Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

WM-Quali 2018: Portugal verliert ohne Ronaldo gegen die Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Quali: Favoriten stolpern  

Portugal, Frankreich und Niederlande lassen Federn

07.09.2016, 14:31 Uhr | sid, dpa, t-online.de

WM-Quali 2018: Portugal verliert ohne Ronaldo gegen die Schweiz. Portugals Nani (re.) im Zweikampf mit dem Schweizer Stephan Lichtsteiner (li.). (Quelle: dpa)

Portugals Nani (re.) im Zweikampf mit dem Schweizer Stephan Lichtsteiner (li.). (Quelle: dpa)

Europameister Portugal hat zum Auftakt der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 in Russland überraschend eine Niederlage kassiert. 58 Tage nach dem EM-Finale unterlagen die Portugiesen in der Gruppe B ohne ihren Superstar Cristiano Ronaldo in der Schweiz mit 0:2 (0:2).

Die Tore für die mit sieben Bundesliga-Profis aufgelaufenen Schweizer schossen im Baseler St.-Jakob-Park Breel Embolo (23.) und Admir Mehmedi (30.). In der 90. Minute sah der frühere Gladbacher Granit Xhaka auf Schweizer Seite Gelb-Rot.

Frankreichs Motor stottert noch

Die Gäste aus Portugal, die neben Ronaldo auch ohne Bayern-Neuzugang Renato Sanches auskommen mussten, kontrollierten zunächst die Partie im St.-Jakob-Park. Dennoch kassierten die in mint-grünen Trikots gekleideten Südeuropäer einen Doppelschlag der Eidgenossen. In der zweiten Hälfte fehlten den Portugiesen die Mittel, die Heimmannschaft noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Enttäuschter Nationalspieler 
Mario Götze: "Es ist noch Luft nach oben"

Im Spiel gegen Norwegen ist dem Stürmer kein Tor gelungen. Video

Auch der EM-Finalist Frankreich hatte Startschwierigkeiten und ist nicht über ein Remis hinausgekommen. Die Franzosen spielten in Weißrussland nur 0:0 und vergaben die ersten wichtigen Punkte im Kampf um das einzige Direktticket in der Gruppe A. Schweden und die Niederlande teilten beim 1:1 (1:0) in Solna ebenfalls die Punkte.

Sneijder erlöst die Niederlande

Im ersten Pflichtspiel nach dem Nationalelf-Rücktritt von Zlatan Ibrahimovic schoss der frühere HSV-Profi Marcus Berg die Schweden 1:0 in Front (43.). Die Führung war etwas glücklich, da die Niederlande das aktivere Team stellten. Wesley Sneijder traf zum verdienten 1:1 für Holland (67.).

Außerdem spielten Gibraltar gegen Griechenland 1:4 (1:4). Bosnien-Herzegowina setzte sich gegen Estland mit 5:0 (2:0) durch. Faröer und Ungarn trennten sich 0:0. Lettland gewann in Androrra mit 1:0 (0:0) und Belgien landete mit 3:0 (1:0) in Zypern einen Pflichtsieg.

Einen spektakulären Schlagabtausch lieferte sich Bulgarien und Luxemburg beim 4:3 (1:0). Kurz vor dem Abpfiff traf Florian Bohnert (90.+1) zum Ausgleich für die Gäste, ehe im Gegenzug Aleksandar Tonev (90.+2) doch noch zum Sieg für die Bulgaren traf.

Nach Abbruch: Albanien siegt

Albanien hat das am Montagabend wegen widriger Witterungsverhältnisse abgebrochene Spiel gegen Mazedonien in der Fortsetzung mit 2:1 (1:0) gewonnen. Zum Zeitpunkt des Abbruchs in der zweiten Halbzeit hatte es 1:1 gestanden.

Bekim Balaj (89.) von Terek Grosny erzielte in der 89. Minute das Siegtor für die Gastgeber. Tags zuvor hatte zunächst Armando Sadiku die Albaner in Führung gebracht (9.), ehe Ezgjan Alioski der Ausgleich für Mazedonien gelang (51.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal