Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Rote Lichtnelke: Zierliches Kraut für feuchte Standorte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Rote Lichtnelke: Zierliches Kraut für feuchte Standorte

18.09.2014, 09:57 Uhr | fs (CF)

Die Rote Lichtnelke, botanisch Silene, ist ein durstiges Pflänzchen. Kein Wunder, dass sich die krautige Pflanze in Ufernähe am wohlsten fühlt. Unter welchen Bedingungen sie auch in Ihrem Garten gedeiht, erfahren Sie hier.

Rote Lichtnelke: Wasser ist ihr Element

Dicht bewachsene Bachläufe und feuchte Standorte am Waldrand sind das natürliche Habitat der krautigen Pflanze. Die Rote Lichtnelke gehört zur Gattung der Leimkräuter und ist vor allem auf dem eurasischen Kontinent anzutreffen. Darüber hinaus wächst sie im Nordwesten Afrikas, in Algerien und in Marokko. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 80 Zentimetern und ist komplett behaart. Zwischen April und September bildet sie ihre zierlichen Blütenkelche aus, die je nach Sorte rot, rosafarben oder gefüllt sind. Die Blütezeit der einzelnen Blüten dauert jeweils nur einen Tag. Im Herbst verliert die Silenis ihr Laub und überdauert den Winter nackt.

Standort für die Rote Lichtnelke

Nicht nur am Bachufer – auch im Garten ist die Rote Lichtnelke eine Zierde. Auf feuchten Böden kann die Silene sonnig stehen, auf weniger feuchten Böden im Halbschatten. Ideale Bedingungen findet sie an Gehölzrändern sowie in Teichnähe in der Sumpfzone vor. Das Substrat sollte nährstoffarm und keinesfalls stark sauer sein. Kalk- und lehmhaltige Böden kommen den Bedürfnissen der Pflanze entgegen.

Tipps zur Pflege

In feuchten Boden gepflanzte Exemplare der Silene bedürfen kaum Pflege. Sie müssen weder gegossen noch gedüngt werden – eine zusätzliche Nährstoffgabe könnte sich auf das Wachstum der Staude sogar ungünstig auswirken. Steht die Rote Lichtnelke auf weniger feuchtem Boden, müssen Sie hingegen dafür Sorge tragen, dass das Substrat stets feucht ist. Nach der Blüte sollten Sie die Stauden auf eine Höhe von 15 Zentimetern zurückschneiden. Sofern Sie verhindern möchten, dass sich die Silene selbst aussät, entfernen Sie die Blüten vor der Samenreife.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017