Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Perlenvorhang aus Holzperlen selber basteln: Anleitung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einrichtungsideen  

Perlenvorhang aus Holzperlen selber basteln: Anleitung

08.12.2014, 10:10 Uhr | fk (CF)

Hereinspaziert: Ein Perlenvorhang im Türrahmen schafft Gemütlichkeit und ist ein echter Hingucker. Wie Sie das Wohnaccessoire im Stil der Siebziger aus Holzperlen und Wolle selber basteln, lesen sie hier.

Material für den Perlenvorhang

Wenn Sie einen Perlenvorhang selber basteln möchten, benötigen Sie ein Kantholz, das der Breite ihres Türrahmens entspricht, Wolle, verschieden große Holzperlen, eine Bohrmaschine, Acrylfarbe, Pinsel, Schere, Nadel und Kleber. Besonders schöne Effekte erzielen Sie, wenn Sie die Wolle in einem Farbton wählen, der im Kontrast zu den Holzperlen steht – zum Beispiel in Rot, Grün oder Pink.

Perlenvorhang selber basteln: So geht's

Das Kantholz dient als Halterung für die Perlenschnüre und kann anschließend im Türrahmen montiert werden. Um die Schnüre für den Perlenvorhang befestigen zu können, bohren Sie in gleichmäßigen Abständen acht Löcher in das Kantholz, lassen Sie zu den Rändern jeweils zwei Zentimeter frei. Ist Ihr Türrahmen farbig lackiert, streichen Sie das Kantholz mit Acrylfarbe in der gleichen Farbe, sodass die Halterung weniger auffällt.

Schneiden Sie acht Schnüre von der Wolle ab. Wie lang die Perlenschnüre sein sollen, können Sie selbst entscheiden. Falls der Perlenvorhang nur den oberen Teil der Tür bedecken soll, sodass man bequem darunter hindurchgehen kann, reichen 25 bis 60 Zentimeter in der Regel aus. Besonders schön wirkt der Vorhang, wenn die Schnüre vom Rand zur Mitte hin kürzer werden und einen Bogen beschreiben.

Machen Sie in die Schnüre am Ende jeweils einen Knoten und fädeln Sie jeweils eine kleinere Perle mithilfe einer Nadel auf. Für einen schönen Abschluss geben Sie etwas Klebe auf den Knoten, schneiden die überstehende Wolle ab und ziehen die Perle darüber. Nun können Sie die anderen Perlen auffädeln. Wie viele Perlen Sie verwenden und in welcher Reihenfolge, bleibt Ihnen überlassen, wenn Sie einen Perlenvorhang selber basteln. Damit die Perlen nicht verrutschen, können Sie entweder Knoten in die Welle machen oder sehr kleine Perlen, die von selbst an der Wolle haften bleiben, als Stopper benutzen.

Sobald die Perlenschnüre fertig sind, fädeln Sie die Wollenden durch das Kantholz und fixieren Sie diese mit großen Knoten. Nun müssen sie den Perlenvorhang nur noch am Türrahmen montieren – und fertig ist Ihre unverwechselbare Türdeko.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017