Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Olympia 2016 >

Doping: Trainer Jama Aden von Weltmeisterin Genzebe Dibaba verhaftet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nächster Dopingfall  

Trainer von Weltsportlerin Dibaba verhaftet

21.06.2016, 11:36 Uhr | sid

Doping: Trainer Jama Aden von Weltmeisterin Genzebe Dibaba verhaftet. Polizeibeamte sichern bei der Verhaftung Beweismaterial. (Quelle: imago/Agencia EFE)

Polizeibeamte sichern bei der Verhaftung Beweismaterial. (Quelle: Agencia EFE/imago)

Die internationale Leichtathletik hat ihre nächste spektakuläre Dopingaffäre. Jama Aden, Trainer der äthiopischen 1500-Meter-Weltmeisterin Genzebe Dibaba, wurde bei einer Polizeiaktion nördlich von Barcelona verhaftet.

Dem ehemaligen Mittelstreckenläufer aus Somalia und einem Physiotherapeuten werden Handel sowie Verabreichung von Dopingpräparaten vorgeworfen. Dibaba selbst ist in puncto Doping bislang unbescholten.

60 Spritzen sichergestellt

Die Verhaftung ihres Trainers fand im Hotel Arrahona im katalonischen Sabadell statt, in dem sich zudem 30 von Aden betreute Athleten - darunter offenbar auch Dibaba selbst - aufhielten. Gleichzeitig waren bei der Razzia Vertreter der spanischen Anti-Doping-Agentur sowie sechs Ärzte des Leichtathletik-Weltverbands IAAF anwesend, die bei 28 der anwesenden Sportler Dopingkontrollen durchführten.

UMFRAGE
Russische Leichtathleten dürfen nicht bei Olympia starten. Ist diese Entscheidung richtig?

Die betroffenen Athleten sollen überwiegend aus asiatischen und afrikanischen Ländern wie Somalia, Äthiopien, Dschibouti, Algerien, Saudi Arabien, Ägypten and Katar stammen. Bei der Durchsuchung des Hotels wurden nach Angaben der Polizei außerdem rund 60 Spritzen sichergestellt.

Polizeiaktion Teil einer "langfristigen Untersuchung"

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF teilte mit, dass die Polizeiaktion Teil einer "langfristigen Untersuchung" sei, die bereits 2013 in Zusammenarbeit mit Interpol und den spanischen Behörden gestartet wurde. Man werde "alle Möglichkeiten ausschöpfen, um saubere Athleten und die Integrität unseres Sports zu schützen", hieß es in dem Statemtent.

Dibaba ist Weltmeisterin und Weltrekordhalterin über 1500 Meter (3:50,07 Minuten) und wurde 2015 zur Weltsportlerin des Jahres ausgezeichnet. Die internationale Leichtathletik steht derzeit aufgrund der Doping-Sperre des russischen Verbandes für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) im Fokus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal