Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2014 >

Weltmeister Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Titelgewinn  

Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß

14.07.2014, 17:22 Uhr | t-online.de

Weltmeister Bastian Schweinsteiger dankt Uli Hoeneß. Trotz Steuervergehen: Bastian Schweinsteiger unterstützt den ehemaligen Bayern-Boss Uli Hoeneß. (Quelle: imago/Ulmer/Teamfoto)

Trotz Steuervergehen: Bastian Schweinsteiger unterstützt den ehemaligen Bayern-Boss Uli Hoeneß. (Quelle: Ulmer/Teamfoto/imago)

Bastian Schweinsteiger hat nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft Uli Hoeneß für dessen Unterstützung gedankt. In den Katakomben des legendären Maracana richtete der DFB-Vizekapitän emotionale Worte an den ehemaligen Bayern-Boss. "Ganz spezieller Gruß an jemanden, ohne den wir alle nicht hier wären: Uli Hoeneß, vielen Dank für die Unterstützung, wir glauben daran, dass alles gut wird und unterstützen Sie sehr", sagte der 29-Jährige nach dem Triumph über Argentinien (1:0) in der "ARD".

Hoeneß, der derzeit seine Haftstrafe in der JVA Landsberg verbüßt, verfolgte den WM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft vermutlich vor dem Fernseher.

Der ehemalige Bayern-Präsident war am 13. März vom Landgericht München wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Unser Mann vor Ort 
"Schweinsteiger war der Häuptling der DFB-Elf"

Für Redakteur Thomas Tamberg ist Mario Götze der falsche "Man of the Match". Video

Kein Antrag auf Freigang

Dort wird Hoeneß auch noch einige Zeit verbringen müssen. Wie die "Bild" bereits vor einigen Wochen berichtete, verzichtete Hoeneß zunächst auf einen Antrag auf Freigang - und bleibt damit erst einmal hinter Gittern. Wie lange Hoeneß tatsächlich einsitzen muss, ist offen.

Freigang könnte Hoeneß im besten Fall nach sechs Monaten bekommen, bei guter Führung wäre eine Entlassung bereits nach rund 21 Monaten möglich. In den ersten zwei Wochen im Gefängnis erwartet Hoeneß eine Art Eingewöhnungszeit, in der es Gespräche mit der Anstaltsleitung, Psychologen und Ärzten geben soll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal