Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Obstbaumschnitt: Obstbäume richtig schneiden und pflegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Obstbäume  

Die richtige Frühjahrspflege für Obstbäume

07.06.2017, 13:54 Uhr | rev, dpa, t-online.de

Obstbaumschnitt: Obstbäume richtig schneiden und pflegen. Ein Baum wird beschnitten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/hiphoto40)

Ein Rückschnitt kann einem Baum gut tun (Quelle: hiphoto40/Thinkstock by Getty-Images)

Der richtige Schnitt wirkt für Obstbäume wie eine Verjüngungskur: Er formt das Astwerk, lenkt die Saftströme und fördert Blütenreichtum sowie Ernteertrag der Obstbäume. Das Frühjahr ist die richtige Zeit für den Obstbaumschnitt. Durch den warmen Winter treiben auch die Bäume schon früher aus als üblich. Deshalb sollte man mit dem Obstbaumschnitt nicht zu spät beginnen. Welche Arbeiten sollten Sie jetzt angehen? Und Fehler beim Baumschnitt sollten Hobbygärtner auf jeden Fall umgehen? Wir sagen es Ihnen.

Regelmäßig gestutzte Gehölze blühen reicher und tragen mehr Früchte. Je nach Gehölzbestand macht der Schnitt den umfangreichsten Teil der Frühjahrspflege aus.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Obstbaumschnitt?

Abgesehen von Pfirsich und Süßkirsche sollten Obstbäume und Beeren-Sträucher in der Zeit zwischen November und April geschnitten werden. Wer zu spät schneidet, riskiert, dass der Baum nicht richtig austreibt und später nur wenige Früchte trägt. Auf jeden Fall sollte man auch darauf achten, den Obstbaumschnitt nicht bei frostigen Temperaturen durchzuführen. Denn die offenen Wunden können sich bei starken Frösten verschlimmern und Schäden am Holz verursachen. Pfirsichbäume schneidet man im April oder Mai, weil bei diesen Bäumen auf die Blütenknospen geachtet werden muss. Süßkirschen werden im Sommer gleich nach der Kirschernte zurückgeschnitten.

Obstbaumschnitt für eine bessere Ernte

"Wie bei anderen Gehölzen auch muss bei den Obstbäumen Totholz entfernt werden", sagt Oliver Fink vom "Verband der GartenBaumschulen" im nordrhein-westfälischen Haan. Auch Äste, die quer wachsen und daher an anderen scheuern können, oder steil nach oben wachsende Äste sollten im Frühjahr beseitigt werden. Ebenso werden Äste entfernt, die schon mehrere Jahre lang Früchte getragen haben. Denn Obst an jungen Hölzern hat eine bessere Qualität. Alte Äste sollten daher entfernt werden, um das Wachstum neuer anzuregen.

Der richtige Schnitt beugt auch Pilzerkrankungen vor

Hobbygärtner sollten auch die Baumspitzen immer mal wieder auslichten. Dann kann genügend Sonnenlicht an den unteren Bereich des Baumes kommen und die Früchte reifen lassen. Außerdem muss regelmäßig ausgelichtet werden, um mehr Luft in der Krone zirkulieren lassen zu können. Das beugt Pilzerkrankungen vor.

"Darüber hinaus sind Schnittmaßnahmen oft an der Grenze zum Nachbargrundstück notwendig. Oder dort, wo ein Baum zu hoch geworden ist und beispielsweise unerwünschten Schatten wirft", zählt Uwe Jakubik, Fachbuchautor aus Reutlingen, auf. "Und schließlich muss im Geäst eines größeren Obstbaumes immer ausreichend Raum sein, um später bei der Ernte die Leiter gut anstellen zu können."

Starke Rinde durch einen Anschnitt

Bildet ein Obstbaum mit hohem Wachstum einen zu dünnen Stamm, können Hobbygärtner ihn mit einem Trick zum sogenannten Dickenwachstum anregen. Dafür wird die Rinde schräg oder parallel zur Stammachse angeschnitten, erklären die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten". Die Schnitte sollten in Abständen zwischen 5 und 10 Zentimeter erfolgen und etwa 15 bis 20 Zentimeter lang sein. Das Messer sollte so tief einstechen, dass die Rinde bis zum Holz durchtrennt wird. Die Wunden regen den Baum zum Wachstum an. Er muss dann seine Wuchsstoffe im Stamm konzentrieren, der folglich dicker wird. 

Fatale Fehler beim Obstbaumschnitt vermeiden

Die wichtigsten Hilfsmittel für den Obstbaumschnitt sind eine kleine und eine große Astschere sowie eine Handbaumsäge. Dank Teleskopverlängerungen sind Leitern häufig verzichtbar und der Schnitt dadurch deutlich sicherer. Beim Schneiden kann man viele Fehler machen. So würden häufig die Seitenverzweigungen des Baumes gekappt mit dem Ziel, den Wuchs im Rahmen zu halten, sagt Fink. "Das ist ein fataler Fehler: An diesen Trieben bilden sich die Blüten." Die häufigsten Fehler beim Baumschnitt haben wir für Sie zusammengestellt.

Nach Frostzeit brauchen Obstbäume besonders viel Wasser

Doch der Rückschnitt ist nicht das einzige, was Obsthölzern jetzt brauchen. Beim Kontrollgang durch den Garten werden zunächst die Neupflanzungen aus dem vergangenen Jahr unter die Lupe genommen. Ihre Stämme sind deutlich dicker geworden, so dass eventuell Befestigungen gelockert oder Stützpfähle beseitigt werden müssen. "Manch ein Gehölz wurde durch den Frost hochgedrückt", erläutert Frank Wetzel, Experte für Obstgehölze an der Gartenakademie Baden-Württemberg in Heidelberg. "Das wird nun noch mal gut festgetreten und anschließend ausgiebig gewässert, bis das Wasser im Pflanzloch steht."

In einigen Regionen Deutschlands herrschte wochenlang Dauerfrost. Das gefrorene Bodenwasser konnten die Pflanzen nicht aufnehmen, daher litten sie unter Wassermangel. "Neben den Neuanpflanzungen brauchen auch ältere Pfirsich-, Nektarinen-, Mandel- und Aprikosenbäume unbedingt eine Extraportion Wasser", rät Wetzel deshalb. Diese Fehler beim Gießen sollten Sie aber vermeiden.

Fraßschäden richtig behandeln

Der zweite Blick gilt möglichen Fraßschäden an den Obstgehölzen. "Besonders gefährlich sind Schermäuse, vielerorts auch Wühlmäuse genannt", sagt Jakubik. Durch Rütteln am Baum finde man heraus, wie stark das Wurzelwerk geschädigt ist. "Auf jeden Fall sollte man das Erdreich festtreten und das Gehölz zurückschneiden", rät Wetzel. Um weiteren Schäden vorzubeugen, sollten Sie außerdem die Wühlmäuse aus dem Garten vertreiben.

Weit weniger problematisch sind Verbissschäden durch Hasen oder Kaninchen am Stamm. "Die Wunde sollte nur mit einem Messer geglättet werden", empfiehlt Wetzel. Haben Feldmäuse den Stammgrund angenagt, werde die Wunde zunächst gesäubert und dann ebenfalls geglättet. Wurden die Triebe von Rehen angeknabbert, werden die Triebe sauber zurückgeschnitten.

Obstbäume frühzeitig gegen Lausbefall schützen

Auch einige Pflanzenschutzmaßnahmen können und müssen bereits im zeitigen Frühjahr in Angriff genommen werden. Waren Gehölze im Vorjahr von Pilzinfektionen wie Schorf oder Rost befallen und wurde ihr Laub noch nicht im Herbst beseitigt, dann wird es jetzt höchste Zeit dafür. Außerdem sollten die Leimringe an den Stämmen erneuert werden. "Dadurch wird der Ameisenzulauf im Sommer verhindert und der Lausbefall eingeschränkt", erklärt Fink.

Schattenmorellen und Aprikosen sind außerdem häufig Opfer der Moniliapilze. Ihre Ausbreitung wird von kühlem, feuchtem Klima im Frühjahr begünstigt. "Wenn ein Baum im Vorjahr befallen war, kann man ihn vorbeugend behandeln", rät Fink. "Ein bienenfreundliches Präparat wird in die offene Blüte gespritzt." Ergänzend oder alternativ können Pflanzenstärkungsmittel den Befall reduzieren.

Welcher Dünger ist für Obstbäume geeignet?

Nach dem Schnitt fehlt den Gehölzen noch eines für die neue Gartensaison und zwar die nötige Starthilfe in Form von Dünger. "Ideal ist organischer Volldünger", empfiehlt Wetzel. Seine Umsetzung im Boden beginne genau rechtzeitig, nämlich mit der Wachstumszeit. Wer seine Obstbäume ordentlich versorgt, wird für seine Arbeit schließlich im Herbst mit köstlichen Früchten belohnt.

Die wichtigsten Tipps zum Obstbaumschnitt
ZeitpunktZwischen November und April nur an frostfreien Tagen.
AusnahmenPfirsichbäume schneidet man im April oder Mai, Süßkirschen im Sommer gleich nach der Kirschernte.
Was wird geschnittenÄste, die quer oder steil nach oben wachsen; alte Äste; totes Holz; Baumspitzen werden ausgelichtet.
Häufige FehlerHier sind die häufigsten Fehler beim Baumschnitt aufgeführt.

Wenn Sie lieber blühende Bäume und Sträucher als eine ertragreiche Ernte wünschen, finden Sie in unserer Fotoshow Inspiration.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017