohnt, wie sie auch in Mitteleuropa herrschen. Ein Standort im Halbschatten ist für das Gewächs ideal – doch selbst ein Platz in der Sonne oder im Schatten toleriert der Strauch in der Regel problemlos. Auch kann der Corokia cotoneaster an windigen Orten stehen.

Düngen Sie den Zickzackstrauch zwischen März und September rund einmal wöchentlich mit einem Flüssigdünger. Gießen Sie die Pflanze regelmäßig, aber eher zurückhaltend: Achten Sie darauf, dass die Wurzelballen nicht austrocknen und vermeiden Sie unbedingt Staunässe. Der Zickzackstrauch ist grundsätzlich bis etwa -15 Grad frostresistent, idealerweise sollten Sie ihn jedoch bei Temperaturen zwischen 0 und 15 Grad überwintern. Bei jungen Pflanzen bietet sich im Sommer ein regelmäßiger Rückschnitt an – so verstärkt sich die optisch ansprechende Verzweigung des Strauchs.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017