Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München erhält das meiste Geld für WM-Abstellungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auszahlung für WM-Abstellungen  

FC Bayern bekommt mehr Geld als jeder andere Verein

08.01.2015, 17:36 Uhr | dpa

FC Bayern München erhält das meiste Geld für WM-Abstellungen. Die Bayern-Stars Bastian Schweinsteiger (links) und Philipp Lahm jubeln nach dem Sieg im Finale gegen Argentinien über den WM-Titel. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Die Bayern-Stars Bastian Schweinsteiger (links) und Philipp Lahm jubeln nach dem Sieg im Finale gegen Argentinien über den WM-Titel. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Der FC Bayern München bekommt für die Abstellung seiner Nationalspieler zur WM 2014 in Brasilien im vergangenen Sommer das meiste Geld von allen Klubs weltweit. Die European Club Association (ECA) gab bekannt, dass insgesamt 396 Vereine von der Ausschüttung profitieren. Die Bayern erhalten demnach insgesamt 1.470.430 Euro.

Die Auszahlung beruht auf einer Einigung, die die ECA und der Weltverband FIFA im Jahr 2008 erzielten. Demnach war für die Weltmeisterschaft eine Rücklage von 70 Millionen Dollar beschlossen worden, die nun an die Klubs der insgesamt 736 WM-Spieler ausgezahlt wird.

Bayern stellte 14 WM-Teilnehmer ab

Vom FC Bayern reisten die deutschen Nationalspieler Manuel Neuer, Philipp Lahm, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Jerome Boateng, Mario Götze und Toni Kroos (jetzt bei Real) nach Brasilien. Von den ausländischen Bayern-Profis waren zudem Dante (für Brasilien), Daniel van Buyten (für Belgien), Javi Martinez (für Spanien), Arjen Robben (für die Niederlande), Xherdan Shaqiri (für die Schweiz), Julian Green (für die USA) und Mario Mandzukic (für Kroatien) dabei.

International: zweithöchste Summe an Real Madrid

Neben den Bayern bekommen noch acht weitere Topklubs mindestens eine Million US-Dollar überwiesen - allesamt Vereine der ersten Ligen aus England, Italien und Spanien. Die zweithöchste Summe geht an Real Madrid mit 1.094.620 Euro, dahinter folgt Manchester United mit 1.057.030 Millionen.

Bundesliga: zweithöchste Summe an den BVB

Aus der Bundesliga erhält Borussia Dortmund die zweithöchste Summe mit 718.330 Euro hinter den Bayern. Insgesamt profitieren 23 Vereine aus der ersten und zweiten Liga von der Ausschüttung.

Der Betrag pro Klub richtet sich nach der Anzahl der abgestellten Spieler und der Anzahl der Tage, die ein Profi bei der WM war. Dabei wurde eine feste Summe von 2362 Euro pro Tag angesetzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017