Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Neue Buchsbaumsorte soll Pilzbefall trotzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verheerende Schäden stoppen  

Buchsbaumsterben: Neue Sorte soll dem Pilzbefall trotzen

13.04.2017, 10:14 Uhr | Frederik, jb, dpa-tmn

Neue Buchsbaumsorte soll Pilzbefall trotzen. Gewoehnlicher Buchsbaum (Buxus sempervirens) mit Pilzbefall (Quelle: imago/blickwinkel)

Gewoehnlicher Buchsbaum (Buxus sempervirens) mit Pilzbefall (Quelle: imago/blickwinkel)

Das Buchsbaumsterben ist seit Jahren ein Problem. Schuld ist ein Pilz, der immer mehr Pflanzen befällt. Einige Gärten stellen auf robustere Pflanzen um. Und auch die richtige Pflege unterstützt die Widerstandsfähigkeit.

Buchsbaumhecken sterben drastisch ab 

Ein Pilz lässt in immer mehr Gärten bundesweit Buchsbäume braun werden und absterben. Drastisch sieht es zum Saisonstart etwa in den Herrenhäuser Gärten von Hannover aus: Von insgesamt 15 Kilometern Buchsbaumhecke seien dort in einzelnen Gartenbereichen bis zur Hälfte der Pflanzen befallen, sagte Ronald Clark, der Direktor der Herrenhäuser Gärten. In einigen Gärten werden die befallenen Buchsbäume nun durch robustere Sorten oder durch andere Pflanzen ersetzt.

In Deutschland sei der Pilz erstmals 2004 dokumentiert worden, teilte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit. Inzwischen habe er sich enorm ausgebreitet. Sowohl in Baumschulen als auch in privaten und öffentlichen Gartenanlagen, rufe der Pilz mit dem Namen "Cylindrocladium buxicola" teilweise verheerende Schäden hervor. Auch beim Julius Kühn-Institut (JKI), dem Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, beschäftige man sich seit über zehn Jahren mit der Buchsbaumerkrankung, wie eine Sprecherin sagte: "Der Buchsbaumpilzbefall ist ein insgesamt bundesweites Problem." Genaue Zahlen über das bundesweite Ausmaß gebe es jedoch nicht.

So erkennen Sie den Pilzbefall

Der Pilz ist der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zufolge der Auslöser der Blattfallkrankheit, bei der die befallene Pflanze binnen kürzester Zeit sämtliche Blätter verliert und schließlich abstirbt. Nach dem Auskeimen wachse der Pilz direkt in das gesunde Pflanzengewebe hinein. Nach etwa einer Woche erschienen dann erste Blattflecken und der Blattfall setze ein. Zudem bilde der Pilz langlebige Dauersporen aus, die auf abgefallenen Blättern im Boden für mindestens vier Jahre überdauern können.

Das können Sie tun

Verwendete Gartengeräte sollten nach Arbeiten an erkrankten Pflanzen gründlich gereinigt und nach Möglichkeit desinfiziert werden, bevor weitere Pflanzungen bearbeitet werden, heißt es bei der Landwirtschaftskammer. Behandeln kann man die Buchsbäume nicht. "Wenn eine Pflanze einmal befallen ist, kann man nicht mehr viel retten", sagte die JKI-Sprecherin.

Mittlerweile sei das pilzbedingte Buchsbaumsterben sogar in anderen europäischen Staaten und auch in Nordamerika aufgetreten, teilte die Landwirtschaftskammer mit. Das Buchsbaumsterben sei damit ein internationales Problem.

Grund für das zunehmende Buchsbaumsterben, sind laut Boris Schlumpberger, dem Botaniker der Herrenhäuser Gärten, insbesondere ungünstige Witterungsbedingungen: "Veränderte klimatische Bedingungen verursachen Stress für den Pflanzenorganismus und schwächen diesen", so der Experte.

Die Alternative: "Herrenhausen"

In den Herrenhäuser Gärten werden nun nach und nach einzelne Gartenbereiche von den befallenen Pflanzen befreit und neu bepflanzt. "Während viele Gärten auf alternative Pflanzen zurückgreifen, versuchen wir hier nach Möglichkeit auf robustere Buchsbaumsorten umzusteigen", sagte Clark. Eine dieser robusteren Buchsbaumpflanzen heißt treffenderweise "Herrenhausen" (Buxus sempervirens "Herrenhausen"). 

Dieser Strauch wächst ebenso wie die anderen Sorten als kompakter Kleinstrauch und überzeugt durch seine dunkelgrünen Blätter, die auf der Unterseite leicht blaugrün schimmern – die jungen Triebe hingegen sind eher gelbgrün. Zudem ist der "Herrenhausen" sehr pflegeleicht und widerstandsfähig: Er gedeiht in kalkreichen, nahrhaften und durchlässigen Böden, ist für die Kübelhaltung geeignet und trotz großer Hitze und Trockenheit. Sie können ihn daher auch ideal in den Schatten oder sogar an sonnige Plätze stellen.

Im Vergleich zu anderen Sorten hat der Buxus sempervirens 'Herrenhausen' eher längliche Blätter, die am Rand leicht nach unten gewölbt sind. Die robuste Buchsbaumsorte wächst rund zehn Zentimeter im Jahr und lässt sich sehr gut in Form schneiden.

Der Buchsbaumzünsler auf einem Blatt (Quelle: imago/blickwinkel)Der Buchsbaumzünsler bedroht den beliebten Buchsbaum (Quelle: imago/blickwinkel)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017