Sie sind hier: Home > Gesundheit > Ernährung >

Eiweißbrot: Hilft Low-Carb-Brot beim Abnehmen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernährungsexperten raten ab  

Eiweißbrot: Hilft Low-Carb-Brot beim Abnehmen?

21.01.2015, 12:28 Uhr | rk (CF)

Eiweißbrot: Hilft Low-Carb-Brot beim Abnehmen?. Das Eiweißbrot alleine hilft nicht beim Abnehmen. (Quelle: imago/Westend61)

Das Eiweißbrot alleine hilft nicht beim Abnehmen. (Quelle: Westend61/imago)

Wer auch im Rahmen einer Low-Carb-Diät nicht auf sein Frühstücksbrot verzichten möchte, greift häufig zum sogenannten Eiweißbrot. Viele Anhänger der kohlenhydratarmen Kost sind davon überzeugt, dass Low-Carb-Brot beim Abnehmen hilft.

Was genau ist Eiweißbrot eigentlich?

Eiweißbrot enthält im Gegensatz zu normalem Brot kaum Kohlenhydrate, dafür aber einen hohen Anteil pflanzlicher Eiweiße. Wie "Spiegel Online" berichtet, sind in Low-Carb-Brot einigen Herstellern zufolge gerade einmal sechs Prozent Kohlenhydrate enthalten – ein Weizenmischbrot besteht hingegen zu 44 Prozent aus Kohlenhydraten. Der Eiweißgehalt ist beim Eiweißbrot mit 21 Prozent jedoch deutlich höher als bei einem Weizenmischbrot mit fünf Prozent.

Der Hintergrund: Bei einer Low-Carb-Diät stehen Kohlenhydrate gar nicht oder nur in sehr geringen Mengen auf dem Speiseplan. Deshalb ist herkömmliches Brot bei dieser Ernährungsform weitestgehend tabu. Denn es wird angenommen, dass der Körper auf seine eigenen Fettdepots zurückgreift, wenn er keine Kohlenhydrate als Energielieferanten zugeführt bekommt.

Statt kohlenhydratreicher Kost sollen im Rahmen eines Low-Carb-Ernährungsplans Lebensmittel mit einem höheren Fett- und Eiweißanteil verzehrt werden. Insbesondere durch einen Verzehr am Abend sollen eiweißhaltige Speisen dafür sorgen, dass die Fettverbrennung über Nacht angekurbelt wird. Infolgedessen sollen die Pfunde nur so purzeln können.

Mit Low-Carb-Brot abnehmen?

Während viele Menschen auf das Eiweißbrot schwören, bewerten Wissenschaftler das Produkt kritisch. Der Ernährungswissenschaftler Gerhard Rechkemmer etwa ist davon überzeugt, dass eine eiweißreiche, kalorienarme Ernährung beim Abnehmen helfen kann – das Eiweißbrot will der Präsident des Max-Rubner-Instituts (MRI) in Karlsruhe allerdings trotzdem nicht empfehlen. "Das Werben mit Eiweißbroten zum Abnehmen ist absolut unzulässig", so Rechkemmer gegenüber "Spiegel Online". Denn dass sich mit dem Brot Gewicht reduzieren lasse, sei wissenschaftlich nicht bewiesen.

Und auch wenn das Eiweißbrot nur wenig Kohlenhydrate enthält – durch den erhöhten Fettanteil sind einige Sorten des Low-Carb-Brots zum Teil sogar kalorienreicher als normales Brot. Am Ende, so sind sich viele Ernährungsexperten einig, hilft nur eine negative Energiebilanz durch eine bewusste Ernährung – in der Regel in Kombination mit Sport – dauerhaft beim Abnehmen.

Wer trotzdem Low-Carb-Brot essen möchte, sollte darauf achten, sich nicht zu einseitig zu ernähren. Das Ernährungsmagazin "EatSmarter!" empfiehlt insbesondere Allergikern, sich die Bestandteile des Brots genau anzuschauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017