Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfergerüchte: Manchester City holt Bony , Werder will Klose

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt: News und Gerüchte  

Transfermarkt: Nastasic-Leihe von Schalke perfekt, Werder träumt von Klose

14.01.2015, 17:16 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Transfergerüchte: Manchester City holt Bony , Werder will Klose. Die Spekulationen um eine Rückkehr von Miroslav Klose zu Werder Bremen schießen ins Kraut.

Die Spekulationen um eine Rückkehr von Miroslav Klose zu Werder Bremen schießen ins Kraut. Foto: Fabio Muzzi. (Quelle: dpa)

In der Bundesliga-Winterpause ist der Transfermarkt im Fußball wieder geöffnet. Schnappt sich ein großer Klub noch einen Star? Welcher Verein sucht nach der Hinrunde nach Verstärkungen? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick im Transfermarkt-Ticker.

+++ ManCity verpflichtet Swansea-Stürmer Bony für 32 Millionen Euro +++

Der englische Meister Manchester City hat tief in die Tasche gegriffen und Stürmer Wilfried Bony verpflichtet. Laut britischen Medien kommt der ivorische Nationalspieler für umgerechnet 32 Millionen Euro vom Premier-League-Konkurrenten Swansea City. Der 26-Jährige, der sich derzeit mit der Elfenbeinküste auf den Afrika-Cup vorbereitet, hat in den vergangenen eineinhalb Jahren für Swansea 25 Tore in 54 Ligaspielen erzielt und erhält einen Vertrag bis 2019. Swansea, das Bony zur Saison 2013/14 vom niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim geholt hatte, verbuchte mit dem Transfer nach eigenen Angaben eine Rekordeinnahme. Laut einer Klausel könnten leistungsabhängig weitere vier Millionen Euro an die Waliser fließen. "Es ist eine große Ehre und eine große Herausforderung für mich, hier zu spielen. Ich bin stolz", wurde Bony auf der ManCity-Website zitiert. Bony ist einer der teuersten afrikanischen Spieler der Geschichte.

+++ Klose zu Werder? "Ein Traum" +++

Weltmeister Miroslav Klose könnte nach vier Jahren noch einmal ein Comeback in der Bundesliga feiern. Sein ehemaliger Verein Werder Bremen ist an einer Verpflichtung des WM-Rekordtorjägers nach dieser Saison interessiert. Ende Juni endet sein Vertrag beim italienischen Club Lazio Rom. "Klose wäre natürlich ein Traum", erklärte Werder-Trainer Viktor Skripnik in Belek. "Warum sollen wir nein sagen, wenn alles passt?" Der ukrainische Coach heizte mit seinen Äußerungen zum Abschluss des Trainingslagers in der Türkei die Spekulationen über eine spektakuläre Rückhol-Aktion an.

+++ Schalke macht Nastasic-Ausleihe perfekt +++

Der Vertrag ist unterschrieben, der Medizincheck absolviert: Der serbische Nationalspieler Matija Nastasic hat die letzten Formalitäten für seinen Wechsel zum FC Schalke 04 erledigt. Die Königsblauen leihen den 21 Jahre alten Verteidiger bis zum 30. Juni vom englischen Meister Manchester City aus und sicherten sich für den Sommer eine Kaufoption. "Er ist in jungen Jahren schon ein sehr kompletter Spieler", sagte Sportvorstand Horst Heldt über den Neuzugang, der am späten Dienstagabend im Trainingslager in Doha/Katar eingetroffen war. Nach der sportmedizinischen Untersuchung trainierte Nastasic am Mittwoch erstmals mit seinen neuen Teamkollegen. Die vereinbarte Ablösesumme für den 16-maligen Nationalspieler soll 9,5 Millionen Euro betragen, eine Leihgebühr muss Schalke nicht zahlen.

+++ Hummels lassen Wechselgerüchte kalt +++

Weltmeister Mats Hummels von Borussia Dortmund lassen Gerüchte um einen möglichen Wechsel kalt: "Es ist seit dem ersten Jahr in Dortmund so, dass andere Vereine anklopfen und Interesse haben. Ich hab' immer die Entscheidung getroffen, dass ich das nicht machen möchte und glaube, dass ich da bisher sehr gute Entscheidungen getroffen habe. Das möchte ich auch weiterhin machen", sagte der 26-Jährige, dessen Vertrag beim BVB bis 2017 läuft, Sky Sport News HD. Der Ex-Münchner war wiederholt mit großen ausländischen Klubs in Verbindung gebracht worden. Er habe nie gesagt, "ich bleibe auf jeden Fall bis 2024 oder bis 2030, und bin trotzdem immer hier geblieben. Ich gehe den Weg, nichts zu versprechen, sondern es dann am Ende vielleicht doch lieber zu machen, lieber, als zu sagen 'ich bleibe auf jeden Fall' und dann zu gehen", äußerte der Innenverteidiger.

+++ Berzel von Darmstadt nach Münster +++

Aaron Berzel verlässt den Zweitligisten Darmstadt 98 und wechselt zum Drittligisten Preußen Münster. Der 22-Jährige war im September 2013 zu den Lilien gekommen und hatte seitdem 30 Liga-Einsätze absolviert."Wir haben dem Wechselwunsch von Aaron entsprochen und wünschen Ihm alles Gute", sagte 98-Cheftrainer Dirk Schuster.

+++ RB Leipzig verpflichtet Stürmer Damari +++

Zweitligist RB Leipzig hat Stürmer Omer Damari vom österreichischen Erstligisten Austria Wien verpflichtet. Der 25-Jährige erhielt bei den Roten Bullen einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis Juni 2018 und soll fünf Millionen Euro gekostet haben. Der israelische Nationalspieler (9 Tore in 14 Spielen) war erst im Sommer zur Austria gewechselt und hat in der Liga-Hinrunde acht Tore erzielt. "Wir freuen uns, dass wir mit Omer Damari einen dynamischen und sehr torgefährlichen Spieler verpflichten konnten", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick. In der vergangenen Woche hatten die Sachsen bereits den viermaligen schwedischen Nationalstürmer Emil Forsberg (23) von Malmö FF bis 2018 unter Vertrag genommen.

+++ Neuer Name im Bremer Torwart-Roulette: Heinz Müller +++

Werder Bremen ist weiter auf der Suche nach einem neuen Torwart, der Stammkraft Raphael Wolf Konkurrenz machen soll. Nachdem Felix Wiedwald wohl erst einmal nicht von Eintracht Frankfurt an die Weser zurückkehrt, kursieren Gerüchte um weitere Schlussmänner. Der Name Timo Hildebrand hält sich hartnäckig, und nun ist auch Heinz Müller im Gespräch, berichten mehrere Medien. Der 36-jährige ehemalige Mainzer ist derzeit vereinslos. Wiedwald steht noch bis zum Sommer bei der Eintracht unter Vertrag und wäre dann wohl ablösefrei zu haben. Gut möglich, dass Bremen bis dahin noch eine Interimslösung findet.

+++ Obraniak vor dem Absprung +++

Werder Bremen dünnt seinen Kader weiter aus. Nun steht auch der ausgemusterte Mittelfeldspieler Ludovic Obraniak vor dem Absprung. Den 34-maligen polnischen Nationalspieler, den die Hanseaten im vergangenen Januar für rund 1,5 Millionen Euro verpflichtet hatten, zieht es zum türkischen Erstligisten Rizespor. Der 30-Jährige soll bis zum Sommer mit Kaufoption ausgeliehen werden.

+++ BVB am "neuen Gigi Buffon" dran +++

Borussia Dortmund ist angeblich an Mattia Perin interessiert. Wie "Tuttosport" berichtet, soll BVB-Trainer Jürgen Klopp schon seit längerem ein Auge auf den Torhüter vom FC Genua geworfen haben. Der 22-Jährige gilt als größtes Torwart-Talent Italiens und hat laut "Transfermarkt.de" einen geschätzten Marktwert von 15 Millionen Euro. Wegen seiner Fähigkeiten und seines Aussehens wird er von Medien auch als der "neue Gigi Buffon" bezeichnet, in Anlehnung an den viermaligen Welttorhüter. In Dortmund herrscht momentan Unklarheit auf der Position des Schlussmanns. Die etatmäßige Nummer eins Roman Weidenfeller musste zuletzt auf der Bank platznehmen, Mitchell Langerak weilt mit der australischen Nationalmannschaft beim Asien-Cup. Klopp ließ offen, wer in der Rückrunde zwischen den Pfosten stehen wird.

+++ Eichin: "Werden uns mit Klose beschäftigen" +++

Miroslav Klose und der SV Werder Bremen – das war von 2004 bis 2007 eine erfolgreiche Kombination. Der WM-Rekordtorjäger erzielte in 89 Bundesligaspielen 53 Tore für die Norddeutschen, bevor er zum FC Bayern weiterzog. Mittlerweile steht der Angreifer bei Lazio Rom unter Vertrag, ist dort allerdings nur noch Edelreservist. Deshalb träumt man bei Werder von einer Rückkehr des Angreifers. "Sollte Miroslav Klose auf dem Markt zu kriegen sein, werden wir uns damit natürlich beschäftigen. Er hat eine große Werder-Vergangenheit und in Bremen einen sehr guten Namen", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin der "Sport Bild". Wie das Blatt weiter berichtet, hatten die Hanseaten bereits im letzten Sommer Kontakt zu Klose und seinem Berater aufgenommen. Nach dieser Spielzeit läuft der Vertrag des 36-Jährigen bei Lazio aus, er wäre dann ablösefrei zu haben. Dann will Werder einen erneuten Vorstoß wagen. Vielleicht wird die Personalie aber auch bereits in der jetzigen Transferperiode aktuell: Klose ist mit seiner Rolle als Bankdrücker unzufrieden, kam in dieser Saison in bisher 15 Spielen nur auf 506 Einsatzminuten, in denen er drei Treffer erzielen konnte. Deutlich zu wenig für den Weltmeister, der in Bremen wohl unumstrittener Stammspieler wäre und die jungen Mitspieler führen könnte. Zudem wurde zuletzt in den italienischen Medien harsche Kritik an Klose laut – was ebenfalls nicht zu seiner Zufriedenheit beitragen dürfte. Dass eine Rückkehr nach Deutschland eine ernsthafte Option für ihn ist, hatte Klose erst im vergangenen Herbst bekräftigt: "Ich kann mir absolut vorstellen, meine Karriere in der Bundesliga zu beenden", hatte er im letzten Herbst gesagt.

+++ Bayer gibt Acht-Millionen-Angebot für Jedvaj ab +++

Bayer Leverkusen will Tin Jedvaj schnellstmöglich fest vom AS Rom verpflichten. "Wir wollen die Kaufoption, die wir in eineinhalb Jahren sowieso haben, früher ziehen", verriet Bayer-Sportchef Rudi Völler: "Wir wollen Modalitäten finden, die für beide Vereine Sinn machen. Da sind wir momentan dran." Laut Medienberichten soll Bayer ein Angebot in Höhe von acht Millionen Euro abgegeben haben. Die Römer zögern aber noch. Das Trainingslager in Orlando/Florida musste Jedvaj dagegen verlassen. Der 19-Jährige hatte sich bei der ersten Einheit einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Bayer hofft, dass er zum Rückrunden-Auftakt fit sein wird, Jedvaj glaubt aber "nicht, dass es für das erste Spiel reichen wird."

+++ Kehrt Carlos Eduardo in die Bundesliga zurück? +++

Carlos Eduardo dürfte vielen Fußballfans in Deutschland noch ein Begriff sein. Der Brasilianer zog in seiner Zeit bei 1899 Hoffenheim brillant die Fäden im Mittelfeld und war eine der Hauptfiguren beim damaligen Höhenflug der TSG. Nach drei Jahren im Kraichgau wurde er 2010 für 20 Millionen Euro an Rubin Kasan verkauft. Nun könnte der 27-Jährige offenbar in die Bundesliga zurückkehren. Die russische Zeitung "Iswestija" berichtet, dass der FC Schalke 04 sich bei Kasan nach Eduardo erkundigt haben soll. "Ich habe Angebote aus der Bundesliga", bestätigte der Brasilianer der Zeitung. Was die Knappen für ihn berappen müssten, ist nicht bekannt. Der Kontakt dürfte aber schnell zustande gekommen sein: Eduardo wird von Rogon vertreten. Die Firma von Roger Wittmann agiert auch als Vermittler für die S04-Profis Julian Draxler, Jefferson Farfan, Roman Neustädter, Eric-Maxim Choupo-Moting, Jan Kirchhoff und Chinedu Obasi.

+++ Lippi-Klub kauft Brasilianer für 15 Millionen +++

Chinas Fußball-Serienmeister Guangzhou Evergrande FC hat mit einem Transfercoup aufhorchen lassen. Für umgerechnet 15 Millionen Euro verpflichtete der Klub des italienischen Weltmeister-Gespanns Fabio Cannavaro (Trainer) und Marcello Lippi (Technischer Direktor) den brasilianischen Nationalspieler Ricardo Goulart. Der 23-Jährige hatte in den vergangenen beiden Jahren Cruzeiro Belo Horizonte mit seinen Toren zu zwei Meisterschaften geführt und unter Nationaltrainer Dunga am 9. September 2014 beim 1:0 gegen Ecuador sein Debüt in der Seleção gegeben. Goulart erhält bei den Chinesen, die zuletzt viermal in Folge die Meisterschaft im Reich der Mitte gewannen, einen Vierjahresvertrag.

+++ Paderborns Maier wechselt nach Aachen +++

Nach einem halben Jahr ohne Einsatz hat Stürmer Viktor Maier den Fußball-Bundesligisten SC Paderborn bereits wieder verlassen. Der 25-Jährige löste seinen im Sommer geschlossenen Zweijahresvertrag auf und wechselte zum Regionalliga-Spitzenklub Alemannia Aachen. Maier war im Sommer vom Regionalligisten SV Lippstadt zum Bundesliga-Aufsteiger gewechselt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal