Sie sind hier: Home > Politik >

Griechenland-Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Olympia: Südkoreaner Park erster Fackelträger der Winterspiele 2018
Olympia: Südkoreaner Park erster Fackelträger der Winterspiele 2018

Athen (dpa) - Der südkoreanische Fußballer Park Ji-sung wird am kommenden Dienstag als erster Sportler die Fackel mit dem olympischen Feuer der Winterspiele 2018 tragen. Das teilte das griechische... mehr

Der südkoreanische Fußballer Park Ji-sung wird am kommenden Dienstag als erster Sportler die Fackel mit dem olympischen Feuer der...

EU: Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
EU: Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Luxemburg (dpa) - Die Vorgabe einer einheitlichen Mindestgröße für männliche und weibliche Polizisten ist aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs diskriminierend und nur unter sehr strengen... mehr

Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift der Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen. Der EuGH fällte nun ein Urteil.

Wirtschaft: Trump und Tsipras überschütten sich mit Lob

Donald Trump hat dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras Fortschritte bei den Reformen in dem von Krisen geplagten Land bescheinigt. Griechenland mache einen "großartigen Job", sagte Trump in Washington. Er habe Tsipras gesagt, dass er einen "verantwortungsvollen Plan für Schuldenerleichterungen" unterstütze, fügte der US-Präsident nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef hinzu. Trump griff damit eine Forderung seines Vorgängers Barack Obama auf. ... mehr

Donald Trump hat dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras Fortschritte bei den Reformen in dem von Krisen geplagten Land bescheinigt.

Wirtschaft - Griechische Statistiker revidieren Daten nach unten: BIP in 2016 gesunken

ATHEN (dpa-AFX) - Das griechische Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent zurückgegangen. Das meldete am Dienstag das griechische Statistikamt (Elstat) mit einer zweiten vorläufigen Schätzung der Wirtschaftsleistung des Landes. Der Wert liegt hinter der Erstschätzung aus dem März zurück, in der das Statistikamt noch von einem Wachstum von 0,6 Prozent ausging. Zum Vergleich: Im Schnitt wuchs das Bruttoinlandsprodukt aller 28 EU-Mitgliedstaaten im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent. ... mehr

ATHEN (dpa-AFX) - Das griechische Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent zurückgegangen.

Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland. Nach einem Treffen mit dem linksgerichteten griechischen Premier Alexis Tsipras in Washington erklärte IWF-Chefin Christine Lagarde: «Ich habe ihm und dem griechischen Volk zu dem bemerkenswerten Fortschritt gratuliert, den Griechenland in der Umsetzung schwieriger Richtlinien gemacht hat, einschließlich einer Reform der Renten und der Einkommensteuer.» Heute Mittag will US-Präsident Donald Trump Tsipras im Weißen Haus empfangen. mehr

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.

Jeder Vierte in EU von Armut bedroht
Jeder Vierte in EU von Armut bedroht

Obwohl ein leichter Abwärtstrend zu vermerken ist, ist der Statistikbehörde Eurostat zufolge, noch immer jeder vierte EU-Bürger von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht.  Demzufolge waren im Jahr... mehr

Obwohl ein leichter Abwärtstrend zu vermerken ist, ist der Statistikbehörde Eurostat zufolge, noch immer jeder vierte EU-Bürger von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht.

Küstenwache findet vor Korfu Schweizer Paar - Frau tot

Korfu (dpa) - Die griechische Küstenwache hat eine Schweizerin aus dem Meer vor der Insel Korfu geborgen. Die 53-Jährige war demnach am Freitag zusammen mit einem 62-jährigen Schweizer mit einem Kajak von Porto Palermo in Albanien zu einer Fahrt entlang der albanischen Küste gestartet. Starke Winde sollen die beiden ins offene Meer Richtung Korfu getrieben haben. Nahe der kleinen Insel Ereikousa im Norden von Korfu wurden sie gefunden. Die Frau war bewusstlos und starb kurz darauf. Der Mann überlebte und wurde ärztlich versorgt. mehr

Korfu (dpa) - Die griechische Küstenwache hat eine Schweizerin aus dem Meer vor der Insel Korfu geborgen.

Erneut Chaosnacht im Athener Viertel Exarchia

Athen (dpa) - Linksautonome haben erneut im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. Eine Gruppe von rund 200 Personen schleuderte in der Nacht im Viertel Exarchia Brandflaschen und Steine auf Polizeibeamte und errichtete Barrikaden mit brennenden Müllcontainern. Mehrere Stunden lang blieben die Straßen rund um das Polytechnikum gesperrt. Verletzt wurde niemand. Zahlreiche Touristen beobachteten aus der Ferne das Spektakel, wie Augenzeugen der dpa sagten. Der Stadtteil gilt als Hochburg der Autonomen-Szene in Athen. mehr

Athen (dpa) - Linksautonome haben erneut im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert.

Wie wahrscheinlich ist ein Wolfsangriff?
Wie wahrscheinlich ist ein Wolfsangriff?

Eine 62-jährige Britin könnte in Griechenland von einem Rudel Wölfe getötet worden sein. Allerdings muss noch geklärt werden, ob es tatsächlich Wölfe oder aber aggressive Hütehunde oder Streuner... mehr

Es besteht der Verdacht, dass in Griechenland eine 62-Jährige von einem Wolfsrudel getötet worden ist. Kann das auch bei uns passieren?

Seebeben erschüttert Ägäis-Inseln

Athen (dpa) - Ein Seebeben der Stärke 4,8 hat in der Nacht die griechischen Inseln in der nördlichen Ägäis erschüttert. Das Zentrum lag etwa zehn Kilometer unter dem Meeresboden zwischen den Sporadeninseln Alonnisos und Skyros. Das Beben war jedoch auch noch im rund 130 Kilometer entfernten Athen zu spüren, wie griechische Medien am Morgen berichteten. Von Schäden wurde zunächst nichts bekannt. mehr

Athen (dpa) - Ein Seebeben der Stärke 4,8 hat in der Nacht die griechischen Inseln in der nördlichen Ägäis erschüttert.

Drei-Tages-Wettervorhersage

Newsletter bestellen
i
Florian Harms

Tagesanbruch: Der Newsletter der Chefredaktion am Morgen

Wenn Sie nach 10 Minuten keine E-Mail von uns bekommen haben, sehen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach!

* Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten durch die Ströer Digital Publishing GmbH erfolgt ausschließlich für die Zusendung des t-online.de Newsletters. Sie können unsere Newsletter jederzeit über einen einfachen Klick auf „Newsletter abbestellen” in der empfangenen E-Mail kündigen.



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017