Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Werder Bremen - Mainz 05: So lief das Bundesliga-Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im Live-Ticker  

Werder Bremen - Mainz 1:2

22.09.2016, 12:41 Uhr | t-online.de

Werder Bremen - Mainz 05: So lief das Bundesliga-Spiel. Bremens Trainer Alexander Nouri (oben 2.

Bremens Trainer Alexander Nouri (oben 2.v.r.) wurde im ersten Spiel gleich auf die Tribüne geschickt. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Aktuelles Ergebnis:

1:2

1:0 Hajrovic (12.)

1:1 Malli (87.)

1:2 de Blasis (90.)

21.09.2016, 20:00 Uhr
Bremen, Weser-Stadion
Zuschauer: 37.108

Das war's vom Match in Bremen. Morgen sind wir Ab 20 Uhr vom Top-Spiel der 2. Liga wieder live für Sie dabei.

Buchstäblich in allerletzter Sekunde trifft der erst kurz zuvor eingewechselte Mainzer de Blasis zum 2:1 für die Gäste ins Bremer Tor und damit auch mitten ins Herz der Norddeutschen. Bremen hatte hier nach einer furiosen ersten Hälfte und dem Treffer von Hajrovic lange geführt, musste erst in 87. Minute durch Malli der den Ausgleich hinnehmen, um am Ende sogar noch als Verlierer vom Platz zu gehen. Ein ganz bitterer Abend für den SV Werder mit seinem neuen Coach Alexander Nouri.

90. Minute:
Schluss in Bremen, Mainz feiert einen 2:1-Last-Minute-Sieg an der Weser.

90. Minute:
Lange Gesichter auf der Bremer Bank, diese Niederlage tut weh.

90. Minute:
tor Tooooooooooooooor, de Blasis köpft zum Mainzer 2:1 ein! Holtmann flankt von links. Am ersten Pfosten setzt sich der kleine de Blasis gegen Fröbe und Moisander per Hechtkopfball durch und trifft in die Maschen!

90. Minute:
Die Bremer Fans sind trotz des Ausgleichs zufrieden. Ihre Elf hat mit viel Einsatz und Laufarbeit dennoch überzeugt.

90. Minute:
Mainz wirkt nun energischer. Brosinski versucht's noch einmal aus der zweiten Reihe, aber kein Problem für Drobny.

90. Minute:
Es werden offiziell satte drei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

89. Minute:
Und dann meckert auch noch Bremens Coach Alexander Nouri und wird von Stark auf die Tribüne geschickt.

88. Minute:
gelb Bremens Grillitsch hat seine Nerven nicht im Griff, giftet den Assistenten an und holt sich dafür Gelb ab.

87. Minute:
tor Tooooooooooooooooooor, Malli trifft zum Mainzer 1:1! Die Gäste mit dem langen Ball nach vorn, Malli ist schneller als Moisander und überwindet dann Drobny aus 12 Metern von rechts zum Ausgleich!

87. Minute:
Auf beiden Seiten hat das Match ordentlich Kraft gekostet. Mainz hofft nun nur noch auf den Lucky Punch.

86. Minute:
Werderaner fragt: "Ist es nun Drobny zu verdanken, dass Werder hier noch führt?" Zumindest in der zweiten Hälfte ist er der beste Bremer!

85. Minute:
Die Bremer Ecke wird kurz gespielt, bringt aber dennoch keine Gefahr vor Lössls Kasten.

84. Minute:
ecke Riesenjubel bei den Bremer Fans als Gnabry auf der anderen Seite eine Bremer Ecke erzwingt.

83. Minute:
Holtmann mit seiner ersten Aktion am linken Flügel der Mainzer. Dann seine Flanke - genau in die Arme von Drobny.

82. Minute:
auswechslung Gerrit Holtmann kommt für Fabian Frei ins Spiel

82. Minute:
Mainz wird gleich mit Holtmann einen weiteren offensiven mann bringen.

81. Minute:
Erneut bringt die Ecke der Gäste nichts ein. Drobny lässt sich im Anschluss schon einmal etwas Zeit beim Abschlag.

81. Minute:
ecke Brosinskis Freistoßflanke wird von Sané zur 14. Mainzer Ecke per Kopf abgewehrt! Das ist Vereinsrekord.

80. Minute:
auswechslung Lukas Fröde kommt für Zlatko Junuzovic ins Spiel

79. Minute:
chance Dann die Bremer Chance, alles klar zu machen. Thy bringt den Ball von links zu Junuzovic, der es im Fallen aus 16 Metern versucht. Doch Junuzovic gerät in Rücklage und setzt den Ball deutlich drüber!

78. Minute:
Alle Bremer sind nun in der eigenen Hälfte gebunden. Einzig Thy lauert ab und an an der Mittellinie.

77. Minute:
Mainz hat nun eine extrem offensive Elf auf dem Platz. 05er-Coach Schmidt will das 1:1 erzwingen.

76. Minute:
auswechslung Yoshinori Muto kommt für Niko Bungert ins Spiel

76. Minute:
Die Bremer Ecke bringt nichts ein, nachdem Sané einen Seitfallzieher am Mann startet. Offensivfoul, sagt Stark.

75. Minute:
Und da ist die Konterchance für den SV Werder. Grillitsch geht auf die Riese, wird aber im Mainzer 16er von Balogun abgelaufen. Ecke für die Gastgeber.

74. Minute:
Viel Ballbesitz der Mainzer aktuell. Bremen setzt nun fast nur noch auf sporadische Konter.

73. Minute:
Das wird eine ganz heiße Schlussphase für die Bremer. Mainz wirkt im Moment etwas frischer.

72. Minute:
gelb Der Mainzer Frei setzt im Luftduell die Arme etwas zu heftig ein und sieht Gelb von Stark.

71. Minute:
Mainz umkreist im Anschluss an die harmlose Ecke den Bremer Strafraum ohne dabei zum Abschluss zu kommen.

70. Minute:
auswechslung Ulisses Garcia kommt für Izet Hajrovic ins Spiel

70. Minute:
ecke Das Mainzer Eckenfestival geht weiter. Es folgt nun Nummer 14!

69. Minute:
Dann wieder die Bremer, bei denen Izet Hajrovic nicht mehr rund läuft. Der Mann muss wohl runter. Ulisses Garcia soll kommen.

68. Minute:
Und auch diese Ecke bringt nichts ein. Mainz erobert aber die Kugel sofort zurück.

68. Minute:
ecke Und Moisander kann im 16er nur auf Kosten der 13. Mainzer Ecke klären!

67. Minute:
Dieses Match ist noch lange nicht entschieden. Mainz wittert hier seine Chance.

65. Minute:
auswechslung Pablo de Blasis kommt für Levin Öztunali ins Spiel

66. Minute:
Die Ecke der Bremer bringt zunächst nichts ein. danach versucht's Hajrovic links aus 25 Metern per Flachschuss, aber den hat Lössl ganz sicher!

65. Minute:
ecke 1. Eckstoß für Werder Bremen

64. Minute:
chance Und der Bremer Konter läuft. Hajrovic hat im 16er ebenfalls nur noch den Schlussmann vor sich und schiebt den Ball in die Beine von Lössl! Das wäre es gewesen für den SV Weder.

63. Minute:
chance Unfassbar, Cordoba hat nur noch Drobny vor sich und scheitert am gut herauskommenden Werder-Keeper! Drobny wehrt per Fußabwehr ab!

63. Minute:
Eine Stunde ist gespielt. Aktuell hat der SV Werder hier nur noch rund 43 % Ballbesitz.

62. Minute:
Im Anschluss an die Gästeecke versucht's Clemens links vom Strafraumeck per Volleyschuss - drei Meter drüber.

62. Minute:
ecke Das Dutzend ist voll. Ecke Nummer 12 für den FSV.

61. Minute:
Diesmal tritt Daniel Brosinski die Mainzer Ecke von erchts, aber wieder kommt im 16er kein Mitspieler ran....

61. Minute:
ecke Die nächste Mainzer Ecke steht bevor.

60. Minute:
Bremen besinnt sich jetzt wieder verstärkt der eigenen Offensivstzärken. Das schafft etwas Entlastung.

58. Minute:
Wenn Bremen so weiter macht, ist der Mainzer Ausgleich nur noch eine Frge der Zeit.

57. Minute:
chance Das Mainzer 1:1 liegt in der Luft! Frei legt schön links rüber zu Christian Clemens, der es links vom Strafraumeck versucht. Drobny ist hellwach und klatscht den angeschnittenen Ball mit beiden Händen zur Seite weg!

56. Minute:
Standing Ovations für Bremens Youngster Manneh, der einen super Einstand hingelegt hat. Der Mann hat nicht sein letztes Spiel bei den Profis gemacht.

56. Minute:
auswechslung Lennart Thy kommt für Ousman Manneh ins Spiel

56. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FSV Mainz 05

55. Minute:
chance Mainz fast mit dem 1:1! Frei mit dem Flachschuss aus 17 Metern! Drobny sieht den Ball spät und kann gerade noch per Fußabwehr parieren!

54. Minute:
Bremen versucht es jetzt immer öfter mit Weitschüssen. So auch Manneh, dessen Fernschuss aber sichere Beute für Lössl ist.

54. Minute:
Wieder bringt die Mainzer Ecke nichts ein, aber Mainz erhöht nun den Druck. Malli taucht im 16er der Bremer auf, kommt aber nicht mehr an Brosinskis Pass.

53. Minute:
ecke Auf der anderen Seite provoziert Cordoba die nächste Mainzer Ecke. Es ist die achte!

52. Minute:
chance Dann der schnelle Gegnzug der Bremer. Izet Hajrovic versucht's aus 24 Metern, aber Lössl pariert den Aufsetzter souverän.

51. Minute:
mainz scheint sich etwas vorgenommmen zu haben, die Gäste sind jetzt etwas galliger in den Zweikämpfen unterwegs.

50. Minute:
chance Fritz verliert die Kugel im Halbfeld und davon profitiert der Mainzer Daniel Brosinski. Brosinski zieht aus 19 Metern ab und setzt seinen Schlenzer nur knapp links vorbei.

49. Minute:
Diesmal spielen die Gäste die Ecke von rechts kurz mit Malli und Brosinski, aber der verliert den Ball prompt...

48. Minute:
ecke Öztunali holt rechts die nächste Mainzer Ecke heraus.

47. Minute:
Zerfahrener Beginn der zweiten Hälfte. Viel Fehlpässe und Zweikämpfe auf beiden Seiten.

46. Minute:
Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.

46. Minute:
schiri Weiter geht?s! Schiri Wolfgang Stark hat die zweite Hälfte etwas verspätet angepfiffen. Werder Bremen hat nun Anstoß.

Verdient liegt der SV Werder mit Interims-Coach Nouri zur Pause gegen Mainz mit 1:0 vorn. Die Norddeutschen legten hier los wie die Feuerwehr. Mit Elan und viel Tempo berannten die Bremer von Beginn an den Mainzer 16er und erspielten sich sich sofort erste Torchancen. In der 12. Minute war es dann soweit und der unter Skripnik noch aussortierte Hajrovic markierte die verdiente Bremer Führung. Auch in der Folge blieb Bremen hier das bessere Team, schaltete aber einen Gang zurück. Erst in der Schlussphae der ersten Hälfte kam Mainz erstmals gefährlich vors Tor von Drobny. Gleich geht's weiter dran bleiben!

45. Minute:
schiri Pause in Bremen, der SV Werder führt mit 1:0 gegen Mainz.

45. Minute:
Wolfgang Stark mit der Ermahnung gegen Werder-Coach Nouri, der einen schnellen Einwurf der Gäste verhindert hatte.

45. Minute:
Es werden 60 Sekunden in dieser ersten Hälfte draufgelegt.

44. Minute:
Die Gästeecke von Malli bringt keine Gefahr vor dem Tor von Drobny.

44. Minute:
ecke Die Schlussphase dieser ersten Hälfte geht an die Mainzer. Nächste Ecke für Mainz.

43. Minute:
Wieder Mainz. Malli wird in den Bremer 16er geschickt, aber Bauer sezt seinen Körper stark ein und schirmt Ball und Gegner ab.

42. Minute:
Und dann doch wieder der lange Ball der Gäste nach vorn. Das hat manchmal schon was von Glücksspiel.

41. Minute:
Mainz erhöht nun kurz vor der Pause noch einmal den Druck. Bis kurz vorm 16er der Bremer sieht das auch ganz gut aus, aber dann...

40. Minute:
Mainz versucht es über die Flügel, doch auch der aufgerückte Donati kommt von rechts nicht mit seiner Flanke durch.

39. Minute:
Souverän klärt Werder-Keeper Drobny außerhalb seines 16ers mit dem Kopf vor Cordoba. Sonderapplauus der Fans für ihn.

38. Minute:
Jede halbwegs gelungene Ballstafette der Bremer sorgt hier für reichlich Alarm auf den Rängen.

37. Minute:
Bislang scheitertn die Mainzer an ihren Ungenauigkeiten. Bungert ist vorn mit dabei und Stark wertet seinen Einsatz am 5er als Offensivfoul gegen Drobny.

36. Minute:
Werder93 fragt: "Ist Drobny als Torwart eine Maßnahme aufgrund der vielen Gegentore?" Nein, Drobny stand auch schon in Gladbach (1:4) im Tor.

35. Minute:
Wieder Freistoß für Werder rechts am Flügel. Und wieder tritt Junuzovic den Ball vors Tor, aber Cordoba klärt im Mianzer 16er per Kopf.

34. Minute:
Optisch können die Mainzer das Match jetzt ausgeglichen gestalten. Öztunali will Malli von rechts schicken, aber die Fahne ist oben. Abseits.

33. Minute:
Junuzovic mit der Bremer Freistoßflanke von rechts, aber im 16er der Gäste kommt der aufgerückte Gebre Selassie nicht ran....

33. Minute:
Insgesamt ist das Tempo etwas raus aus der Partie. Freistoß für Werder rechts aus dem Halbfeld.

31. Minute:
Werders Interimscoach Nouri hält es nicht auf der Bank. Wild gestikuliert er an der Seitenlinie.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist gespielt. Bislang hat der SV Werder hier rund 47 % Ballbesitz und führt verdient.

29. Minute:
ecke Auf der anderen Seite schnappt sich Werder-Keeper Drobny eine Mainzer Ecke ganz sicher.

28. Minute:
Dann wieder Werder. Von rechts flankt Hajrovic und am 5er taucht urplötzlich Manneh vor Lössl auf. doch Manneh nimmt den Ball mit dem falschen Fuß an und bringt den Ball nicht aufs Tor.

27. Minute:
chance Mainz mit dem hohen Ball von Malli auf Cordoba. Der kommt nicht ran und Öztunali profitiert hinter ihm davon. Aus 9 Metern behält der aber nicht die Nerven gegen Drobny und drischt den Ball weit drüber!

27. Minute:
Mainz ist bislang noch ohne echte Torchance, die Rheinhessen wirken etwas ratlos

26. Minute:
Der junge Manneh wirkt in seinem Zweikampfverhalten manchmal noch etwas ungeschckt, aber der Mann est erst 19 Jahre alt.

25. Minute:
Dann die Konterchance für Werder. rechts nimmt Manneh Fahrt auf, aber gegen fünf Mainzer hat er keine Chance.

24. Minute:
gelb Duell zwischen Manneh und dem Mainzer Donati und Manneh benutzt die Arme etwas heftig. Schiri Stark zückt erstmals Gelb.

23. Minute:
Der verletzte Claudio Pizarro sitzt auf der Tribüne im Stadion und ist natürlich bester Dinge.

22. Minute:
Bremen geht jetzt nicht mehr das Wahnsinnstempo der ersten Minuten, hat das Ganze hier aber ganz gut im Griff.

20. Minute:
Wieder Mainz mit der Malli-Ecke von rechts, der Ball tropft rechts im Bremer 16er auf und der aufgerückte Bussmann versucht's aus der Drehung - weit drüber.

20. Minute:
ecke Wieder tritt Malli die Gästeecke von rechts. Der Ball kommt halbhoch auf den ersten Pfosten udn wird abgewehrt. Es gibt erneut Ecke.

19. Minute:
ecke 2. Eckstoß für Mainz 05

18. Minute:
Werderaner fragt: "Wie lange ist Johansson gesperrt?" Der Bremner muss anch seiner Roten Karte gegen Gladbach zwei Spiele aussetzen.

17. Minute:
Martin Schmidt ist angefressen, sein Team kommt nicht ins Spiel. Wild dirigiert er von der Seitenlinie.

16. Minute:
Bislang versucht es Mainz meist mit langen Bällen nach vorn auf Cordoba. Die hat der SV Werder bislang im Griff.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist gespielt. Bislang hat der SV Werder hier rund 57 % Ballbesitz und führt verdient.

14. Minute:
Malli mit dem Mainzer Eckball von rechts, im 16er der Bremer herrscht Hochbetrieb, aber dann knallt Moisander die Kugel weit raus.

14. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FSV Mainz 05

13. Minute:
Was für ein Start für die Bremer mit ihrem neuen Coach. Das Weserstadion steht Kopf.

12. Minute:
tor Toooooooooooooooooor, Hajrovic trifft zum Bremner 1:0! Hajrovic macht ein Traumtor. Von rechts zieht er nach innen, lässt Bussmann hinter sich und drischt die Kugel dann aus 21 Metern rechts oben ins Eck!

11. Minute:
Der Mainzer Balgun spielt mit Gesichtsmaske. Das hindert ihn nicht daran, energisch und rustikal gegen Manneh zu klären.

9. Minute:
Die Bremner Fans sind aus dem Häuschen, ihr SV Werder spielt hier richtig Fußball. es ist laut im Stadion.

9. Minute:
Gnabry links im Duell mit Donati. Der Mainzer muss alles in den Zweikampf legen, um den Bremer abzublocken.

8. Minute:
So flott und elanvoll im Mittelfeld hat man die Bremer seit Monaten nicht mehr gesehen.

7. Minute:
Auf der anderen Seite taucht erstmals Cordoba im 16er der Bremer auf, aber Lamine Sané verhindert den Torschuss.

6. Minute:
chance Und gleich wieder Werder! Am 16er behauptet Manneh stark die Kugel gegen Bungert und zieht aus der Drehung ab. Lössl ist auf dem Posten und pariert sicher!

5. Minute:
Werder spielt hier zu Beginn mit unheimlich viel Elan und Dampf.

4. Minute:
chance Und fast das 1:0 für Bremen durch Manneh! Werder mit Dampf, von rechts versucht's Hajrovic aus 13 Metern und in den den Aufsetzer stochert am 5er Manneh! Im letzten Moment verhindert Lössl mit dem Kopf den Einschlag!

4. Minute:
05er-Coach Schmidt hat vor dem Match nochmals betont, dass sein Team nur auf sich schaut und dem SV Werder sein Spiel aufdrücken will.

3. Minute:
Bremen mit den ersten Angriffsversuchen. Von rechts treibt Gnabry das Spiel der Gastgeber an.

2. Minute:
Beste Stimmung im Weserstadion, es herrscht Aufbruchstimmung, ohne das überhaupt schon etwas pasiert wäre.

1. Minute:
Beste Bedingungen in Bremen. Aktuell sind es noch milde 18 Grad und es ist trocken.

1. Minute:
Der Ball rollt! Referee Wolfgang Stark hat die Partie freigegeben. Mainz 05 hat Anstoß.

Schiedsrichter Wolfgang Stark führt die Teams aufs Feld, gleich geht's los.

Die jüngste Bilanz zwischen beiden Teams in der Bundesliga sieht die Bremer vorn. So verlor Werder keines der letzten vier Duelle mit den Mainzern (zwei Siege, zwei Remis). Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams im Weserstadion im März trennte man sich 1:1 (Tore durch Baumgartlinger für Mainz und Pizarro für Werder). Der letzte Mainzer Sieg gegen den SVW ist denn auch auf den April 2014 datiert.

Und auch 05er Coach Schmidt verändert seine Elf auf drei Positionen. Bungert, Clemens und Brosinski kommen für Bell, Onisiwo und Frei neu ins Team.

Zudem kommen bei Werder Moisander und Hajrovic neu ins Team. Diagne, Yatabaré und Ulisses Garcia müssen dafür weichen.

Der FSV Mainz 05 reist mit breiter Brust nach Bremen. Beim 3:1-Auswärtserfolg in Augsburg hat sich das Team von Trainer Martin Schmidt endlich für seine laufintensive Spielweise belohnt und eben auch die Punkte einfahren können.

Doch die eigentliche Überraschung bringt Nouri im Sturm. Aus der zweiten Mannschaft wurde Ousman Manneh hochgezogen und der steht gleich in der Startformation der Bremer.

Die größte Baustelle der Bremer ist mit Sicherheit die Abwehr. Satte zwölf Gegentore haben die Weserstädter in den ersten drei Ligaspielen hinnehmen müssen.

Für Werder Bremen ist es das Spiel eins nach der Ära Viktor Skripnik. Nun also soll es der bisherige Trainer der zweiten Bremer Mannschaft, Alexander Nouri, bei den Norddeutschen richten und möglichst schon heute im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 für die ersten Bremer Punkte sorgen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am Heute berichten wir ab 19.45 Uhr vom Spiel Werder Bremen gegen Mainz 05.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal