Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Toni Kroos bestätigt Wechsel zu Real Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wechsel bestätigt  

Toni Kroos: "Jetzt gehe ich nach Madrid"

14.07.2014, 11:35 Uhr | dpa, t-online.de

Toni Kroos bestätigt Wechsel zu Real Madrid. Toni Kroos freut sich nach dem WM-Triumph offenbar schon auf Real Madrid. (Quelle: imago/Ulmer / Teamfoto)

Toni Kroos freut sich nach dem WM-Triumph offenbar schon auf Real Madrid. (Quelle: Ulmer / Teamfoto/imago)

Toni Kroos hat Medienberichten zufolge nach dem Gewinn des WM-Titel seinen Wechsel vom FC Bayern München zu Real Madrid bestätigt. Der Nationalspieler wurde unter anderem von der spanischen Nachrichtenagentur EFE mit den Worten zitiert: "Das war der bestmögliche WM-Schlusspunkt. Jetzt gehe ich nach Madrid. Damit erfüllen sich zwei Träume."

Kroos' Manager Volker Struth kommentierte die Berichte nicht, kündigte aber eine baldige Entscheidung über die Zukunft des Mittelfeldspielers an. "Wir werden in den nächsten 48 Stunden etwas bekanntgeben", sagte der Spielerberater. Auch beim FC Bayern gab man sich bedeckt. "Wir warten jetzt auf eine offizielle Reaktion von Toni oder seinem Management. Erst dann können wir uns dazu äußern", sagte FCB-Mediendirektor Markus Hörwick.

Verhandlungen mit den Bayern gescheitert

Bereits seit Tagen wird über einen Transfer des 24-Jährigen zum Champions-League-Sieger spekuliert, spanische Medien vermeldeten den Deal bereits als perfekt. Kroos hat bei den Bayern eigentlich noch einen Vertrag bis 2015, Verhandlungen über eine Verlängerung scheiterten aber vor der Weltmeisterschaft in Brasilien.

Am Zuckerhut zeigte Kroos eine überragende Leistung, spielte unter anderem die zweit meisten Pässe aller WM-Teilnehmer (nach Philipp Lahm) und steuerte zum historischen 7:1-Halbfinaltriumph gegen Brasilien zwei Tore und ein Assist bei.

Kroos, für den die Madrilenen angeblich 25 Millionen Euro Ablöse ausgeben wollen, wäre nach Mario Mandzukic der zweite Hochkaräter, den die Münchner trotz noch gültigen Vertrags in diesem Sommer abgeben. Der kroatische Stürmer war zuletzt für geschätzt 22 Millionen Euro zum spanischen Meister Atlético gewechselt.

Shaqiri soll bleiben

Derweil sagte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer dem "Kicker", dass Mittelfeldspieler Xherdan Shaqiri den Verein im Sommer nicht verlassen werde - der Bruder und Berater des Schweizers hatte zuletzt einen Wechsel in Erwägung gezogen. "Xherdan ist ein wichtiger Spieler für die Zukunft", sagte Sammer. "Es gibt überhaupt keine Gedankengänge, ihn abzugeben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017