Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Eis und Desserts grillen - Rezepte für Männer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nachspeise vom Grill  

Dieses Eis ist heiß: So grillen Sie Desserts

06.08.2017, 10:34 Uhr | aja/dpa

Eis und Desserts grillen - Rezepte für Männer. Es muss nicht immer Fleisch sein. Auch Eis lässt sich grillen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/SIBAS_minich)

Es muss nicht immer Fleisch sein. Auch Eis lässt sich grillen. (Quelle: SIBAS_minich/Thinkstock by Getty-Images)

Fleisch und Würstchen bekommt fast jeder über der heißen Glut hin. Doch an eine Nachspeise vom Grill trauen sich eher wenige. Dabei ist das gar nicht so kompliziert: Früchte in Alufolie sind der Anfang, Törtchen oder gar Eis schon für Fortgeschrittene – aber dennoch kein Hexenwerk.

Eisbomben vom Grill

Für große Augen sorgen die Eisbomben vom Grill. "Handelsübliches Speiseeis wird in viermal vier Zentimeter große Würfel geschnitten, ganz kalt gefroren, dann mit hauchdünnem Filou-Teig ummantelt und als Cube oder großes Bonbon am Rande des Grills auf dem Rost gegart", erklärt André Karpinski, Chef des Catering-Unternehmens "Kaiserschote" nahe Köln. Statt Filou-Teig können Sie die Eisbällchen auch in Kokoskruste panieren. Dazu das Eis in Eiklar tauchen, erneut frosten, nochmal mit Eiklar überziehen und anschließend in Kokosflocken wälzen.

Eiskugel im Blätterteig

Eine andere eisige Variante sind Eiskugeln im Blätterteig. Dafür müssen Plättchen aus Blätterteig vorgegrillt und dann im Gefrierschrank abgekühlt werden. Danach wickeln Sie eine Kugel Eis in eine größere Blätterteigplatte, legen diese auf den zuvor gegrillten Blätterteig – und ab damit auf den Rost. Nach drei Minuten bei 230 Grad erhalten Sie knusprige Teigtaschen mit angeschmolzener aber dennoch eisiger Füllung.

Eis-Törtchen

Alternativ werden feuerfeste Förmchen mit dünnem Mürbeteig ausgelegt, mit Eis und gerne auch mit Früchten gefüllt und dick mit Eischnee (bestehend aus Eiweiß und Zucker) bedeckt. Im vorgeheizten Grill mit Deckel brauchen die Eis-Törtchen drei bis fünf Minuten in der Mitte des Grills. Dass das Dessert fertig ist, erkennen Sie am gleichmäßig braunen Eischnee.

Indirekte Hitze ist entscheidend

Die Grillprofis setzen bei den gegrillten Desserts auf indirekte Hitze im geschlossenen Gerät – zum Beispiel einem BBQ-Smoker und einem Kugelgrill mit Haube. "Der Deckel ist der Weg zum großen Grill-Glück", sagt Andreas Bräuer von der Deutschen Grill- und BBQ-Schule in Erfurt. Darunter entstehe eine Umluftwirkung, die die Grillmöglichkeiten stark erweitere. Auch Brownies oder Muffins, Obst-Crumbles oder -Pies lassen sich im geschlossenen Gerät garen.

Früchte am besten in Alu-Schalen grillen

"Früchten wird beim Erhitzen Wasser entzogen und damit eine Konzentration des Aromas bewirkt", erklärt Andreas Bräuer. Besonders geeignet ist Obst mit festem Fleisch wie Mango, Äpfel und Banane. Der Klassiker vom Grill ist die Ananas. Grillfans können sie sogar als Ganzes garen.

Beeren, andere kleine Früchte oder Fruchtstücke rutschen leicht durch den Rost. Daher ist es ratsam, sie entweder in Folie oder Schalen zu packen oder aufzuspießen. "Damit sie nicht splittern, werden Holzspieße am besten vorher gewässert", empfiehlt André Karpinski. Damit die Obstspieße auf dem Rost nicht das Aroma der angebrannten Reste der Fleischmarinade aufnehmen, bieten sich Alu-Schalen an.

Das i-Tüpfelchen auf dem Grill-Obst sind Marinaden. "Eine Cantaloupe-Melone wird halbiert und entkernt, das Fruchtfleisch mit dem Kugelausstecher portioniert, in Kokosmilch oder Likör mariniert und dann in der Schalenhälfte gegart", erläutert Kochbuchautorin Silke Kobr. Auch Rum oder Likör sowie ein Honig-Überzug bieten sich an.

Bananen mit Schokolade füllen und ab auf den Rost

Ambitionierte Dessertköche setzen auf Füllungen. Das klappt zum Beispiel bei Bananen: Die Schale wird der Länge nach eingeschnitten, jedoch nicht am unteren Ende durchtrennt und eine Füllung aus Zartbitterschokolade und Nüssen hineingegeben. Damit die süße Masse nicht gleich wegläuft, braucht die Banane noch eine Hülle aus Alufolie.

Mit Folien leckeren Nachtisch zaubern

Insgesamt anspruchsvoller als Früchte vom Grill sind Backwaren. "Ein sehr hilfreiches Zubehör ist da ein Pizza-Stein", rät Kobr. Ein dünn ausgerollter, süßer Teig belegt mit Bananen, Äpfeln, Nüssen und mit ein paar Klecksen Schokoladencreme lässt sich darauf gut backen.

Für Kleingebäck die einfachste Methode ist eine Folien-Verpackung. "Beliebt sind Mürbeteig-Torteletts, die mit leicht auseinandergerissenen Marshmallows, Nuss-Nougat-Creme und Beeren belegt sind", beobachtet Karpinski. In Folie gehüllt brauchen die Törtchen am Rande des Grills etwa eine Viertelstunde.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017