Sie sind hier: Home >

Radsport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Thema

Radsport

Radsport bei Olympia: Der BDR startet in Rio die Medaillenjagd

Radsport bei Olympia: Der BDR startet in Rio die Medaillenjagd

Rio de Janeiro (dpa) - Kristina Vogel kann den Auftakt der olympischen Bahnrad-Wettbewerbe kaum mehr abwarten. "Wenn ich das Podest sehe, dann weiß ich, wo ich hin will. Ich bin heiß und will Radrennen fahren. Ich will wissen, ob sich die harte Arbeit im letzten ... mehr
20. Benefiz-Radrundfahrt

20. Benefiz-Radrundfahrt "Hansetour Sonnenschein" gestartet

Mit rund 300 Teilnehmern ist die "Hansetour Sonnenschein" am Mittwoch in Rostock gestartet. Es ist die 20. und letzte Benefiz-Radtour zugunsten krebskranker und chronisch kranker Kinder. Nach Angaben der Organisatoren kamen bei den bisherigen Rundfahrten Spenden ... mehr
Olympia 2016: Bradley Wiggins bereit für Weltrekord-Show im Bahnrad-Vierer

Olympia 2016: Bradley Wiggins bereit für Weltrekord-Show im Bahnrad-Vierer

Rio de Janeiro (dpa) - Der Vollbart ist ab, und auch sonst wirkt Sir Bradley Wiggins wie generalüberholt. Freundlich, konzentriert, witzig, mit seiner Welt im Einklang. Kein Vergleich mehr zu früheren Zeiten, wo der Tour-de-France-Sieger von 2012 oftmals schlecht ... mehr
Olympia 2016: Radfahrerin van Vleuten kommt nach Sturz aus Krankenhaus

Olympia 2016: Radfahrerin van Vleuten kommt nach Sturz aus Krankenhaus

Rio de Janeiro (dpa) - Die beim olympischen Straßenrennen gestürzte Niederländerin Annemiek van Vleuten sollte am Dienstag aus einem Krankenhaus in Rio de Janeiro entlassen werden. Auf ihrer Homepage kündigte die Radsportlerin zudem an, dass sie am Freitag ... mehr
20. Benefiztour

20. Benefiztour "Hansetour Sonnenschein" startet

Die "Hansetour Sonnenschein" zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder startet am Mittwoch in Rostock. Zahlreiche Radsportler sammeln bei der viertägigen Fahrradtour durch Mecklenburg-Vorpommern Spenden. Sie führt unter anderem nach Ribnitz-Damgarten, Demmin ... mehr

Olympia 2016: Annemiek Van Vleuten geht es nach Horror-Sturz besser

Nach ihrem fürchterlichen Sturz im olympischen Straßenrennen befindet sich die Niederländerin Annemiek van Vleuten auf dem Weg der Besserung. "Sie erholt sich gut, eine Kernspin Untersuchung hat keine weiteren Verletzungen gezeigt", wird Teamarzt Rein van den Hoogenband ... mehr

Olympia 2016 - Radrennen: Tony Martin hadert und hofft auf Bronze

Rio de Janeiro (dpa) - Tony Martin hadert. Mit sich, mit dem Material, mit der Form. Warum ist der Radsportstar nicht mehr derjenige, an dem sich die anderen im Zeitfahren orientieren? Warum läuft es seit knapp einem Jahr nicht mehr? "Ich suche nach Erklärungen", sagte ... mehr

Olympia 2016: Horror-Stürze beim Radrennen in Rio - Profis sind sauer

Aus Rio de Janeiro berichtet  Johann Schicklinski Die wichtigste Nachricht vom zweiten Wettkampftag bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro betraf weder Entscheidungen, Medaillen noch Rekorde: Es war die Botschaft vom Königlich-Niederländischen Radsportverband ... mehr

Olympia 2016: Nach Sturz - Mutter von Annemiek van Vleuten dachte, "sie ist tot"

Die Mutter der Niederländerin Annemiek van Vleuten hat nach dem schweren Sturz ihrer Tochter beim olympischen Straßenrennen in Rio das Schlimmste befürchtet. "Ich dachte, dass sie tot ist. Sie lag da so komisch. Und wir haben einfach nichts ... mehr

Olympia 2016: Schwerer Sturz überschattet Straßenrennen der Frauen

Die Niederländerin Anna van der Breggen hat das olympische Straßenrennen in Rio de Janeiro gewonnen. Überschattet wurde ihr Triumph allerdings von einem schweren Sturz ihrer Teamkollegin Annemiek van Vleuten. Die 33-Jährige lag zehn Kilometer vor dem Ziel auf Goldkurs ... mehr

Rio 2016: Sieg und Sorgen für Holland beim Straßenrennen der Frauen

Rio de Janeiro (dpa) - Olympiasiegerin Anna van der Breggen und ihre große Vorgängerin Marianne Vos hielten an der Copacabana zaghaft die niederländische Fahne in die Luft, doch der Schock stand dem Duo noch ins Gesicht geschrieben. Ein schwerer Sturz ihrer Teamkollegin ... mehr

Mehr zum Thema Radsport im Web suchen

Van Vleuten erleidet Wirbelverletzungen und Gehirnerschütterung

Rio de Janeiro (dpa) - Die Niederländerin Annemiek van Vleuten hat sich bei ihrem Sturz im olympischen Straßenrennen in Rio de Janeiro drei Knochenabsplitterungen an der Lendenwirbel und eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Die 33-Jährige sei bei Bewusstsein ... mehr

Olympia: Knochenbrüche bei Nibali - aber kaum Kritik an Radkurs

Rio de Janeiro (dpa) - Schlüsselbein, Schulterblatt, Becken: Beim wohl schwersten Straßenradrennen der Olympia-Geschichte haben sich gleich mehrere Spitzenfahrer Knochenbrüche zugezogen. Am bittersten verlief die Hatz über 237,5 Kilometer für Ex-Toursieger Vincenzo ... mehr

Olympia 2016: Van Avermaet sorgt für Krönung einer Radsport-Dynastie

Rio de Janeiro (dpa) - An der Copacabana wusste Greg van Avermaet, dass er den richtigen Karriereweg eingeschlagen hatte. 13 Jahre nach seiner Entscheidung, die Laufbahn als Fußball-Torhüter früh zu beenden, entschied der Belgier das von schweren ... mehr

Olympia 2016: Vincenzo Nibalis Traum von Gold platzt vor dem Ziel

Aus Rio de Janeiro berichtet Johann Schicklinski Im Start- und Zielbereich des olympischen Straßenradrennens an der Copacabana hatte sich bereits Partystimmung unter den italienischen Fans breit gemacht. Sie waren die zahlenmäßig stärkste Fraktion ... mehr

Mehrere Radprofis erleiden Knochenbrüche bei Stürzen

Rio de Janeiro (dpa) - Gleich mehrere Radprofis haben sich beim olympischen Straßenrennen in Rio de Janeiro schwere Verletzungen zugezogen und fallen für das Zeitfahren am Mittwoch aus. Der Italiener Vincenzo Nibali erlitt nach einem Bericht der Nachrichtenagentur ... mehr

Van Avermaet gewinnt Gold im olympischen Straßenradrennen

Rio de Janeiro (dpa) - Greg van Avermaet hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Goldmedaille im Straßenradrennen gewonnen. Der Belgier holte sich nach 237,5 Kilometern den Sieg vor dem Dänen Jakob Fuglsang und dem Polen Rafal Majka. Die deutschen Fahrer ... mehr

Olympia 2016: Radprofi Greg van Avermaet gewinnt das Straßenrennen von Rio

Der Belgier Greg van Avermaet hat als erster Belgier seit 64 Jahren das Straßenrennen bei Olympia 2016 gewonnen. Der 31 Jahre alte Radprofi aus Lokeren setzte sich nach 237,5 Kilometer in 6:10:05 Stunden im Sprint vor vor dem Dänen Jakob Fuglsang durch. Bronze ... mehr

Olympia - IOC widerspricht: Kein Startrecht für fünf weitere Russen

Rio de Janeiro (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat Berichten widersprochen, fünf weitere russische Sportler dürften bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro starten. IOC-Sprecher Mark Adams sagte in Rio de Janeiro, er könne den Bericht der staatlichen ... mehr

Laut Tass: Startrecht für fünf weitere russische Sportler

Rio de Janeiro (dpa) - Das russische Olympia-Team ist zum Start der Sommerspiele in Rio de Janeiro anscheinend auf 280 Sportler angewachsen. Nach Informationen der russischen Nachrichtenagentur Tass habe das Internationale Olympische Komitee nach Julija Jefimowa ... mehr

Rad-EM nach Terroranschlag in Nizza abgesagt

Nizza (dpa) - Die für September geplante Straßenrad-Europameisterschaft in Nizza ist nach dem verheerenden Terroranschlag im Juli abgesagt worden. Die Wettkämpfe, die erstmals auch für die Elite-Klassen geöffnet worden waren, könnten aus Sicherheitsgründen nicht ... mehr

Radsport: Rad-EM nach Terroranschlag in Nizza abgesagt

Nizza (dpa) - Die für September geplante Straßenrad-Europameisterschaft in Nizza ist nach dem verheerenden Terroranschlag im Juli abgesagt worden. Die Wettkämpfe, die erstmals auch für die Elite-Klassen geöffnet worden waren, könnten aus Sicherheitsgründen nicht ... mehr

Olympia 2016: Straßenradrennen als Bergetappe - Favorit Froome

Rio de Janeiro (dpa) - Das olympischen Straßenradrennen gleicht am Samstag fast schon einer Bergetappe bei der Tour de France. 4000 Höhenmeter müssen die Radprofis auf dem fast 260 Kilometer langen Kurs zurücklegen. Entsprechend gehören die bergfesten Fahrer ... mehr

Olympia: Mit einer Niere ins Glück - Worrack mit vierter Teilnahme

Rio de Janeiro (dpa) - Trixi Worrack genießt jeden Augenblick, wenn sie mit Kollegin Lisa Brennauer durch das Olympische Dorf spaziert. "Dieses Jahr ist es etwas ganz Besonderes, ganz anders als die vergangenen Male", berichtet die 34 Jahre alte Radsportlerin von ihrer ... mehr

Fränk Schleck kündigt Karriereende an

Luxemburg (dpa) - Der frühere Tour-de-France-Dritte Fränk Schleck wird mit dem Abschluss der Saison 2016 seine Karriere beenden. Das teilte der 36-jährige Luxemburger über sein Team Trek-Segafredo mit. "Die Erinnerungen an die Siege und die großartigen Zeiten ... mehr

Olympia - Wegen Kniebeschwerden: Nur Kurzeinsatz für Martin

Rio de Janeiro (dpa) - Tony Martin wird wegen seiner Kniebeschwerden nur einen Kurzeinsatz im olympischen Straßenradrennen am Samstag absolvieren. "Ich bin froh, dass das Knie zwei bis drei Stunden hält. Ich will nur ungern austesten, was das Maximum ist", sagte ... mehr

Olympia 2016: Rad-Profi Kluge wechselt zu Rennstall Orica

Rio de Janeiro (dpa) - Radprofi Roger Kluge hat seine sportliche Zukunft geklärt und fährt in den kommenden beiden Jahren für das Team Orica-BikeExchange. Das bestätigten Kluge und der australische Rennstall. Kluges derzeitiges Team IAM Cycling aus der Schweiz ... mehr

Olympia 2016: Radsport - Wiggins-Team fährt Weltrekord im Training

Rio de Janeiro (dpa) - Von den britischen Bahnrad-Assen um Superstar Bradley Wiggins ist bei den Olympischen Spielen wohl wieder ein Spektakel zu erwarten. Wie der für die britischen Verfolger zuständige deutsche Coach Heiko Salzwedel berichtete ... mehr

Radsport: Giant-Alpecin holt Matthews als Degenkolb-Nachfolger

Rio de Janeiro (dpa) - Der deutsche Radrennstall Giant-Alpecin hat einen Nachfolger für Klassikerspezialist John Degenkolb gefunden. Das Team gab die Verpflichtung des Australiers Michael Matthews bekannt. Der 25-Jährige, der einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieb ... mehr

Radsport bei Rio 2016: So wurde Lichtenberg zur Olympia-Hoffnung

Rio de Janeiro (dpa) - Vor vier Jahren flossen noch Tränen. Wenige Stunden, nachdem sie mit der deutschen Mannschaft bei der Eröffnungsfeier in London ins Stadion eingelaufen war, platzte für Claudia Lichtenberg der Traum von der Olympia-Teilnahme ... mehr

Rio 2016: Bahnrad-Bundestrainer Uibel mit Sorgen im Teamsprint

Rio de Janeiro (dpa) - Bundestrainer Detlef Uibel hat eine Woche vor dem Beginn der Bahnrad-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro einige Sorgen. "Es läuft schlecht", sagte der Cottbuser. Nachdem Teamsprint-Olympiasiegerin Miriam Welte ... mehr

Olympia: Bahn-Spezialist Levy startet im Straßenrennen

Rio de Janeiro (dpa) - Bahnrad-Spezialist Maximilian Levy wird am Samstag beim olympischen Straßenrennen an der Seite von Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz), Simon Geschke (Kelmis/Belgien) und Emanuel Buchmann (Ravensburg) an den Start gehen. "Ja, derzeit sieht ... mehr

Frankfurter Radklassiker steigt in WorldTour auf

Der deutsche Radklassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt gehört zukünftig als zweites deutsches Rennen der WorldTour an. Das gab der Weltverband UCI am Mittwoch bekannt. Insgesamt kamen zehn neue Rennen zur höchsten Kategorie im Radsport hinzu. Neben ... mehr

Radsport: Italiener Nibali wird Kapitän im neuen Bahrain-Team

Manama (dpa) - Das Bahrain Merida Team hat die Verpflichtung des italienischen Radstars Vincenzo Nibali von der kommenden Saison an offiziell bestätigt. Das neu formierte Team gab zudem die Absicht bekannt, künftig in der Radszene auf höchstem Niveau mitmischen ... mehr

Olympia 2016 Radsport: CAS ersteilt Elizabeth Armitstead Startfreigabe

London (dpa) - Straßen-Radweltmeisterin Elizabeth Armitstead hat vom Internationalen Sportgerichtshof CAS trotz drei verpasster Dopingtests die Startfreigabe für Olympia erhalten. Die Mitfavoritin für das Straßenrennen in Rio de Janeiro am Sonntag war zuvor ... mehr

Deutsches Radteam Bora holt Weltmeister Sagan

Raubling (dpa) - Das deutsche Radteam Bora hat den slowakischen Straßenweltmeister Peter Sagan verpflichtet. Das teilte der Rennstall aus Raubling mit. Sagan soll ab kommende Saison beim Team Bora-Hansgrohe fahren, das ab 2017 mit einer Lizenz auf der World Tour starten ... mehr

Radsport: Peter Sagan wechselt zum Team Bora-Hansgrohe

Das ist ein echter Coup: Straßen-Radweltmeister Peter Sagan steigt ab kommendem Jahr für das deutsche Profi-Team Bora-Hansgrohe in den Sattel. Das gab der künftige Rennstall des Slowaken bekannt. Sprintspezialist Sagan, der zuletzt bei der Tour de France drei Etappen ... mehr

Radsport: Bauke Mollema gewinnt Clasica San Sebastian

Der Niederländer Bauke Mollema (Trek-Segafredo) hat zum ersten Mal den Radklassiker von San Sebastián gewonnen. Der 29-Jährige setzte sich nach 220,2 Kilometer durch das Baskenland beim ersten großen Eintagesrennen seit der Tour de France mit fünf Sekunden Vorsprung ... mehr

22 622,6 Höhenmeter: Extremradsportler mit neuem Rekord

Der Dresdner Extremradsportler Robert Petzold hat es geschafft: Mit 22 622,6 Metern stellte er am Sonntag in Holzhau im Erzgebirge einen neuen 24-Stunden-Höhenmeter-Weltrekord auf. Dabei war der 27-Jährige 154 Mal eineinhalb Kilometer einer Straße mit einem ... mehr

Außenseiter Politt gewinnt "Aprés Tour Gera"

Sechs Tage nach seinem finalen Etappentriumph bei der Tour de France hat Rad-Profi André Greipel einen erneuten Sieg bei der "Aprés Tour Gera" verpasst. Der Vorjahressieger aus Rostock wurde am Samstag auf dem 70-Kilometer-Rundkurs durch die Geraer Innenstadt hinter ... mehr

Olympia 2016: Kritik - IOC-Entscheidung "ein Verrat an der olympischen Idee"

Dank des IOC-Entscheids darf Russland trotz nachgewiesenen Staatsdopings mit einem Rumpfteam von 250 Athleten bei Olympia 2016 starten. "Das ist ein nachgewiesener Verstoß gegen die Prinzipien des olympischen Sports, den Präsident Wladimir Putin mit zu verantworten ... mehr

Cottbuser Max Kanter fährt künftig für Giant-Alpecin

Der Cottbuser Max Kanter bestreitet den Rest der Radsport-Saison als Probefahrer bei Giant-Alpecin. Gleichzeitig unterzeichnete der 18-Jährige für die Saison 2017 bereits einen Vertrag für das neu aufgelegte Entwicklungsprogramm beim deutschen World ... mehr

ARD holt ausgefallene "Lindenstraße"-Folge 1588 nach

Nachdem die Fans verärgert auf die kurzfristige Absetzung der " Lindenstraßen"-Folge 1588 am vergangenen Sonntag reagiert hatten, nannte die ARD nun einen Ersatztermin. Am 31. Juli um 17.05 Uhr ist die Episode zu sehen. Wegen der Tour de France hatte die ARD die ewige ... mehr

Radsport - UCI: Kein Motordoping bei der Tour

Paris (dpa) - Bei der Tour de France ist kein Motordoping entdeckt worden. Die in den drei Wochen durchgeführten 3733 Test seien negativ gewesen, teilte der Radsportweltverband UCI mit. Bei der Suche nach versteckten Motoren im Sattelrohr oder der Hinterradnabe hatte ... mehr

Radprofi Greipel siegt bei Nacht von Hannover

André Greipel hat die Nacht von Hannover gewonnen. Der Radrennfahrer setzte sich am Dienstagabend im Sprint vor seinem Landsmann Marcel Kittel durch. Greipel hatte am Sonntag bereits die Abschlussetappe der Tour de France gewonnen. Das Radrennen im Zentrum von Hannover ... mehr

Andre Greipel und Marcel Kittel im Sprinduell bei "Nacht von Hannover"

Zwei Tage nach dem Sieg auf der Schlussetappe der Tour de France will Andre Greipel seine gute Form bei der "Nacht von Hannover" unter Beweis stellen. Der Rostocker Radprofi trifft bei dem Rundstreckenrennen am Dienstagabend mit Start und Ziel vor dem Neuen Rathaus ... mehr

Tour de France 2016: ARD streicht Lindenstraße - Fans sind empört

Auf die " Lindenstraße"-Folge 1588 haben die Fans lange gewartet. Doch wegen der Tour de France schmiss die ARD die ewige Soap am Sonntag spontan aus dem Programm. Nun toben die Anhänger im Netz. Laut Ankündigung sollte die "Lindenstraße" am Sonntag eigentlich ... mehr

Olympia-Start für Tony Martin in Gefahr

Für den an starken Knieproblemen leidenden Zeitfahr-Spezialisten Tony Martin wird die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro womöglich zu einem Rennen gegen die Zeit. "Er hat nicht aus Spaß die Tour verlassen, es ist schon besorgniserregend", sagte ... mehr

Tour de France 2016: Höhen und Tiefen für Kittel und Kollegen

Von Christoph Sicars Mehrfach schlug Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) wütend auf den Lenker seiner edlen Rennmaschine. Rund 35 Kilometer vor dem Ziel der Schlussetappe der 103. Tour de France musste sich der deutsche Topsprinter wie in einem schlechten ... mehr

Chris Froome: Erst Gelb bei Tour de France, nun Gold bei Olympia?

Paris (dpa)  - Nach dem Jubel in Gelb will Chris Froome am liebsten auch noch Olympia-Gold. Viel Zeit zur Erholung hat er aber nicht. Nur 13 Tage nach den 3535-Kilometer-Strapazen der Tour de France steigt auf dem schweren Kurs in Rio de Janeiro der unerbittliche Kampf ... mehr

Tour de France 2016: Chris Froome "ist im Moment der Beste"

Paris (dpa) - Der Mann ist ein Kraftwerk, auch wenn er nicht so aussieht. Chris Froome fährt nicht elegant, dafür umso effektiver. Er wiegt bei einer Körpergröße von 1,86 Metern nicht mehr als 67 Kilogramm. Sein Lungenvolumen beträgt acht Liter. Sein Lieblingstrikot ... mehr

Tour de France 2016: Greipel, Kittel & Co. suchen nach Anerkennung

Ein Kommentar von Christoph Sicars Nein - ein neues Radsportbeben hat auch die Tour de France 2016 in Deutschland nicht entfachen können. Daran konnte auch der prestigeträchtige Sieg von André Greipel auf der Schlussetappe der 103. Frankreich-Rundfahrt nichts ... mehr

Froome gewinnt Tour de France 2016, Greipel die Schlussetappe

Paris (dpa) - Chris Froome genoss auf seiner Tour d'Honneur zum dritten Triumph Bier statt Champagner mit seinen Teamkollegen, André Greipel riss im Ziel jubelnd sein Rad in die Höhe. Der 34-Jährige sorgte für die Fortsetzung der deutschen Serie auf den Champs ... mehr

Tour de France 2016: So gut waren die deutschen Starter

Paris (dpa) - Diesmal gab es keinen Deutschen im Gelben Trikot, die Siegquote fällt bei der 103. Tour de France so schlecht für Tony Martin, André Greipel, Marcel Kittel & Co aus wie seit fünf Jahren nicht mehr. Immerhin gelang Greipel wieder ... mehr

Froome gewinnt Tour de France - Greipel-Sieg bei Final-Etappe

Paris (dpa) - Der 31 Jahre alte britische Radprofi Chris Froome hat zum dritten Mal nach 2013 und 2015 die Tour de France gewonnen. Den Sieg auf der letzten Etappe auf den Champs-Élysées in Paris sicherte sich heute der Deutsche André Greipel. Der 34-Jährige setzte ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017