Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Helene Fischer >

Helene Fischers versteckte Liebeserklärung an ihren Florian

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Süße Geste von Helene Fischer  

Versteckte Liebeserklärung an ihren Florian Silbereisen

15.08.2017, 18:45 Uhr | t-online.de, dpa, AFP

Helene Fischers versteckte Liebeserklärung an ihren Florian. Über diese Überraschung von Helene Fischer hat sich Florian Silbereisen sicherlich gefreut. (Quelle: dpa)

Über diese Überraschung von Helene Fischer hat sich Florian Silbereisen sicherlich gefreut. (Quelle: dpa)

Viel geben  Helene Fischer  und Florian Silbereisen in der Öffentlichkeit nicht über ihre Beziehung bekannt. Umso schöner ist es, dass die Schlagerqueen jetzt in einem Instagram-Post eine süßen Liebesbeweis an ihren Flori versteckt.

Über Social Media teilt sie ein Foto, das den Hashtags zufolge bei einem Videodreh in Montreal aufgenommen wurde. Helene lacht darauf in die Kamera und wirft pink- und rosafarbenes Konfetti in die Luft. Den aufmerksamen Betrachtern dürfte außerdem ein ganz besonderes Detail auffallen: Die 32-jährige Schönheit trägt Socken, die über und über mit dem Namen "Florian" bedruckt sind.

Kein Wunder, dass die Fans ganz und gar angetan sind von dem Schnappschuss. Zuhauf kommentieren sie und schreiben nicht nur, wie wunderschön sie Helene finden, sondern auch: "Die Socken sind der Hammer" oder beispielsweise "Wenn die coolste Socke die coolsten Socken trägt". Ja, mit diesem Bildpost hat die Entertainerin zweifellos ins Schwarze getroffen.

+++ Helene Fischer: Die Schlagerqueen probt für ihre Stadiontour (26. Juli 2017) +++

Für Helene Fischer steht bald die nächste Stadiontour an. Und damit die Hallen auch immer schön voll sind, wenn die Schlagerqueen auf der Bühne steht, sorgt sie schon jetzt für Vorfreude bei ihren Fans. Auf Instagram postet die 32-Jährige ein Video, das sie beim Training zeigt. 

Zu sehen ist in dem kurzen Video aber nicht nur Helene Fischer selbst, sondern auch noch zwei Tänzer. Zusammen proben sie die Performance für ihren Song "Nur mit dir". Dafür ist der Schlagerstar offenbar extra nach Montreal geflogen, wie der Hashtag verrät. "Nur noch sieben Wochen. Die Proben laufen auf Hochtouren", schreibt Helene zu dem Clip. 

Ihre Fans sind von der kurzen Tanzeinlage begeistert. "Das sieht so super aus. Deswegen liebe ich dich und auch deine Musik", schreibt ein User. Ein anderer Follower meint: "Danke für den kleinen Einblick, das wird der Hammer. Wir sehen uns in Hannover."

Dort startet Helene Fischers Tour nämlich am 12. September in der TUI-Arena. Allein in Hannover tritt sie fünfmal auf, bevor es dann in anderen Städten Deutschlands weitergeht.

+++ In der Realschule hat sie einiges verpasst (20. Juni 2017) +++

Heute ist Helene Fischer eine der erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Doch nicht in allem war die Blondine stets eine Nummer eins. In ihrer Schulzeit zum Beispiel zeigte sich die Musikerin nicht von ihrer besten Seite.

"Ich habe die Schule als meine Bühne genutzt. Ich habe mir jeden Tag etwas Neues einfallen lassen und habe auch ein bisschen was verpasst, weil ich so ein Clown war", sagte Helene Fischer jetzt im Interview mit der Zeitschrift "Neue Post".

Die 32-Jährige ist eben eine echte Rampensau und steht gerne im Mittelpunkt, ganz zum Nachteil ihrer Zensuren: "Ich war eine mittelmäßige Schülerin. Ich war nicht besonders gut, aber auch nicht so besonders schlecht."

+++ Helene Fischer tanzt mit Joachim Llambi (13. Juni 2017) +++

Alle haben sich bei dem großen Finale von "Let´s Dance" auf Helene Fischers Auftritt gefreut. Doch die Überraschung kam erst danach, denn die Schlager-Queen legte auch noch eine heiße Sohle auf´s Tanzparkett - mit Joachim Llambi. 

Helene Fischer performte in der RTL-Show ihren Song "Achterbahn" und das Publikum stand Kopf. Als Moderator Daniel Hartwich die 32-Jährige fragte, wie es denn um ihr Können beim Tanzen stehe, entgegnete die Sängerin, dass sie nicht sehr oft zu zweit tanze. Eine Steilvorlage für Hartwich den strengen Juror Joachim Llambi zu einem Tänzchen aufzufordern. Und der ließ sich nicht lange bitten. 

Der Herzlos-Juror und die Schlager-Queen legten beide im Glitzerlook eine heiße Sohle auf´s Parkett - noch einmal zu Helenes Song "Achterbahn". Und Llambi zeigte sich im Umgang mit Publikumsliebling Helene ganz handzahm. 

+++ Helene Fischer hängt die Konkurrenz ab (9. Juni 2017) +++

Keiner kommt an Helene Fischer vorbei: Mit ihrem Konzert im Ersten sang sich die Schlagerqueen am Donnerstagabend ein weiteres Mal in die Herzen der Zuschauer. Die "Atemlos"-Interpretin schaffte es mit ihrer Stimme sogar an die Spitze der Einschaltquoten.

Die ARD zeigte ab 20.15 Uhr "Die neuen Lieder",  einen Konzertmitschnitt aus dem Münchner Kesselhaus. Den verfolgten im Schnitt 3,43 Millionen Menschen, das war ein Marktanteil von 13,0 Prozent.

Parallel zu Helene Fischer liefen auch das neue Reality-Format von ProSieben "Global Gladiators" und die RTL-Erfolgsserie "Der Lehrer". Doch beide Sendungen konnten mit der Schlagerkönigin nicht mithalten.

Die Stars in der Wüste schafften es mit 10,7 Prozent in der relevanten Zielgruppe zwar endlich auf einen zweistelligen Marktanteil, erreichten dennoch nur 1,45 Millionen Zuseher. Die Serie des Kölner Senders mit Jessica Ginkel und Hendrik Duryn konnte ein paar mehr Zuschauer vor den Bildschirmen fesseln: 1,91 Millionen um genau zu sein.

+++ Campino kritisiert Helene Fischers Verschwiegenheit (8. Juni 2017) +++

Campino, der Frontmann der Toten Hosen, sagt in der Öffentlichkeit stets seine Meinung und äußert sich auch regelmäßig zu politischen Angelegenheiten. Dass er links eingestellt ist, dürfte allseits bekannt sein. Ganz anders ist da  Helene Fischer , sie hält sich in Sachen Politik zurück – und genau das stört Campino.

Andreas Frege, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen heißt, betont im Interview mit dem österreichischen Magazin "Kurier", dass es sehr wohl Helenes Recht sei, diesbezüglich zu schweigen, fragt sich allerdings auch: "Was wäre, wenn sie sagen würde: 'Ich bin gegen die AfD und gegen die rechtsextreme Stimmung?"

Doch diese Frage kann sich der 54-Jährige bereits selbst beantworten. Er ist sicher: "Sie würde unglaublichen Hass auf sich ziehen." Genau das könnte dem Management sehr wohl gegen den Strich gehen. Aber Campinos Einstellung steht fest: "Die Tatsache ist doch, dass man eher bereit sein muss, bei den Fans Verluste hinzunehmen, wenn man sich politisch positioniert." 

Genau dazu ist Campino, genauso wie seine Band, schon seit langer Zeit bereit. Helene – oder eben ihr Management – aber wohl nicht.

+++ Helene Fischer offen wie nie: "Keine Beziehung läuft immer rosig ab" (4. Juni 2017) +++

Ihr Privatleben mit Florian Silbereisen schottet Schlager-Star Helene Fischer eigentlich gut ab. Doch jetzt gibt sie intime Einblicke und verrät Details über ihre Beziehung. Rund läuft es nämlich auch bei diesem Traumpaar nicht immer. 

„Wir kochen beide sehr gerne und leidenschaftlich und trotzdem bin ich diejenige, die öfter am Herd steht, wenn ich dann mal zuhause bin", erzählt Helene jetzt in der Musikshow "Meylensteine“. Und wie bei jedem anderen Paar ist der Abwasch auch ein lästiges Thema in ihrer Beziehung.

Deshalb nämlich kocht Helene öfter selbst. „Ich räume schon während ich koche auf und das sieht bei ihm dann doch immer etwas anders aus“, so die 32-Jährige. Ein Grund um zu streiten ist das aber nicht, beteuert die Schlager-Queen.

Doch Knatsch gibt es auch mal bei einem Traumpaar wie ihnen. "Keine Beziehung der Welt läuft immer rosig ab und es gibt Höhen und Tiefen. Und durch die bin ich auch mit meinem Partner gegangen." Beruhigend eigentlich, dass es auch bei den Promis nicht anders ist. 

+++ Helene Fischer jetzt auch noch bei "Let's Dance"? (28. Mai 2017) +++

GNTM -Finale, DFB-Pokal – Helene Fischer ist gerade überall. Auch das " Let's Dance "-Finale soll sie musikalisch unterstützen. Jedenfalls, wenn man Moderator Daniel Hartwich glauben kann.

In der RTL-Show am Freitagabend machte Daniel die Fans von Helene ganz schön hellhörig, als er verkündete, dass die schöne Blondine auch dieses Finale musikalisch unterstützen würde. Bestätigt wurde ein Auftritt am 9. Juni aber bisher noch nicht.

Nach einer kurzen Medienpause, in der sich die Blondine um ihr neues Album gekümmert hat, tritt die Schlagerqueen nun wieder auf und zwar bei vielen Mega-Events. Erst am Donnerstag entertainte sie an der Seite der beiden GNTM-Finalistinnen. Am Samstag tritt sie in der Halbzeit vom DFB-Pokalfinale auf.

Finale-Helene selbst dürfte sich über die viele Anerkennung als Künstlerin mit Sicherheit freuen und wie sieht es mit den Zuschauern aus?

+++ Helene Fischer: "Eines Tages werde ich Mama" (26. Mai 2017) +++

Damit hätte wohl niemand gerechnet! Schlagerstar Helene Fischer überrascht bei einem Auftritt in München mit einer emotionalen Liebeserklärung an ihren Freund Florian Silbereisen. Und die endete sogar mit einem klaren Kinderwunsch. 

Zweieinhalb Stunden sang Helene Fischer jetzt vor 800 Gästen im Münchner Kesselhaus ihre neuen Songs. Im Publikum saß auch: ihr Liebster Florian Silbereisen. Den überraschte die Power-Frau mit liebevollen Worten.

"Zu­erst ist man ver­liebt. Bei uns ist dar­aus Liebe ent­stan­den. Seit neun Jah­ren ist die­ser wun­der­vol­le Mann an mei­ner Seite", richtet die Schlager-Queen das Wort an ihren Florian, wie die "Bild" berichtet. "Ich bin so dank­bar, dass du an mei­ner Seite bist, mein Schatz! Ich bin durch dich, was ich heute bin. Du bist nicht nur meine große Liebe, son­dern, was manch­mal viel wich­ti­ger ist, auch mein bes­ter Freund." 

Florian Silbereisen, in der letzten Reihe sitzend, hörte ergriffen zu und die hübsche Blondine schloss mit den Worten: "Eines Tages werde ich Mama sein." Wenn Florian das mal nicht als klaren Kinderwunsch verstehen darf!

+++ Helene Fischer steht beim Pokalfinale auf der Bühne (23. Mai 2017) +++

Auf die Halbzeitpause beim Pokalfinale in Berlin können sich die Fans am Samstag freuen. Denn statt Bratwurst und Bier gibt es Helene Fischer. Der Schlagerstar heizt den Zuschauern im Olympiastadion ein. 

Helene Fischer steht in der Halbzeitpause des Spiels zwischen Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt auf der Bühne. Das hat natürlich einen guten Grund: Die 32-Jährige will mit dem Auftritt ihr neues Album "Helene Fischer" promoten. 

Bleibt zu hoffen, dass Helene ihren Auftritt pünktlich beendet. Beim letzten Bundesliga-Spieltag sorgte Sängerin Anastacia nämlich für zehn Minuten Verspätung - und reichlich Ärger. Aber die Helene ist ja Profi! Und ihr Outfit scheint auch schon festzustehen. 

+++ Helene Fischer macht uns vollkommen atemlos (22. Mai 2017) +++

Ganz schön knapp bekleidet, aber dafür auch ganz schön sexy.  Helene Fischer  ist gerade wieder omnipräsent – genauso wie ihre heißen Kurven, die sie für einen Auftritt in Carmen Nebels ZDF-Show in einen superknappen Jumpsuit hüllte.

Bei diesem Anblick wurde wohl so mancher TV-Zuschauer atemlos. In einem weißen Overall, der eigentlich nur das Nötigste bedeckte, und in braunen Overknees performte die Schlagerqueen am Samstagabend ihren neuen Song "Herzbeben" und sorgte wohl für selbiges bei der werten Männerwelt.

Helene Fischer kann sich sehen lassen.  (Quelle: Cinamon Red/WENN)Helene Fischer kann sich sehen lassen. (Quelle: Cinamon Red/WENN)

Das kurze Höschen verdeckte gerade mal Helenes Knackpo und das Dekolleté konnte wohl verführerischer nicht sein. Tja, die 32-Jährige weiß eben nicht bloß, wie man für Ohrwürmer sorgt, sondern auch wie sie ihre Fans mit ihren weiblichen Vorzügen begeistert.

 

+++ Neuer Rekord für Helene Fischer : Erfolgreichster Album-Start seit 15 Jahren (20. Mai 2017) +++

Was für ein riesiger Erfolg für  Helene Fischer . Mit ihrem neuen Album legt die Schlagerqueen den besten Start in die Charts seit 15 Jahren hin. Die Platte, die Helene schlicht nach sich selbst benannte, fegt von null auf Platz eins und verweist Die Toten Hosen mit ihrem Album "Laune der Natur" damit auf den zweiten Rang.

"Der letzte Interpret, der in den ersten sieben Tagen mehr Einheiten verkaufte, war Herbert Grönemeyer ("Mensch") im Jahr 2002", teilte am Freitag in Baden-Baden GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts mit.

Auch in den Single-Charts läuft es für die 32-Jährige blendend – gleich dreimal kann sich Helene dort platzieren: "Herzbeben" landet auf Platz 18, direkt dahinter positioniert sich "Flieger" und mit dem Lied "Nur mit dir" schafft sie es auf Rang 50.

+++ Sie macht Heidi Klum Konkurrenz: Helene Fischer singt bei GNTM-Finale (19. Mai 2017) +++

Ob sich Helene Fischer und Heidi Klum ein Gesangsduell auf der Bühne liefern? In einer Woche ist es so weit, dann findet das Finale von "Germanys Next Topmodel" statt und keine geringere als Schlagerkönigin Helene wird den Models auf der Bühne einheizen.

Helene wird ihre erste Single "Herzbeben" von ihrem neuen Album "Helene Fischer" präsentieren. Gemeinsam mit Beth Ditto, Robin Schulz  und James Blunt wird die 32-jährige Entertainerin die Bühne rocken. Doch auch Modelmama Heidi lässt es sich nicht nehmen und wird anscheinend ein Ständchen zum Besten geben. Ein Duett von Heidi und Helene? Das bleibt erstmal ein Geheimnis.

Nur so viel: "Ich habe mir gedacht, es wäre etwas Besonderes, im Finale von 'Germany's next Topmodel' zu singen und zu tanzen", erklärt Klum in einer offiziellen Pressemitteilung von ProSieben.

Das Model wird auf jeden Fall zusammen mit seinen Jury-Kollegen Michael Michalsky und Thomas Hayo eine für die Sendung komponierte und choreografierte Show-Einlage aufführen. Die muss aber richtig gut sein — bei der Bühnenkonkurrenz.

+++Hat sie diesen Song von Hayden Panettiere geklaut? (16. Mai 2017)+++

Am Freitag erschien das neue Album der Schlagerkönigin Helene Fischer und schoss direkt auf Platz 1 der iTunes-Charts. Doch eingefleischten Serien-Junkies dürfte ein Song der Platte ziemlich bekannt vorkommen: "Dein Blick".

Schon im Interview zu neuem Album verriet Helene: "Wenn es ein Genre gibt, das mich reizt, dann ist es Country-Musik." Dass sie sich aber gleich an einem Song aus dem Jahr 2012 bedient, hätte wohl keiner gedacht.  Dieser wurde damals von keiner geringeren als der Klitschko-Verlobten Hayden Panettiere gesungen.

Fans der TV-Serie "Nashville" erkennen das Lied sofort. Es heißt im Original "Telescope". Es wurde von den Songwritern Cary Ryan Barlowe und Hillary Lindsey bereits im Jahr 2012 geschrieben und für den Soundtrack der Drama-Fernsehserie benutzt.

Helene übersetzt es jetzt fünf Jahre später auf Deutsch und verkauft es, als einen neuen Hit. Doch wer jetzt glaubt, der Song wäre einfach dreist geklaut, täuscht sich. Helene hat die Rechte gekauft. So klingelt jetzt also nicht nur bei ihr die Kasse, sondern auch bei den amerikanischen Songwritern.

+++Sie hätten nie gedacht, von wem ihr neuer Song stammt+++

Erst gestern brachte Schlagerstar Helene Fischer ihr neues Album auf den Markt. Bei ihren Fans kristallisiert sich aber schon jetzt ein neuer Hit heraus: der Titel "Herzbeben". Geschrieben wurde der von einer Frau, die wirklich niemand auf dem Zettel gehabt hätte: Moderatorin und Schauspielerin Stephanie Stumph.

Wie es zu der ungewöhnlichen Zusammenarbeit kam, verrät die 32-Jährige jetzt gegenüber "Bild": "Die Grundidee ist relativ schnell in meinem Kopf entstanden. Ich wollte einen Song für Helene schreiben, so wie ich sie sehe: stark, sexy und lebensbejahend. Eine Frau, die weiß, was sie will." 

Stephanie Stumph schreibt schon länger eigene Songs.  (Quelle: dpa)Stephanie Stumph schreibt schon länger eigene Songs. (Quelle: dpa)

Was wohl auch nur wenige wussten ist, dass die Tochter von Schauspieler Wolfgang Stumph schon länger eigene Lieder schreibt. "Ja. Musik ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Ich spiele Klavier und ein wenig Gitarre. Aber ,Herzbeben’ ist der erste Song von mir, der veröffentlicht wird", verrät die "Riverboat"-Moderatorin. Einen besseren Einstand in die Musikbranche hätte sich die hübsche Brünette wohl kaum wünschen können. 

+++ Helene Fischer ist zurück - mit einem neuen Album (12. Mai 2017) +++

Helene Fischer hat ihr neues Album veröffentlicht. Ihre Texte sollen so persönlich sein, wie nie zuvor. Von Erfolgsdruck nach ihrem Mega-Hit "Atemlos" will die 32-Jährige trotzdem nichts wissen. 

Der Schlagerstar hat sich in der Öffentlichkeit zuletzt rar gemacht. Nach ihren Alben "Farbenspiel" (2013) und "Weihnachten" (2015) gab es über ein Jahr hinweg keine neuen Songs von der Sängerin. Jetzt ist sie zurück. 

"Ich fand es wichtig, einfach mal ein bisschen zur Ruhe zu kommen. Weder hatte ich ein Album noch stand eine Tournee an – und das zum ersten Mal seit zehn Jahren in meiner Karriere. Es war ein wunderbarer Punkt, mir Zeit für mich und meine Familie zu nehmen", sagt Helene jetzt. Viel Zeit hat sie aber auch mit ihren neuen Songs verbracht. In denen soll so viel Helene stecken wie nie zuvor. 

Das Cover des neuen Albums mit dem gleichnamigen Titel "Helene Fischer". (Quelle: dpa)Das Cover des neuen Albums mit dem gleichnamigen Titel "Helene Fischer". (Quelle: dpa)

"Die Texte spiegeln mich wieder. Ich habe an allen Songs herumgewerkelt und war bei allen vom ersten bis zum letzten Schritt dabei. Viele Songs erzählen meine Geschichte. Und einige habe ich auch Menschen gewidmet, die mir wichtig sind und die ich liebe", so der Schlagerstar. 

Den Druck, wieder einen Hit wie "Atemlos" zu liefern, verspürte die Blondine aber angeblich nicht: "Es ist sowieso schwer zu sagen: Wir schreiben einen Hit. So etwas entwickelt sich, wie sich 'Atemlos' ja auch entwickelt hat." Wir können also gespannt sein, welche Facetten uns Helene mit ihrem neuen Album zeigt.

+++ Helene Fischer wirbt für DSDS-Finalistin Maria (6. Mai 2017) +++

Heute Abend steht für die verbliebenen  DSDS -Kandidaten das große Finale an. Alexander Jahnke, Alphonso Williams, Duygu Goenel und Maria Voskania kämpfen um den Sieg in der diesjährigen Staffel – und Letztere darf sich dabei über prominente Unterstützung freuen.

Seit 2010 singt Maria bei Tourneen und TV-Auftritten von Schlagerstar Helene Fischer im Background, jetzt will sie selbst die Massen zum Jubeln bringen. Die "Atemlos"-Sängerin scheint da ganz und gar nichts dagegen zu haben. Auf Instagram ruft sie ihre Fans dazu auf, für Maria zu voten.

"Liebe Zuschauer zu Hause, liebes Publikum! Ich finde, Maria hat es definitiv verdient, Siegerin zu werden, denn sie ist nicht nur ein Mensch mit einem riesengroßen Herzen, sondern auch eine tolle Sängerin. Also ruft für sie an", bittet Helene in einem kurzen Video.

Sie selbst wird wohl auch für Maria in die Tasten hauen: "Mein Herz, meine positiven Gedanken hat sie auch. Ich hoffe, sie wird das gewinnen."

Die 29-jährige Maria schaffte es im Jahr 2005 übrigens schon einmal auf den zwölften Platz bei "Deutschland sucht den Superstar". Ob sie heute Nacht als Siegerin ins Bett gehen wird, zeigt sich ab 20.15 Uhr auf RTL.

+++ Helene Fischer rockt den Sommer 2018: Termine für große Stadion-Tour sind bekannt (3. Mai 2017) +++

2015 begeisterte  Helene Fischer  während ihrer "Farbenspiel"-Stadiontour über 1,2 Millionen Fans. Damit knackte die Schlager-Queen jegliche Rekorde. Im nächsten Jahr wird sie erneut in den größten Stadien Deutschlands spielen. Wann und wo, wurde soeben bekannt gegeben.

Im September startet die Blondine ihre Hallen-Tour mit dem neuen Album, das am 12. Mai erscheint. Nach einem halben Jahr mit zahlreichen Auftritten in Festhallen steht eine dreimonatige Pause an, bevor die Stadion-Tournee Ende Juni 2018 in Leipzig startet.

Die Termine in der Übersicht:

  • 24. Juni 2018 – Leipzig, Red Bull Arena
  • 26. Juni 2018 – Basel, St. Jakob-Park
  • 29. Juni 2018 – München, Olympiastadion
  • 01. Juli 2018 – Nürnberg, Stadion Nürnberg
  • 03. Juli 2018 – Gelsenkirchen, Veltins-Arena
  • 06. Juli 2018 – Düsseldorf, Esprit-Arena
  • 08. Juli 2018 – Berlin, Olympiastadion
  • 11. Juli 2018 – Wien, Ernst-Happel-Stadion
  • 14. Juli 2018 – Hamburg, Volksparkstadion
  • 17. Juli 2018 – Hannover, HDI-Arena
  • 20. Juli 2018 – Frankfurt / Main, Commerzbank-Arena
  • 22. Juli 2018 – Stuttgart, Mercedes-Benz Arena

Zu kaufen gibt es die Tickets für "Helene Fischer – Die Stadion-Tournee 2018" ab kommenden Sonntag, den 7. Mai, ab 10.00 Uhr bei Eventim.

+++ Darum macht ihr neuer Instagram-Account die Fans wütend (28. April 2017) +++

Helene Fischer hat jetzt Instagram. Eigentlich doch eine tolle Nachricht für alle Fans, doch ausgerechnet die sind über den Social-Media-Account jetzt stinksauer.

"Ich bin so wütend", "Wo bleibt die Wertschätzung", "Ich könnte kotzen", lauten nur einige Kommentare unter den ersten beiden Fotos auf Helenes Account. Was ist denn da los? Eigentlich sollten sich die Anhänger der Schlagerqueen doch freuen. Doch die sind einfach nur enttäuscht.

Der Grund: Als Helene ihren ersten Instagram-Account bekam, wurden alle Fanseiten, die sich vorher auf der Plattform tummelten, rigoros gelöscht. Liebevoll hatten einige Anhänger der 32-Jährigen ihre Seite gepflegt und mit Bildern ihrer Ikone versehen. Doch es kann eben nur eine Helene Fischer geben, auch bei Instagram.

Gegenüber "Bunte.de" erklärte das Management der Sängerin: "Wenn Accounts gelöscht wurden, dann von Instagram selbst, weil sie gegen die AGB verstoßen haben oder nicht klar als Fan-Seite markiert waren."

Erst vor Kurzem erntete Helene einen Shitstorm , als sie auf ihrer Facebook-Seite ihr neues Album promotete, ohne dabei wirklich neue Infos für die wartenden Käufer bereitzustellen. Manchmal ist es wohl gar nicht so leicht, ein Superstar zu sein.

+++ Helene Fischer bringt neues Album heraus (28. März 2017) +++

Helene Fischer ist zurück: Nachdem es 2016 ganz schön ruhig um die Sängerin geworden war, wird es dieses Jahr umso lauter. Die Schlager-Queen veröffentlicht nach gut dreieinhalb Jahren wieder ein neues Album. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Songs gab sie auch schon.

Das Warten hat endlich ein Ende. Fischer-Fans können aufatmen. Die "Atemlos"-Interpretin bringt in wenigen Wochen neue Songs heraus. Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin ihres Albums "Helene Fischer" ist der 12. Mai.

Ihr vergangenes Studioalbum "Farbenspiel", das im Oktober 2013 rauskam, gehört zu den erfolgreichsten Alben Deutschlands. Zwei Jahre später veröffentlichte die 32-Jährige mit dem Royal Philharmonic Orchestra das Album "Weihnachten".
Florian Silbereisen und Helene Fischer lernten sich 2008 kennen. (Quelle: imago)Florian Silbereisen und Helene Fischer lernten sich 2008 kennen. (Quelle: imago)

Jetzt kehrt die Sängerin mit neuen Songs zurück. Ihre Hits präsentierte sie zum ersten Mal am Samstagabend in der ARD-Show "Schlagercountdown - Das große Premierenfest", die ihr Lebensgefährte Florian Silbereisen moderierte. 



Sie gelten eigentlich als DAS Traumpaar schlechthin; Florian Silbereisen und Helene Fischer. Als die beiden allerdings gemeinsam beim "Schlagercountdown" zu sehen sind, will Florian ihr einen Kuss geben - aber sie dreht sich einfach weg. Die unangenehme Situation versuchte sie wegzulächeln, aufgefallen ist es den Schlagerfans trotzdem.

+++ Helene Fischer behauptet sich gegen Frei.Wild (31. Dezember 2016) +++

Die Deutschrocker von Frei.Wild sind mit ihrer Zusammenstellung "15 Jahre mit Liebe, Stolz und Leidenschaft" auf Platz zwei der deutschen Albumcharts eingestiegen. An Helene Fischer kamen sie allerdings nicht vorbei.

Die Schlager-Queen behauptete die Spitzenposition mit der Deluxe-Version ihres zuerst 2015 erschienenen Albums "Weihnachten", wie GfK Entertainment mitteilte.

Auf der Drei stehen weiterhin die Rolling Stones mit "Blue & Lonesome". Der am zweiten Weihnachtstag verstorbene Popstar George Michael kehrt posthum mit "Ladies & Gentlemen: The Best Of George Michael" auf Platz 50 in die Charts zurück.

Bei den Jahrescharts hatte Fischer das Nachsehen gegenüber Udo Lindenberg. Dessen Studioalbum "Stärker als die Zeit" war die meistverkaufte Platte des Jahres 2016.

Fischer schaffte es hingegen nur auf Platz vier, ebenfalls mit "Weihnachten". Schlager-Kollegin Andrea Berg belegte mit "Seelenbeben" Platz zwei, dahinter folgte die neue Metallica-Scheibe "Hardwired...To Self-Destruct".

+++ Helene Fischer: "Da kommt einiges auf mich zu" (28. Dezember 2016) +++

Helene Fischer blickt voll freudiger Erwartungen auf 2017: "Im nächsten Jahr stehen mein neues Album und die große Tournee an. Ich weiß, dass da einiges auf mich zukommt", erklärte die Schlager-Queen der Deutschen Presse-Agentur.

Nach drei Jahren wieder ein neues Album zu veröffentlichen, sei ein wichtiger Schritt für sie, so die 32-Jährige. "Ich hoffe, dass es funktioniert - dass alles so aufgeht, wie ich mir das vorstelle - und dass wir wieder den 'Nerv' der Menschen treffen."

"Außerdem habe ich in diesem Jahr ja erfahren, dass es ganz wichtig und schön ist, sich auch mal eine Auszeit zu nehmen, um private Momente zu genießen", meinte Fischer. Auch wenn beruflich viel anstehe, wünsche sie sich, dass sie auch wieder Zeit für sich haben werde.

+++ Die Schlagerkönigin leistet sich peinlichen Patzer (25. Dezember 2016) +++

Nein, auch eine Helene Fischer ist nicht perfekt. Bei ihrer traditionellen Weihnachtsshow leistete sich die Schlagerkönigin einen peinlichen Versprecher.

Am 25. Dezember ist es wieder soweit: Dann zeigt das ZDF zum sechsten Mal "Die Helene Fischer Show". Eine Show voller Hits, spektakulärer Akrobatikleistungen und mit der Crème de la Crème der deutschen Schlagerszene, aber auch mit einem Versprecher.

Gemeinsam mit Jazzsänger Bill Ramsey performte Helene Fischer seinen Hit "Souvenirs" aus dem Jahr 1959. Alles lief perfekt. Doch als die "Atemlos"-Interpretin ihren Showgast auf der Bühne verabschieden will, passierte ihr ein peinlicher Patzer. 

"Genieß die letzten Jahre"

Die sonst so souveräne Helene kam auf einmal ins Stolpern. "Genieß die letzten Jahre. Äh, ich meine: Genieß die letzten Tage. Äh – genieß die letzten Tage des Jahres…", sagte die Moderatorin. Eigentlich kein Problem, wäre der Musiker nicht schon 85 Jahre alt. Doch Bill Ramsey nahm es mit Humor.

Am 25. Dezember strahlt das ZDF die Aufzeichnung aus - mit Sicherheit ohne Helenes Versprecher.

+++ Helene Fischer: "Konnte mal richtig durchatmen (23. Dezember 2016) +++

Nach ihrer mehrmonatigen Auszeit hat Schlagersängerin Helene Fischer über ihre Erholungsphase geschwärmt: "Es war das erste Mal in zehn Jahren, dass ich so richtig durchatmen konnte, was mir unheimlich gut getan hat", sagte die 32-Jährige.

"Es gab schon Tage, an denen ich Lust gehabt hätte, mal wieder auf der Bühne zu stehen. Von mir aus auch ohne viel Aufwand, nur meine Band und ich. Ich habe zwar Musik gemacht, aber nicht in der Öffentlichkeit." Auf der anderen Seite habe sie es aber auch sehr genossen, einmal nicht im Rampenlicht zu stehen. "Einfach mal in Jeans, T-Shirt und Pulli rauszugehen, ohne mir Gedanken über mein Outfit machen zu müssen."

Fischer hatte in diesem Jahr eine mehrmonatige künstlerische Pause eingelegt. Eine richtige Auszeit sei so gar nicht geplant gewesen. "Da für 2016 kein neues Album geplant war, sind wir es einfach etwas ruhiger angegangen. Und das war auch wichtig für mich."

+++ Helene Fischer im Musikvideo zu "Vaiana" (7. Dezember 2016) +++

Disneys neuer Animationsspaß  "Vaiana"  (Kinostart 22. Dezember) entführt die Zuschauer in die paradiesische Inselwelt des Südpazifiks. Natürlich spiegelt auch die Filmmusik die Klänge Polynesiens wieder. Und die deutsche Fassung des Titelsongs "Ich bin bereit" singt niemand anderes als Schlager-Queen Helene Fischer.

Im Mittelpunkt des Films steht die abenteuerlustige 16-jährige Häuptlingstochter Vaiana (Stimme: Lina Larissa Strahl), die in Polynesien auf der Insel Motonui lebt. Sie stört, dass die Bewohner der Insel zwar die Schifffahrt tadellos beherrschen, sich aber mit ihren Booten nie über das angrenzende Riff hinauswagen.

Als auf der Insel eine Hungersnot ausbricht, will Vaiana den Urheber ausfindig machen. Es ist der mächtige, von sich gnadenlos überzeugte und leider auch leicht schusselige Halbgott Maui (Stimme: Andreas Bourani), der das Unheil ausgelöst hat. Eine abenteuerliche Reise ins blaue Ungewisse beginnt.

+++ Staraufgebot für die "Helene Fischer Show" (5. Dezember 2016) +++

Es hat schon langsam Tradition: Am ersten Weihnachtsfeiertag zeigt das ZDF die "Helene Fischer Show" und bereitet den Fans der Sängerin damit ein musikalisches Weihnachtsgeschenk. Jetzt hat der Sender bekanntgegeben, welche Gäste diesmal mit Fischer auf der Bühne stehen werden.

Wie immer würde die Zuschauer ein "abwechslungsreiches Programm aus Musik, spektakulärer Artistik, überraschenden Duetten und Musical-Inszenierungen" geboten, schreibt das ZDF in seiner Pressemitteilung. Die 180-minütige Show, die am 25. Dezember um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, kommt aus der Düsseldorfer Messehalle.

Dabei werden sich auch in diesem Jahr die Stars die Klinke in die Hand geben: Tom Jones und Gregory Porter, das Schlager-Trio KLUBBB3, Olly Murs und Grace Capristo sind genauso dabei wie  Liedermacher Rainhard Fendrich, Bill Ramsey und Roland Kaiser. Zudem tritt Fischer mit der A-capella-Gruppe "Naturally 7", Tim Bendzko und Gregor Meyle auf.

Ebenfalls zu Gast sind außerdem Schauspieler Mark Keller, Falco - Das Musical, "Bibi & Tina"-Star Lina Marissa Strahl, "Oesch´s die Dritten"-Frontsängerin Melanie Oesch oder die Klassik-Rebellen "Symphoniacs". Es gibt Puppen-Comedy mit Wiwaldi, Horst-Pferdinand & Co. und auch TV-Koch  Horst Lichter ist mit von der Partie.

Zusätzlich will Fischer ein eigentlich unmögliches Duett mit Elvis Presley singen - das sich auch Priscilla Presley nicht entgehen lässt.

+++ Helene Fischer zieht über ihre Glocken her (3. Dezember 2016) +++

Helene Fischer kann auch witzig: Für die neue Folge von "Verstehen Sie Spaß?" gibt sich die Schlagersängerin als Pizzabäckerin aus. Sie verwirrt die Kundschaft und zieht herrlich über sich selbst her - und ihre Glocken.

Den Kunden, die ihr erstaunt "Sie sehen aus wie  Helene Fischer " entgegenrufen, erklärt die "Atemlos"-Interpretin in dem Vorab-Video: "Echt? Das höre ich oft. Nichts für ungut, aber dann würde ich nicht hier arbeiten."

Dann veralbert sich Fischer selbst, sagt: "Ich finde an der gar nichts Besonderes. Ich weiß gar nicht, warum da immer so ein Hype ist. Die Musik ist nix..." Und weiter: "Weißt du, warum die Schlagersänger Schlagersänger heißen? Weil die einen Schlag haben! Und ich habe keinen Schlag."

Dann wird es richtig indiskret. Ein Kunde fragt, wie alt die Fischer denn überhaupt sei. Der Pizzabäcker antwortet: "32, glaube ich" und Helene erklärt todernst: "Die sieht aber wesentlich älter aus." Ein anderer Kunde ist sogar der Meinung, sie sei fast 40. Daraufhin entgegnet die schöne Sängerin nur: "Fast 40, ja..."

Einem weiteren misstrauischen Pizza-Liebhaber wirft sie lautstark vor: "Du glaubst, ich mache sie nach? Ich hab ein Foto von ihr gesehen, die hat voll die Glocken" und fasst sich selbst an die Brüste.

Den kompletten Streich mit der versteckten Kamera und Helene Fischer können Sie am 3. Dezember um 20.15 Uhr im Ersten sehen. Die 32-Jährige wird in der Show sein. Sie beendet damit ihre sieben Monate dauernde künstlerische Pause.

+++ Zwei neue Weihnachtslieder-Videos von Helene Fischer (28. November 2016) +++

Pünktlich zum Start der Adventszeit verteilt  Helene Fischer  kleine Geschenke an ihre Fans: Sie hat zwei neue Videos mit Weihnachtsliedern veröffentlicht.

Schon im vergangenen Jahr räumte Fischer mit ihrem Weihnachtsalbum groß ab, jetzt soll der Erfolg mit einer Neuauflage wiederholt werden. Acht weitere Weihnachtsklassiker hat sie dafür gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra in London aufgenommen und auf die Deluxe-Edition ihres "Weihnachten"-Albums gepackt.

Und weil nur zuzuhören nicht ganz so schön ist wie Helene auch beim Singen zuzusehen, gibt es jetzt zu "Kling Glöckchen, klingelingeling" und "All I Want For Christmas Is You" passende Videos.



+++ Helene Fischer bringt ihr Weihnachtsalbum noch einmal raus (15. November 2016) +++

Was öffentliche Auftritte und neue Musik betrifft, gönnte die "Atemlos"-Sängerin uns 2016 zwar eine Atempause. Was aber nicht heißt, dass Helene Fischers musikalischer Output nicht weiter ausgepresst wird wie eine Zitrone.

So erscheint Fischers Weihnachtsalbum aus dem Vorjahr am 18. November in einer Neuauflage: Deluxe Edition heißt das auf Neudeutsch.

Zur Erinnerung: Auf der Platte singt Fischer in Begleitung des Royal Philharmonic Orchestra deutsche und englische Weihnachtsklassiker. Kollegen wie Plácido Domingo, Ricky Martin oder Xavier Naidoo stimmen hier und da mit ein.

Die Neuauflage beinhaltet nun acht neue Songs: "Kling Glöckchen, klingelingeling", "Aba heidschi bumbeidschi" (mit Heintje), "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "Still, still, still", "All I want for Christmas is you", "Santa Baby", "Sleigh ride" und "The first Noel".

+++ Udo Lindenberg kritisiert Helene Fischer (2. November 2016) +++

Altrocker Udo Lindenberg vermisst bei vielen neuen deutschen Schlagersängern die politische Haltung. "Wenn von  Helene Fischer  auch mal ein Statement käme gegen Rechtspopulismus!", sagte der 70-Jährige der "Rheinischen Post".

"Aber es gibt viele, die äußern sich prinzipiell gar nicht, die sagen: Wir sind reine Entertainer, wir machen nur Unterhaltung nach dem Motto - mach dir ein paar schöne Stunden, geh ins Kino, vergiss die Welt da draußen", bemängelte der Sänger.

Doch so ganz stimmt das nicht. Im vergangenen Jahr hatte sich Fischer erfolgreich gegen die NPD zur Wehr gesetzt, die vor den Thüringer Landtagswahlen ihren Hit "Atemlos durch die Nacht" verwendet hatte. Nach einer zunächst abgelehnten einstweiligen Verfügung ging die Sängerin über ihren Anwalt Helge Reich vor dem Thüringischen Oberlandesgericht in Berufung und das Gericht gab ihr schließlich recht.

+++ Siebte "Goldene Henne" für Helene Fischer (29. Oktober 2016) +++

Bei der Verleihung des Medienpreises "Goldene Henne" am Freitagabend in Leipzig räumte Schlagerstar  Helene Fischer  in der Kategorie Musik erneut ab. Für die 32-Jährige war es die siebte "Goldene Henne". Sie ist damit Rekordpreisträgerin. 

Moderator Kai Pflaume schlug daraufhin vor, die Henne in "Goldene Helene" umzubenennen. In einem hochgeschlossenen roten Kleid bedankte sich die schöne Sängerin für den Preis. Helene Fischer freute sich über die "Goldene Henne". (Quelle: dpa/Hendrik Schmidt)Helene Fischer freute sich über die "Goldene Henne". (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa)

Auch Moderatorin Barbara Schöneberger wurde ausgezeichnet. Sie bekam die Henne in der Kategorie Entertainment verliehen und witzelte: "Ich bin so froh, dass man doch noch auf mich aufmerksam geworden ist."

In der Kategorie Schauspiel wurde die "Goldene Henne" an Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz ("Der geilste Tag") gemeinsam verliehen. Doch weil es nur ein Federvieh für beide gab, stritten sie sich scherzend um den Vogel. "Der Film war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Das hier ist das Ende", sagte Fitz und hielt die Henne fest in der Hand.

Oliver Welke, der mit dem Team der "heute show" einen Preis entgegennahm, konnte sich auch auf der Bühne bissige Bemerkungen nicht verkneifen. Nachdem Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sich in ihrer Laudatio als Fan der "heute show" ausgegeben hatte, sagte Welke: "Wenn einem Mitglied der Bundesregierung unsere Show gefällt - das ist toll. Und sollte uns zugleich zu denken geben."

Die "Goldene Henne" wird seit 1995 von der Zeitschrift "Super Illu" gemeinsam mit dem MDR und dem rbb verliehen. Die Skulptur in Vogelform, die in diesem Jahr neu gestaltet wurde, erinnert an die Entertainerin Helga "Henne" Hahnemann (1937-1991).

+++ Helene Fischers mega sexy Bühnen-Comeback (24. Oktober 2016) +++

Lange war es ruhig um Helene Fischer. Fast schon zu ruhig. Keine Auftritte, keine Konzerte, kein einziges Lebenszeichen gab die Schlager-Queen in den vergangenen Monaten von sich – bis jetzt! Beim "Schlagerbooom - Das internationale Schlagerfest" feierte die 32-Jährige ihr TV-Comeback und erklärte auch gleich, warum man so lange nichts von ihr hörte. Schlagersängerin Helene Fischer feierte am 22. Oktober beim "Schlagerbooom" ihr TV-Comeback. (Quelle: dpa)Schlagersängerin Helene Fischer feierte am 22. Oktober beim "Schlagerbooom" ihr TV-Comeback. (Quelle: dpa)

Wenn Florian Silbereisen ruft, dann kann kaum ein Schlagerstar widerstehen. Musiker wie Volks-Rocker Andreas Gabalier, Schlagersternchen Vanessa Mai, DSDS-Gewinner Prince Damian, Sängerin Maite Kelly und Ex-Dschungelstar Ross Anthony gaben in der Dortmunder Westfalenhalle ihre Hits zum Besten.

Doch keine sorgte an diesem Abend für so viel Furore wie Schlagerkönigin Helene Fischer. Denn ihren letzten öffentlichen Auftritt hatte die Musikerin im April 2016 bei der Echo-Verleihung, auf der sie vier Preise abräumte. Gleich danach verschwand sie wieder in der Versenkung.

Jetzt kehrte die "Atemlos"-Sängerin zurück auf die Bildfläche – und das so heiß wie nie! In einem knappen Body mit Fransen gewährte die Liebste von Florian Silbereisen ganz schön tiefe Einblicke. Doch wieso hat die Blondine so lange auf sich warten lassen?

"Die vergangenen Monate habe ich intensiv an meinem neuen Album gearbeitet. Ich habe eine Menge vor. 2017 bin ich wieder zurück auf der Bühne", erklärte sie ganz zur Freude ihrer Fans. 

+++ Helene Fischer gibt Tour-Termine bekannt (21. Oktober 2016) +++

Die Fans von Helene Fischer können ihr Glück kaum fassen: Die Schlager-Queen geht im kommenden Jahr auf große Tournee und wird in 13 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils gleich fünf Konzerte geben. Das gab die schöne Helene am Donnerstag auf Facebook bekannt.

Fischer wird ihre Fans von September 2017 bis März 2018 demzufolge 65 Mal erfreuen. Der Vorverkauf beginnt am kommenden Montag, dem 24. Oktober 2016. Ihre "Farbenspiel"-Tournee besuchten 2015 laut Veranstalter rund 1,2 Millionen Fans.

Die Konzerttermine von Helene Fischer im Überblick:

12.09.-17.09.2017 Hannover - TUI Arena
19.09.-24.09.2017 Hamburg - Barclaycard Arena
26.09.-01.10.2017 Dortmund - Westfalenhalle1
03.10.-08.10.2017 Köln - LANXESS arena
10.10.-15.10.2017 Leipzig - Arena-Leipzig
17.10.-22.10.2017 Mannheim - SAP Arena
24.10.-29.10.2017 Zürich (Schweiz) - Hallenstadion
16.01.-21.01.2018 Frankfurt - Festhalle
30.01.-04.02.2018 Stuttgart - Hanns-M.-Schleyer-Halle
06.02.-11.02.2018 Berlin - Mercedes-Benz Arena
13.02.-18.02.2018 Wien (Österreich) - Wiener Stadthalle /HalleD
20.02.-25.02.2018 Oberhausen - König-Pilsener-ARENA
27.02.-04.03.2018 München - Olympiahalle

+++ Helene Fischer bei ihrer großen Weihnachtsshow live erleben (18. Oktober 2016) +++

Für Helene Fischer ist schon Anfang Dezember Weihnachten. Dann steht sie in Düsseldorf auf der großen Bühne und zeichnet ihre große Weihnachts-Show auf. Und Sie können live dabei sein. Der Vorverkauf für das Schlager-Event hat gerade begonnen.

In der Düsseldorfer Messehalle 6 wird die Sängerin am Sonntag, den 4. Dezember und Montag, den 5. Dezember mit internationalen Stars das Publikum beglücken.

Die Karten für die Show der 32-Jährigen gelten jeweils für einen Tag und kosten um die 90 Euro. Die Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" wird am ersten Weihnachtstag im ZDF zu sehen sein.

 

+++ Mit diesem Toten singt Helene Fischer (14. Oktober 2016) +++

Der neue Duettpartner von Helene Fischer ist zwar schon viele Jahre atemlos. Dennoch singt der tote Super-Star nun gemeinsam mit der Schlager-Ikone ein Lied. Die moderne Technik machts möglich.

Und wer käme als Partner für unsere Schlager-Königin infrage? Natürlich nur ein wahrer König. Und zwar der King of Rock'n'Roll. "Just Pretend" heißt der Song, den das Traumpaar zusammen intoniert.

Er erscheint am 21. Oktober auf dem Album "The Wonder of You: Elvis Presley with the Royal Philharmonic Orchestra". Anhören können Sie sich das Duett hier.

+++ Helene Fischer ist die Größte aller Zeiten (12. Oktober 2016) +++

Dass Helene Fischer 2016 bisher wenig von sich hören ließ, trübt die Begeisterung ihrer Fans nicht. Für sie ist Helene die einzig Wahre, die strahlendste Göttin im Schlager-Olymp. Da wundert es nicht, dass die 32-Jährige jetzt auch den Titel "Beste Schlagersängerin aller Zeiten" in ihre Superlativ-Sammung aufnehmen kann.

In einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid für die Fernsehzeitschrift "auf einen Blick" belegt die Blondine mit 39,3 Prozent der Stimmen unangefochten Platz eins - und das in allen Altersgruppen. Auf dem zweiten Rang folgt Andrea Berg. Die 50-Jährige erhielt 23,4 Prozent.

Auf Rang drei schaffte es Schlager-Seniorin Caterina Valente. Für die 85-Jährige sprachen sich 15,3 Prozent aus. Bei den Befragten über 60 schaffte es Valente mit 31,9 Prozent sogar auf auf Platz zwei hinter - wem sonst? - Helene Fischer.

Die weiteren Platzierungen lauten: Mireille Mathieu, Nana Mouskouri, Marianne Rosenberg, Katja Ebstein, Vicky Leandros, Nicole, Wencke Myhre.

+++ "Helene Fischers Fans waren am schlimmsten" (19. September 2016) +++

Wochen- und monatelange war es still um Helene Fischer. Die Sängerin, die im vergangenen Jahr noch dauerpräsent in den Medien war, hatte sich nach der Echo-Verleihung im April rar gemacht. Doch nun gibt es gute Neuigkeiten für die Fans: Helene Fischer meldet sich zurück.

Auf ihrer Facebook-Seite schrieb ihr Web-Team, dass Fischer an einem neuen Album gearbeitet habe, das 2017 erscheinen wird. Dann soll es auch eine Tournee geben, für die der Vorverkauf noch in diesem Jahr starte.

Im TV ist Fischer am 22. Oktober wieder zu sehen, in "Schlagerboom - Das internationale Schlagerfest" (ARD, 20:15 Uhr). Zudem wird am 4. und 5. Dezember in Düsseldorf ihre jährliche Weihnachsshow aufgezeichnet, die am ersten Weihnachtsfeiertag im ZDF zu sehen sein soll.
https://www.facebook.com/helenefischer.official/posts/1218200794913855:0

+++ "Helene Fischers Fans waren am schlimmsten" (17. September 2016) +++

Weil sie sich über der Deutschen liebste Schlägersängerin lustig machte, hagelte es für Komikerin Carolin Kebekus Schmähungen und Anfeindungen im Internet.

Auch Veganer nahmen die 36-Jährige zuletzt für ihren bissigen Humor ins Fadenkreuz. Deren Schimpftiraden seien jedoch nichts gewesen gegen die Verbalattacken aus dem Lager der Schlageranhänger, berichtete Kebekus.

"Die Fans von Helene Fischer waren wirklich am schlimmsten", sagte sie in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "An deren Posts und Wortwahl habe ich gemerkt, dass diese Menschen kein gutes Elternhaus hatten."

Kebekus hatte im vergangenen Jahr aus Helene Fischers Hit "Atemlos durch die Nacht" ein "Atemnot in der Nacht" gemacht und sich so den Zorn einiger Fans der Schlager-Queen zugezogen.

Mit den Veganern verscherzte es sich die "Pussy Terror TV"-Moderatorin durch ihr Bühnenprogramm, in dem unter anderem der Satz fiel: "Man kann ruhig Veganer sein - sei Veganer, aber halt den Mund!"

+++ Wo steckt bloß Helene Fischer? (26. August 2016) +++

Seit Monaten fragt man sich: Was macht eigentlich Helene Fischer? Die Schlagerqueen hat sich in diesem Jahr extrem rar gemacht. Wir verraten Ihnen, wann sie sich endlich aus ihrer ewig wirkenden Schaffenspause zurückmeldet.

Am 22. Oktober wird die Sängerin ab 20.15 Uhr im Ersten gemeinsam mit ihrem Liebsten Florian Silbereisen (35) in dessen TV-Show "Schlagerboom" zu sehen sein. Fans können sie bei der Aufzeichnung auch live erleben. Das internationale Schlager-Event  wird am 21. Oktober in der Dortmunder Westfalenhalle aufgezeichnet.

Wenige Tage später folgt vielleicht schon der zweite TV-Auftritt, denn die 31-Jährige ist für die "Goldene Henne" in der Kategorie Musik nominiert. Die Preisverleihung findet am 28. Oktober 2016 in der Leipziger Messe statt und wird vom MDR und dem rbb Fernsehen um 20.15 Uhr live übertragen. Ob Helene tatsächlich ausgezeichnet wird, ist aber noch offen. Allerdings hat sie gute Chancen. Bereits 2012 durfte sie den Entertainment-Preis mit nach Hause nehmen.

Ihren letzten öffentlichen Auftritt hatte die Musikerin im April 2016 bei der Echo-Verleihung, auf der sie vier Preise abräumte. Doch gleich danach verschwand sie wieder in der Versenkung. Auch auf ihrer Facebook-Seite, die sie 2015 noch regelmäßig fütterte, gibt es nichts Neues. Der letzte Eintrag stammt vom 1. Juli: Helene postete ein Video ihrer "Farbenspiel Live Stadiontournee".

Natürlich gönnen ihre Fans der umtriebigen Entertainerin ihre ausgedehnte Pause von Herzen, dennoch können sie es kaum erwarten, dass ihre monatelange Abstinenz endlich ein Ende findet.

+++ Deutsche Männer wollen am liebsten mit Helene Fischer verreisen (29. Juni 2016) +++

Helene, pack die Badehose ein! Laut einer Umfrage des Bonusprogramms "Payback" ist Schlagerqueen Helene Fischer (31) die liebste Urlaubsbegleitung der deutschen Männer.

Fast jeder fünfte der über 1000 Befragten (19 Prozent) wünscht sie als prominente Urlaubsbegleitung. Aber auch Hollywood-Star Jennifer Lawrence (25) ist heiß begehrt als Reisepartnerin. Immerhin 18 Prozent entscheiden sich für sie.

Mit Angie beim Morgenkaffee über Politik klönen

Platz drei belegt Sängerin und Castingshow-Jurorin Lena Meyer-Landrut (25) mit 16 Prozent. Immerhin sieben Prozent der deutschen Männer sind einem intensiven, politischen Austausch im Urlaub nicht abgeneigt: Sie würden am liebsten mit Angela Merkel (61) in die Ferien düsen.

Günther Jauch ist der Mann für alle Fälle

Bei den Frauen ist Günther Jauch (59) als Reisepartner schwer gefragt. Deutliche 22 Prozent wählen ihn. Aber auch mit dem 34-jährigen Schauspieler Elyas M'Barek (18 Prozent) würden die deutschen Frauen gern die schönste Zeit des Jahres verbringen. Begehrt ist auch Sänger und Castingshow-Juror Andreas Bourani (32). Er erhält zwölf Prozent der Stimmen. Obwohl Fußballgott Thomas Müller (26) derzeit schwer abkömmlich ist, wird er von elf Prozent der Damen als angenehmer Reisebegleiter empfunden.

Hier das ausführliche Ergebnis der Umfrage:

 

+++ Freizügige Helene Fischer posiert im Pool (24. Juni 2016) +++

Lange hat man nichts von ihr gehört, doch nun meldet sich Schlager-Queen Helene Fischer überraschend zurück. In einem Video tummelt sich die 31-Jährige spärlich bekleidet im kühlen Nass.

Der Clip, den die Sängerin vor wenigen Tagen auf Facebook gepostet hat, ist zwar nur knappe 15 Sekunden lang, hat es dafür aber in sich. Frau Fischer trägt lediglich ein feuchtes Shirt über einem schwarzen Bikini und planscht bei bestem Sonnenwetter vergnügt im Pool.

Shooting für ihr "Paradies"-Magazin

Die Aufnahmen entstanden bei einem Foto-Shooting für Fischers Tour-Magazin "Paradies", das in diesem Monat bereits in der fünften Ausgabe erschienen ist.

Der Facebook-Post ist seit längerem das erste echte Lebenszeichen von Fischer. Ende 2015 war die Blondine mit neuem Weihnachtsalbum, zugehöriger DVD und ihrer ZDF-Show dauerpräsent, ließ es in den folgenden Monaten dann aber erstmal wieder ruhiger angehen.

 

 

+++ Helene Fischer verlängert mit dem ZDF (31. Mai 2016) +++

Das ZDF hat sich einen Quotengaranten gesichert: Helene Fischer verlängert ihren Vertrag mit dem Mainzer Sender um drei Jahre.

Damit wird ihre "Helene Fischer Show" bis 2018 bei dem Mainzer Sender zu sehen sein. Das Spektakel, das im ZDF immer am ersten Weihnachtsfeiertag zu sehen ist, lockte im vergangenen Jahr fast sechs Millionen Zuschauer an. Kein Wunder, dass zuletzt angeblich noch zwei andere Sender um die Sängerin buhlten. 

Doch Fischer hält an Bewährtem fest. "Ich freue mich sehr, auch weiterhin den ersten Weihnachtsabend im ZDF verbringen zu dürfen", wird sie in einer Pressemeldung des Senders zitiert. "Unsere gemeinsame Show ist für mich etwas ganz Besonderes, mein absolutes Highlight zum Jahresende."

+++ Helene Fischer ist die schönste Schlagersängerin im Land (11. Mai 2016) +++

Es ist nicht weiter verwunderlich: Helene Fischer wurde laut einer Umfrage des Emnid-Instituts zur "schönsten Schlagersängerin Deutschlands" gekürt. Und dies mit großem Abstand zu ihren Konkurrentinnen. Sie bekam 59,9 Prozent der Stimmen.

Zweitplatzierte Andrea Berg konnte dagegen nur 19,7 Prozent der abstimmenden Personen für sich gewinnen. Insgesamt beteiligten sich 1002 Leute an der repräsentativen Umfrage, die von der Fernsehzeitschrift "auf einen Blick" in Auftrag gegeben wurde.

Und hier alle Plätze im Überblick:

1. Helene Fischer 59,9 %
2. Andrea Berg 19,7 %
3. Beatrice Egli 14,2 %
4. Vanessa Mai 13,5 %
5. Michelle 11 %
6. Nicole 10,7 %
7. Stefanie Hertel 6,8 %
8. Claudia Jung 6,2 %
9. Anna Maria Kaufmann 6,1 %
10. Kristina Bach 4,2 %
11. Ella Endlich 3,7 %
12. Francine Jordi 3,6 %
13. Angela Wiedl 1,7 %
14. Linda Hesse 1,4 %
15. Laura Wilde 1,3 %

+++ Drei Sender buhlen um Helene-Fischer-Show (9. Mai 2016) +++

In den letzten Jahren war "Die Helene Fischer Show" ein Quotengarant für das ZDF. Ob das auch so bleibt, ist derzeit fraglich. Angeblich bemühen sich aktuell drei Sender um das Format.

Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, ist der Vertrag für die Schlager-Gala ausgelaufen. Das ZDF möchte die Show gerne behalten, jedoch soll auch die ARD interessiert sein, das Erfolgsformat in die eigenen Reihen zurückzuholen. Bevor Fischer wegen inhaltlicher Differenzen zum Zweiten wechselte, lief die Show 2011 und 2012 im Ersten. ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber kommentierte die Spekulationen aber bislang nicht.

Doch nicht nur die Öffentlich-Rechtlichen scheinen mit Fischer auf Tuchfühlung zu gehen. Demnach meldet auch RTL Interesse an der rund zwei Millionen Euro teuren Show an, die jedes Jahr am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird. Erste Berührungspunkte zwischen Fischer und dem Kölner Sender gibt es bereits. Ihr Management vertritt seit diesem Jahr den Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar", Fischer selbst war an Weihnachten in RTL-Trailern zu sehen.

Wer auch immer die Schlager-Queen schließlich an sich bindet, kann mit garantiertem Quotenerfolg rechnen. 2014 bescherte sie dem ZDF 6,56 Millionen Zuschauer, 2015 immerhin 5,64 Millionen, wobei vor allem auch die junge Zielgruppe Gefallen an der Show findet.

 

 

+++ Helene Fischer feiert den WM-Titel als Wachsfigur (16. März 2016) +++

Ab jetzt steht Schlagerstar Helene Fischer dauerhaft den Selfie-Jägern der Nation zur Verfügung. Seit dem 16. März 2016 ist die 31-Jährige als neueste Wachsfigur im Hamburger Panoptikum zu sehen.

Die lebensgroße Fischer-Figur zeigt die Sängerin im Trikot der deutschen Nationalmannschaft; in bester Partylaune reckt sie den rechten Arm in die Luft. Das Wachs-Duplikat soll an den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer 2014 erinnern. Damals feierte die Schlagerqueen gemeinsam mit der Nationalelf auf der Berliner Fan-Meile und sang ihren Gassenhauer "Atemlos durch die Nacht".

Ein ganzes Jahr arbeitete Bildhauerin Saskia Ruth an der Figur. Ihr Ziel war es, die Ausgelassenheit vor dem Brandenburger Tor einzufangen und für die Besucher des Panoptikums erlebbar zu machen. Das Panoptikum ist die älteste Wachsfigurenausstellung in Deutschland und zeigt aktuell über 120 Wachsfiguren.

+++ Helene Fischer für drei ECHOs nominiert (14. März 2016) +++

Im vergangenen Jahr erhielt Helene Fischer viermal den begehrten Musikpreis ECHO. In diesem Jahr können drei weitere hinzukommen. Damit hätte die Schlagerkönigin dann insgesamt 15 ECHOS gesammelt.

Nominiert ist Fischer 2016 für ihr Album "Weihnachten", das sie gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra aufgenommen hat. Sie hat damit Chancen auf die Auszeichnungen in den Kategorien "Album des Jahres", "Crossover" und "Musik-DVD/Blu-ray national".

Neben Fischer erhielten auch Superstar Adele, Newcomerin Namika und Rapper Sido drei Nominierungen. Die 25. Verleihung der ECHOs findet am 7. April in Berlin statt. Das Erste überträgt die Show mit Gastgeberin Barbara Schöneberger live ab 20.15 Uhr.

+++ Helene Fischer erhält wieder eine "Goldene Kamera" (28. Januar 2016) +++

Noch eine Auszeichnung für Helene Fischer: Die Schlagersängerin erhält eine "Goldene Kamera". Sie wurde vom Publikum zum "Beliebtesten deutschen Music-Act 2015" gewählt. An Helene Fischer führte im vergangenen Jahr kein Weg vorbei: Sie feierte Erfolge in den Albumcharts, zu ihrer umjubelten Stadion-Tournee kamen 850.000 Fans, sie begeisterte bei TV-Auftritten, und und und. 

Wenig verwunderlich also, dass sie sich nun auch bei der Publikumswahl der "Goldenen Kamera" durchsetzte. Sie stach dabei insgesamt 19 Konkurrenten - darunter Peter Maffay, Andreas Bourani, Cro, Felix Jaehn oder Sarah Connor - aus der Pop-, Hip-Hop- und Remix-Szene aus.

+++ Helene Fischer ist die erfolgreichste deutsche Live-Künstlerin (21. Januar 2016) +++

Wie schon 2014 war Helene Fischer auch im vergangenen Jahr die erfolgreichste deutsche Live-Künstlerin. Mit einem Ticket-Umsatz von rund 38,4 Millionen Euro bei ihrer "Farbenspiel-Tour" belegt sie sogar im Ranking der international erfolgreichsten Künstler des Branchenmagazins "Pollstar" den beachtlichen 38. Platz, berichtet "musikmarkt.de". 

Lediglich Herbert Grönemeyer, der 2015 mit seinen Auftritten 22,4 Millionen Euro einspielte, schafft es dem Bericht zufolge als weiterer deutscher Musiker in die Top-100-Liste, und zwar auf Platz 69. Auf den ersten drei Plätzen rangieren Taylor Swift (229 Millionen Euro), One Direction (192 Millionen Euro) und AC/DC (165 Millionen Euro).

Anders als Grönemeyer kann sich Fischer aber noch über eine weitere Platzierung in einem internationalen Ranking freuen. Bei zwei Mega-Auftritten im Berliner Olympiastadion sorgten über 107.000 Zuschauer für einen Ticket-Umsatz von 6,3 Millionen Euro. Damit belegt Fischer den 23. Rang in der "Top 100 International Box-Office"-Liste. 

Aufgrund ihrer Einspielergebnisse bei den Live-Shows in der Gelsenkirchener Veltins-Arena, dem Ernst Happel Stadion in Wien, der Hamburger Imtech Arena und der Red-Bull-Arena in Leipzig schafft sie es in dem Ranking obendrein auf die Plätze 34, 44, 48 und 53.

+++ Helene Fischer und Florian Silbereisen küssen sich auf der Bühne (12. Januar 2016) +++

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Ein Bussi auf der Bühne. (Quelle: imago)Helene Fischer und Florian Silbereisen: Ein Bussi auf der Bühne. (Quelle: imago)

Na also, es geht doch: In Florian Silbereisens Show "Das große Fest der Besten" am Samstagabend in der ARD kamen die Zuschauer in den Genuss eines öffentlichen Kusses des Moderators mit seiner Freundin Helene Fischer. 

Vor Weihnachten, beim "Adventsfest der 100.000 Lichter", hatten die Zuschauer vor den Fernsehern noch in die Röhre geschaut: Damals schwenkte die Kamera just in dem Moment ins Publikum, als das Pärchen auf der Bühne kurz Zärtlichkeiten austauschte. 

Doch nun hielt der ARD-Kameramann voll drauf, als Silbereisen seiner Freundin mit einem Kuss zu ihrer Auszeichnung - sie wurde als eine der "Besten" 2015 geehrt - gratulierte. Im Anschluss beantwortete Fischer noch ein paar Zuschauerfragen und Silbereisen zeigte einige Ausschnitte aus den gemeinsamen Anfängen im Fernsehen. So viel traute Zweisamkeit vor laufenden Kameras dürfte die Fans doch sicherlich versöhnt haben.

In der Live-Show "Das große Fest der Besten" ehrte Florian Silbereisen die Stars des Jahres 2015, die durch besondere Erfolge, originelle Ideen oder neue Trends Maßstäbe gesetzt haben. Zu Gast im Berliner Velodrom waren neben Helene Fischer auch Roland Kaiser, Andrea Berg, Santiano, Howard Carpendale, Mireille Mathieu, Andreas Gabalier, Semino Rossi, Andrea Bocelli, Ross Antony oder Voxxclub. Durchschnittlich 5,64 Millionen Zuschauer sahen das Schlagertreffen in der ARD. 

+++ "Tatort"-Darstellerin kannte Helene Fischer nicht (31. Dezember 2015) +++

Helene Fischer dürfte wohl jedem Deutschen ein Begriff sein, oder? Nein, nicht jedem. Darstellerin Stefanie Stappenbeck kannte die Schlagerqueen vor ihrer Zusammenarbeit im neuen Schweiger-"Tatort" "Der große Schmerz" nicht.

In der Vorbereitung des aktuellen ARD-Krimis aus Hamburg musste die 41-jährige Stappenbeck daher erst mal Schlagermusik auflegen, um sich einen Eindruck von ihrer neuen Kollegin Helene Fischer zu machen, die in der Doppelfolge von dieser Woche mitspielt. "Ich kannte sie vorher gar nicht und habe mir ihre Musik extra zur Vorbereitung mal angehört", sagte Stappenbeck nun.

Eigentlich habe sie Fischer erst am Set kennen gelernt - "als eine unglaublich entspannte und talentierte dunkelhaarige Kollegin". Beim Dreh hatte die sonst blonde Sängerin immer eine dunkle Perücke getragen. Im Hamburger "Tatort" mit Til Schweiger als Nick Tschiller ist Stappenbeck als dessen Ex-Frau Isabella zu sehen.

++++ Helene Fischer stürzt Rapper vom Thron +++ (28. Dezember 2015)

Helene Fischer ist zurück an der Spitze der deutschen Album-Charts. Über die Feiertage kämpft sich die Schlagersängerin mit ihrer Scheibe "Weihnachten" wieder auf den ersten Platz. In der Vorwoche hatte sie sich hinter "Zuhältertape Vol. 4" des Rappers Kollegah mit Platz zwei begnügen müssen.

Das ist bereits das zweite Mal, dass Fischer die Spitzenposition zurückerobert. Nachdem "Weihnachten " Anfang Dezember direkt auf Eins eingestiegen war, wurde es vorübergehend von Adeles Album "25" auf Rang zwei verwiesen, konnte sich im Anschluss aber wieder berappeln.

Auch Adele macht mit "25" wieder einen Platz gut und steht jetzt auf der Zwei, wie GfK Entertainment am Montag mitteilte. Vom sechsten auf den dritten Rang stößt Coldplay mit "A Head Full Of Dreams" vor.

Von der Sieben auf die Vier verbessert sich das Album "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert, Vol. 2", auf dem Musiker wie Sarah Connor, Andreas Gabalier und Xavier Naidoo Weihnachtslieder singen. Sarah Connor ist darüber hinaus mit "Muttersprache" auch solo zurück in den Top Fünf.

++++ Helene Fischer ist die Quoten-Queen +++ (26. Dezember 2015)

Bereits zum fünften Mal lud Helene Fischer im ZDF zu ihrer dreistündigen "Helene Fischer Show" - und wurde damit Quotensiegerin des Abends. 5,64 Millionen Zuschauer schalteten ein, das waren 19,2 Prozent des Gesamtpublikums. 

Ihre Show war die mit Abstand meistgesehene Primetime-Sendung, die in diesem Jahr auch jüngere Zuschauer begeistern konnte. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil nämlich bei ebenfalls starken 13 Prozent.

Helene Fischer schlüpfte während der Show in verschiedene Rollen und sang ihre beliebtesten Hits sowie Duette mit prominenten Gaststars. Die Highlights des Abends sehen Sie hier .

++++ Fahri Yardim: "Helene Fischer hat Eier" +++ (22. Dezember 2015)

Die Zusammenarbeit mit Helene Fischer hat "Tatort"-Star Fahri Yardim mächtig beeindruckt. "Helene ist eine coole Fritte", sagte der Schauspieler dem deutschen "People"-Magazin. "Dass sie sich für uns aus der heilen Schlagerwelt raustraut, hat Eier."

Fischer ist neben Yardim und Til Schweiger in einer Doppelfolge des Hamburger "Tatorts" zu sehen, die am 1. und 3. Januar ausgestrahlt wird. In dem Krimi spielt die Schlagersängerin eine "schwer traumatisierte Prostituierte auf Rachefeldzug", wie Yardim ihre Rolle zusammenfasst.

Auch Schweiger zeigte sich von der Zusammenarbeit mit Fischer begeistert: "Sie hat eine große Leinwandpräsenz und kann sich super bewegen - die Pistole hat sie bedient, als wäre sie damit zur Welt gekommen", sagte der Darsteller des Ermittlers Nick Tschiller bereits im Oktober der "Bild"-Zeitung. "Helene ist super professionell, total am Boden, wahnsinnig sympathisch und hat ihre Rolle toll gespielt." 

+++ "Weihnachten" stellt gleich mehrere Rekorde auf (15. Dezember 2015) +++

Helene Fischer hat den Thron der Album-Jahrescharts erobert: Wie GfK Entertainment mitteilt, liegt sie mit ihrem Album "Weihnachten" uneinholbar vor ihrer Konkurrenz - und das, obwohl die CD erst vor vier Wochen erschienen ist. Aber das ist nicht der einzige Rekord, den sie damit aufgestellt hat.

Ihr Album "Farbenspiel" lag bereits 2013 und 2014 an der Spitze der Jahrescharts. Nun landet sie als erster Künstler der Chartgeschichte sogar den Hattrick. Außerdem hat es noch niemand zuvor mit einem so kurz vor Jahresende veröffentlichten Album auf Platz eins geschafft. Zudem ist es das erste Weihnachtsalbum an der Jahresspitze. 

"An diese Zahlen kommt niemand mehr heran"

"Obwohl noch einige Verkaufstage vor uns liegen, kann man Helene Fischer bereits jetzt gratulieren. An diese Zahlen kommt niemand mehr heran", sagte Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer von GfK Entertainment. 

Auf dem zweiten Platz dürfte nach derzeitigem Stand "25" von Adele landen, um Platz drei kämpfen noch Sarah Connor ("Muttersprache") und wiederum Helene Fischer ("Farbenspiel").

+++ Helene Fischer weiter auf Rekordkurs (11. Dezember 2015) +++

Helene Fischer ist nicht aufzuhalten. Gleich auf mehreren Positionen ist die schöne Blondine Spitzenreiterin. Nach nur zweieinhalb Wochen im Handel haben mehr als 500.000 Fans ihr Album "Weihnachten" gekauft, meldet die Produktionsfirma "Universal". Das bedeutet fünffach Gold.

Stellt sie bald einen neuen Rekord auf?

Doch nicht nur mit "Weihnachten" ist Helene Fischer in den Charts vertreten, auch ihr Album "Farbenspiel", das sie am 4. Oktober 2013 veröffentlichte, ist noch immer auf Platz neun der offiziellen Album-Charts. Damit könnte "Farbenspiel" zum dritten Mal in Folge das erfolgreichste Album des Jahres werden.

Seit über fünf Jahren in den Charts

Auch ihr "Best Of" hat die deutschen Album-Charts seit der Veröffentlichung vor 287 Wochen nicht verlassen und ist derzeit auf Platz 34 zu finden.

+++ Adele vom Thron gestoßen (6. Dezember 2015) +++

Mit ihrem Weihnachts-Album rangierte  Helene Fischer  nach dessen Veröffentlichung zunächst auf Platz eins der Charts - bis sie von Adeles Platte "25" auf Rang zwei verwiesen wurde. Doch jetzt gibt die Schlagerqueen wieder den Ton an. 

Wie "musikmarkt.de" mitteilt, hat Helene Fischer die Pole-Position zurückerobert. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Weihnachten immer näher rückt und sich viele fürs Fest mit der passenden Musik eindecken oder das Helene-Album zum Geschenk für ihre Liebsten machen.

+++ Helene-Küsschen nicht im TV (01. Dezember 2015) +++

Das war mal richtig schlechtes Timing: Gerade als sich Helene Fischer und Florian Silbereisen beim "Adventsfest der 100.000 Lichter" mit einem Küsschen begrüßten, schwenkte die Kamera ins Publikum. So kamen zwar die Zuschauer im Saal in den Genuss des romantischen Moments, nicht aber die Fans vor dem TV.

Mit den Worten "Hallo, mein Schatz, du schaust fantastisch aus. Jetzt bist du da, jetzt kann Weihnachten kommen", begrüßte ihr Liebster sie laut "Abendzeitung" auf der Bühne. Doch der innige Schmatzer, der folgte, war im Fernsehen zwar zu hören, aber nicht zu sehen - die Kamera hatte gerade von den beiden weggeschwenkt. 

Helene Fischer und Florian Silbereisen küssen sich beim "Adventsfest der 100.000 Lichter".Helene Fischer und Florian Silbereisen küssen sich beim "Adventsfest der 100.000 Lichter". (Quelle: Agency People Image (c) B. Lau)

Fischer und Silbereisen beantworten Zuschauerfragen

Dafür beantworteten die beiden Turteltauben in der Show ein paar ausgewählte, harmlose Zuschauerfragen. So erfuhren die Zuschauer, dass Helene Fischer an Weihnachten das Dekorieren und Plätzchenbacken und in der Küche stehen besonders liebt, sowie die Ruhe und Besinnlichkeit in dieser Zeit. Oder dass sie gerne Lebensmittel einkaufen geht und ungeschminkt nicht sofort erkannt werde.

Ihren Erfolg habe sie nicht geplant, so Fischer, und sei dankbar, diesen Weg gehen zu dürfen. Bei der Frage, was ihr größter Traum für die Zukunft sei, druckste die Schlagersängerin aber auffällig herum: "Ich lasse mich einfach drauf ein. Was die Zukunft mir schenkt, sehen wir dann", war alles, was sie sich entlocken ließ.

+++ Helene Fischer kündigt neues Album für 2016 an (29. November 2015) +++

Fischer-Festspiele und kein Ende. Ihr Weihnachtsalbum stürmt die Spitze der Hitparade, ihre Weihnachts-TV-Show für das ZDF ist bereits im Kasten, da gibt sich Helene ein Stelldichein in der Sendung ihres Freundes Florian Silbereisen. Und in eben jenem "Adventsfest der 100.000 Lichter" verkündete die Sängerin, dass sie 2016 ein neues Album produzieren werde.

Ob der "Farbenspiel"-Nachfolger auch 2016 erscheinen wird, ließ Helene Fischer jedoch noch offen. Auf jeden Fall wolle sie sich im kommenden Jahr voll in die Arbeit stürzen. Und ist das neue Album erst auf dem Markt, soll es auch wieder eine Stadiontour geben.
Beim "Adventsfest der 100.000 Lichter" verriet Helene Fischer, dass sie 2016 ein neues Album aufnehmen werde. (Quelle: ARD/MDR/Dominik Beckmann)Beim "Adventsfest der 100.000 Lichter" verriet Helene Fischer, dass sie 2016 ein neues Album aufnehmen werde. (Quelle: ARD/MDR/Dominik Beckmann)

+++ Helene Fischer stürmt auch im Ausland die Charts (28. November) +++

Ein Fest für Helene-Fischer-Fans: Nachdem ihr neues Doppelalbum "Weihnachten" direkt nach dem Erscheinen auf Platz eins der deutschen Charts geschossen ist, mischt die Schlagerqueen nun auch die Hitlisten im deutschsprachigen Ausland auf.

Wie in Deutschland erreichte die lang ersehnte Platte der 31-Jährigen auch in Österreich aus dem Stand die Topplatzierung. In der Schweiz fiel der Auftakt minimal schwächer aus: Hier landete Fischer auf dem zweiten Rang. Lediglich vor Justin Biebers Album "Purpose" musste die Blondine hier die Waffen strecken.

Auch in anderen europäischen Nachbarstaaten macht "Weihnachten" eine gute Figur. In den Niederlanden konnte sich Fischer auf Rang 23 platzieren, in Belgien reichte es sogar für einen beachtlichen 20. Platz.

Diese Erfolge werden Fischer sicher darüber hinweg trösten, dass sie die Spitze der deutschen Charts schon nach kurzer Zeit wieder räumen musste. Schon Mitte der Woche wurde "Weihnachten" vom neuen Adele-Album "25" auf Platz zwei verdrängt. Möglich ist allerdings, dass die Veröffentlichung von Fischers zugehöriger DVD "Weihnachten - Live aus der Hofburg" in der kommenden Woche dem Plattenverkauf neuen Auftrieb gibt.

+++ Fischers "Weihnachten" steigt auf Platz eins ein +++ (20. November)

Die Schlagerqueen rockt das Fest der Freude: Mit ihrer neuen Scheibe "Weihnachten" erobert Helene Fischer aus dem Stand die Spitze der deutschen Albumcharts und feiert damit ihre vierte Nummer eins, wie GfK Entertainment mitteilte.

Auf der Doppel-CD, die am 13. November auf den Mark kam, interpretiert die 31-Jährige sowohl deutsche als auch englische Weihnachtslieder. Die 35 Songs der Platte entstanden in Zusammenarbeit mit dem Royal Philharmonic Orchestra und wurden in den legendären Abbey Road Studios in London eingespielt.

Auch auf der dazu gehörigen DVD mit dem Titel "Helene Fischer - Weihnachten" wurde die Schlagersängerin von den britischen Philharmonikern unterstützt. Am 3. Dezember soll das Konzert in der ARD ausgestrahlt werden, am 4. Dezember erscheint es als DVD.

+++ Alle Weihnachts-TV-Termine der Sängerin im Überblick +++ (12. November)

Fans von Helene Fischer aufgepasst! ARD und ZDF machen die Advents- und Weihnachtszeit 2015 zu Helene-Fischer-Festspielen. Siebenmal flimmert die beliebte Sängerin zwischen dem 28. November und dem 25. Dezember im TV  über die Bildschirme. 

Damit Sie keinen der Auftritte verpassen, bekommen Sie hier alle Termine auf einen Blick. Vom "Adventsfest der 100.000 Lichter" ihres Liebsten Florian Silbereisen bis zu ihrer eigenen "Helene Fischer Show": 

TagUhrzeitSenderEvent
28.1120:15ARDDas Adventsfest der 100.000 Lichter
02.12.20:15ZDFDie schönsten Weihnachtshits
03.12.20:15ARDWeihnachten - Live aus der Hofburg Wien
05.12.20:15ZDFEin Herz für Kinder
10.12.20:15MDR/NDRWeihnachten - Live aus der Hofburg Wien
12.12.20:15SWRWeihnachten - Live aus der Hofburg Wien
25.12.20:15ZDFDie Helene Fischer Show

+++ Helene Fischer gibt es jetzt auch im Miniaturformat +++ (11. November)

Die 31-Jährige Schlagersängerin hat im Hamburger Miniatur Wunderland eine Benefizaktion im Maßstab 1:87 gestartet. Zusammen mit Talkmaster Johannes B. Kerner setzte Fischer eine Miniaturfigur von sich in ein maßstabsgetreu nachgebautes Olympiastadion. Dort soll ihr Berliner "Farbenspiel"-Konzert nachgestellt werden. Modellfiguren für die 57 000 Plätze des Stadions können gegen eine Spende zugunsten der Aktion "Ein Herz für Kinder" erworben werden. Die Aktion läuft in Kooperation mit der Bild-Zeitung.

+++ Helene Fischer singt Weihnachts-Duett mit Plácido Domingo (10. November 2015) +++

Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür. Helene-Fischer-Fans dürfen sich bereits jetzt beschenkt fühlen, denn schon vor Veröffentlichung des Weihnachtsalbums der Schlager-Queen gibt es eine musikalische Kostprobe. 

Gemeinsam mit Tenor Plácido Domingo sang der "Atemlos"-Star den Weihnachtsklassiker "What Child is this" ein. Die Kameras waren mit dabei und Domingo teilte ein Video des Aufeinanderstreffens auf Facebook.

Fischer und Domingo trafen sich für die Videoaufnahmen in der Trinity Episcopal Cathedral in Miami, wie "Schlagerblume.de" berichtet. "What Child is this" erscheint am 13. November offiziell auf Fischers neuem Album "Weihnachten".

+++ Helene Fischer und Florian Silbereisen wieder gemeinsam auf der Bühne (3. November 2015) +++

Das deutsche Schlagertraumpaar auf einer Bühne vereint - ein Bild mit Seltenheitswert. Aber am 28. November ist es wieder soweit. Dann ist Helene Fischer in Florian Silbereisens Show "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" in der ARD zu Gast.

Zuletzt hatte man Fischer und Silbereisen beim "Fest der Besten" im Januar 2015 zusammen auf einer Bühne gesehen.

Helene Fischer veröffentlicht am 13. November ein Weihnachtsalbum und wird in der Silbereisen-Show sicher eine Kostprobe daraus zum Besten geben.

+++ Helene Fischer erfüllt sich "lange ersehnten Wunsch" (27. Oktober 2015) +++

Von "Ave Maria" bis "Last Christmas": Im Dezember wird Helene Fischer die ARD-Zuschauer mit dem Gesang von Weihnachtsliedern beglücken. Wie die Schlagersängerin nun bekannt gab, erfüllt sie sich damit vor allem selbst einen großen Wunsch. Der benötigte allerdings geschlagene zwei Jahre Vorbereitungszeit.

 "Es war ein lang ersehnter Wunsch von mir, einmal deutsche und internationale Advents- und Weihnachtslieder zu singen", so die 31-Jährige laut NDR-Pressemitteilung. "Umso mehr freue ich mich darüber, dass wir nach zwei intensiven Jahren des Arbeitens in den Londoner Abbey Road Studios zum ersten Mal die Chance haben, gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra öffentlich vor Publikum in der Wiener Hofburg aufzutreten."

Auf dem Programm der Show stehen Klassiker wie "Fröhliche Weihnacht überall", "Ave Maria", "Es ist ein Ros entsprungen" und "Stille Nacht, heilige Nacht". Dazu kommen zeitgenössische Lieder wie "In der Weihnachtsbäckerei", "Last Christmas" und "The Power Of Love".

Aufgezeichnet wurde "Helene Fischer - Weihnachten" bereits am vergangenen Wochenende im Festsaal der Wiener Hofburg, ausgestrahlt wird die Sendung am 3. Dezember um 20.15 Uhr im Ersten.

+++ Jay Khan covert Helene Fischers Mega-Hit "Atemlos" (26. Oktober 2015) +++

Die Hymne der Schlagerkönigin Helene Fischer wird von Popsänger Jay Khan gecovert. In seinem neuen Engagement im Berliner Varieté Wintergarten gibt das Ex-Boyband-Mitglied unter anderem den Hit "Atemlos" zum Besten.

Auch die Show steht unter dem Titel "Atemlos". In ihr sollen beliebte Schlagerlieder live performt werden. Klar, dass der Kult-Hit nicht fehlen darf. "Da hätten sich andere dagegen gewehrt und Nein gesagt. Ich fand das umso geiler! Ich finde Helene mega, mag sie richtig und kenne sie auch flüchtig!", erklärte Khan gegenüber "Bild".

2009 trafen die beiden erstmals aufeinander. Fischer hatte auf den Sänger sofort Eindruck gemacht: "Es war ein ganz lustiger Abend und ich war sehr beeindruckt von ihrer Bodenständigkeit." Ob Khan stimmlich mit der Schlagerikone mithalten kann, müssen die Fans entscheiden. Doch mit diesem Lied ist gute Stimmung vorprogrammiert. Denn der Song stehe für ein "Lebensgefühl", wie der ehemalige "US5"-Sänger findet.

+++ Helene Fischer zeichnet ihre Weihnachtsshow auf (22. Oktober 2015) +++

2016 will Helene Fischer eine Tour-Pause einlegen, doch vorher hat sie noch alle Hände voll zu tun. An diesem Wochenende (23. und 24. Oktober) zeichnet die deutsche Schlagerqueen in der Wiener Hofburg ein Konzert für ihre Weihnachtsshow auf.

Ganze vier Tage wird Fischer in Wien verbringen, Freitag und Samstag finden die Aufzeichnungen der Show statt. Die 31-Jährige wird gemeinsam mit den Wiener Sängerknaben und dem Londoner Royal Philharmonic Orchestra deutsche und fremdsprachige Weihnachtslieder interpretieren.

Für die Aufnahmen wird ein internationales Staraufgebot erwartet. Am Freitag sollen ab 18.30 Uhr unter anderem Ricky Martin, Xavier Naidoo und Plácido Domingo zugegen sein. Dennoch haben nur gerade einmal 400 Zuschauer die Möglichkeit, bei den Konzertaufnahmen dabei zu sein.

Wer nicht zu den glücklichen Besuchern gehört, kann sich "Helene Fischer - Weihnachten"  im TV ansehen. Am 3. Dezember soll das Konzert in der ARD laufen, am 4. Dezember erscheint es auf DVD. Das thematisch zugehörige neue Album "Weihnachten" steht sogar schon ab dem 13. November in den Läden.

+++ Helene Fischer macht 2016 eine Tour-Pause (19. Oktober 2015) +++

Schlagersängerin Helene Fischer hat in diesem Jahr den Erfolg gepachtet und dafür mächtig geackert: unzählige ausverkaufte Konzerte, ein Nummer-Eins-Hit nach dem anderen, eine Mega-Tour und viele Fernsehshows, Werbeshootings und sogar eine Rolle im "Tatort". Da blieb kaum Zeit für Pausen. Das soll sich im kommenden Jahr ändern.

Fischers Manager Uwe Kathak bestätigte nun gegenüber der "Gala": "2016 stehen bis jetzt noch keine Termine fest." Das heißt jedoch nicht, dass die 31-Jährige komplett von der Bildfläche verschwinden wird, sondern lediglich, dass sie 2016 nicht wieder auf große Tour gehen wird. Ihre "Farbenspiel"-Tournee führte Helene Fischer 2015 über mehrere Monate durch ganz Deutschland und wurde gerade erst beendet.

Damit die Sängerin uns auch weiterhin mit ihren Liedern und ihrer wunderbaren Ausstrahlung beglückt, sei ihr also die kleine Auszeit vom harten Tour-Alltag gegönnt. Am 22. November kann man sie bereits wieder im Fernsehen bewundern. Da spielt sie an der Seite von Til Schweiger im "Tatort: Der große Schmerz". Und am 25. Dezember läuft die "Helene Fischer Show" im ZDF.

+++ Helene Fischer zeigt das Cover ihres Weihnachts-Albums (14. Oktober 2015) +++

Da wird es ihren Fans gleich ganz warm und festlich ums Herz: Auf ihrem Facebook-Profil zeigte Schlagerqueen Helene Fischer nun erstmals das Cover ihres kommenden Albums "Weihnachten".

Das Motiv ist in Sepiatönen gehalten und zeigt eine von Schneegestöber umwitterte Helene, die in einem weißen Rollkragenpullover verträumt in die Ferne blickt.

Auf der Doppel-CD, die am 13. November auf den Mark kommen soll, interpretiert die Sängerin sowohl deutsche als auch englische Weihnachtslieder.

Die 35 Songs der neuen Scheibe entstanden in Zusammenarbeit mit dem Royal Philharmonic Orchestra und wurden in den berühmten Abbey Road Studios in London eingespielt. Auch auf der dazu gehörigen DVD, die am 4. Dezember in den Handel kommt, wurde die 31-Jährige von den britischen Philharmonikern unterstützt.

+++ Til Schweiger lobt Helene Fischers Schauspielleistung (12. Oktober 2015) +++

Helene Fischer brünett statt blond und mit Knarre statt Mikrofon in der Hand: Am 22. und 29. November läuft die "Tatort"-Doppelfolge aus Hamburg, in der die Schlagersängerin an der Seite von Til Schweiger eine Gastrolle übernimmt. Gerade gelangten die ersten Bilder der 31-Jährigen aus dem Krimi in die Öffentlichkeit. Nun meldet sich auch Schweiger zu Wort und lobt Fischer über den grünen Klee.

"Sie hat eine große Leinwandpräsenz und kann sich super bewegen - die Pistole hat sie bedient, als wäre sie damit zur Welt gekommen", sagte der Darsteller des Ermittlers Nick Tschiller der "Bild"-Zeitung. "Helene ist super professionell, total am Boden, wahnsinnig sympathisch und hat ihre Rolle toll gespielt." 

Die gemeinsamen Dreharbeiten hatten im vergangenen November in Hamburg stattgefunden. Fischer spielt in der Doppelfolge mit den Untertiteln "Der große Schmerz" und "Fegefeuer"  die Rolle der "Leyla". Sie ist laut NDR-Angaben eine ambivalente und vielschichtige Frau.

+++ Helene Fischer bringt Album mit Weihnachtsliedern heraus (08. Oktober 2015) +++

Da klingen nicht nur die Glöckchen, sondern auch die Kassen: Helene Fischer versüßt ihren Fans die Vorweihnachtszeit mit ganz viel neuem Material.

Die Schlagersängerin kündigt für den 13. November ein neues Album an. Mit "Weihnachten" reiht sie sich ein in die lange Liste der Sänger, die beliebte deutsche und englische Weihnachtslieder neu interpretieren - bei Helene sind es gleich 35 auf einer Doppel-CD. Aufgenommen wurden die Songs mit Unterstützung des Royal Philharmonic Orchestra in den Abbey Road Studios in London, wie die Sängerin auf ihrer Facebook-Seite mitteilt.

Und damit nicht genug: Am 4. Dezember erscheint zudem noch eine DVD mit ihrem Weihnachtskonzert in der Wiener Hofburg. Auch hier lieferte das Londoner Orchester die Begleitung für ihren Gesang.

+++ Männer finden Helene Fischer gleichzeitig "erotisch" und "nervig" (05. Oktober 2015) +++

Helene Fischer polarisiert wie keine zweite deutsche Sängerin. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de im Auftrag des Magazins "Playboy" hervor. Danach sieht die Mehrheit der Männer - gut 29 Prozent der Befragten - die 31-Jährige als "heißeste" deutsche Sängerin an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Lena Meyer-Landrut mit 11,6 und Annett Louisan mit 7,5 Prozent.

Zugleich führt Helene Fischer auch die Liste der als besonders "nervig" empfundenen Sängerinnen an: 24,4 Prozent der Befragten nannten ihren Namen. Rang zwei belegt erneut Lena Meyer-Landrut mit 12 Prozent, gefolgt von Andrea Berg mit 10,8 Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de hatte 1042 repräsentativ ausgesuchte Männer in ganz Deutschland online befragt.

+++ Helene Fischer singt auf dem neuen "Tabaluga"-Album (24. September 2015) +++

Bei Helene Fischer ist der Drache los: Gemeinsam mit anderen deutschen Künstlern wie Tim Bendzko, Samy Deluxe, Udo Lindenberg, Otto, Bully Herbig und Uwe Ochsenknecht wird die Schlager-Queen auf dem neuen "Tabaluga"-Album von Peter Maffay zu hören sein. "35 Jahre Tabaluga-Existenz bedeuten, dass auch unter meinen Kollegen heute Musiker sind, die mit Tabaluga aufgewachsen sind", kommentierte Maffay das namenhafte Ensemble, das er für die neue Platte gewinnen konnte. "Es sind offensichtlich alles Erwachsene, die gerne nochmal wieder in den Sandkasten steigen."

Im Herbst 2016 geht Maffay mit seinem Rockmärchen wieder auf Tour. Das dazugehörige Album mit dem Titel "Es lebe die Freundschaft!" kommt am 30. Oktober auf den Markt. Es wird sowohl neue Songs als auch neu interpretierte "Tabaluga"-Klassiker enthalten.

+++ Ticketverkauf für Helene Fischers ZDF-Show startet (14. September 2015) +++

Diesen Termin sollten sich Helene-Fischer-Fans dringend vormerken: Ab dem morgigen Dienstag, 15. September, um 11 Uhr gibt es die Tickets für die Weihnachtsshow der Sängerin. Fischer zeichnet die Show am 24. und 25. November auf, das ZDF strahlt sie wie gewohnt am ersten Weihnachtstag aus.

+++ Quoten: Kein Tagessieg für Helene Fischer im ZDF (06. September 2015) +++

Helene Fischer ist ein Quoten-Garant, aber den Tagessieg hat der Konzertmitschnitt, den das ZDF am Samstagabend ausstrahlte, nicht einfahren können. Sowohl bei den Gesamtzuschauern als auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen musste sich die Sängerin geschlagen geben. Insgesamt 3,98 Millionen Menschen wollten die Highlights ihrer "Farbenspiel"-Stadiontournee sehen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es immerhin noch 0,84 Millionen, wie das Medienmagazin "dwdl.de" schreibt.

Mehr Zuschauer hatte Dieter Hallervorden: Die ARD zeigte zu seinem 80. Geburtstag den Film "Chuzpe - Klops braucht der Mensch!", den insgesamt 4,6 Millionen Menschen sehen wollten. Für den Gesamtsieg reichte aber auch das nicht: Die "Tagesschau" (4,63 Millionen) und der darauf folgende "Brennpunkt" zur Flüchtlingswelle (4,91 Millionen) hatten am Samstagabend noch mehr Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte derweil RTL mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1" (1,08 Millionen) die Nase vorne.

+++ ZDF-Dokumentation blickt hinter die Kulissen (05. September 2015) +++

Helene Fischer ganz privat: So können sie ihre Fans am Samstagabend in der ZDF-Dokumentation "Helene Fischer - Momente" erleben. Sie ist Teil des großen Helene-Fischer-Abends, der mit Konzertmitschnitten ihrer "Farbenspiel-Stadiontournee" beginnt. In der Dokumentation erzählt sie ganz ungezwungen auf dem Rücksitz eines Autos wie sie ihre bisherige Karriere erlebt hat: "Es ist irre. Ich weiß noch ganz genau wie alles angefangen hat und sich so aufgebaut hat. Das ist echt schön, dass ich so jeden Schritt mitgemacht habe." Vor zehn Jahren hatte die heute 31-Jährige ihren ersten Auftritt in einer Volksmusikshow, von da an kletterte sie rasant die Karriereleiter nach oben. Trotzdem ist der Mega-Star auf dem Boden geblieben: "Wie es sich im Moment anfühlt ist sehr cool. Und ich kann damit umgehen." Die Dokumentation wird um 22.15 Uhr gezeigt.

+++ Helene Fischer am Samstag, den 5. September im ZDF (03. September 2015) +++

Ein Muss für alle Fans von Helene Fischer: Das ZDF zeigt am kommenden Samstag, dem 5. September um 20.15 Uhr Höhepunkte der Konzerte aus dem Berliner Olympiastadion. Im Rahmen der „Farbenspiel-Stadiontournee“ gab Helene Fischer Konzerte in 18 Stadien in Deutschland, Österreich und der Schweiz – darunter zweimal vor 60.000 Fans im Olympiastadion Berlin. Neben den bekannten Hits wie "Atemlos durch die Nacht" oder "Phänomen" gibt es für die Zuschauer auch den ein oder anderen gecoverten Song zu hören. Im Anschluss daran folgt dann die Dokumentation "Helene Fischer - Momente".

+++ Helene Fischer singt in Wien Weihnachtslieder (27. August 2015) +++

Bereits im Mai wurde bekannt, dass Helene Fischer neben ihrer ZDF-Weihnachtsshow in diesem Jahr auch eine Adventssendung in der ARD erhält. Nun hat das österreichische Portal "oe24.at" Details zur Sendung herausgefunden. Demnach wird die 31-Jährige Ende Oktober ein Weihnachtskonzert in der Wiener Hofburg aufnehmen, das am 28. November im Ersten ausgestrahlt werden soll.

Bei dem Konzert soll Fischer unter anderem mit den Wiener Sängerknaben und prominenten Stargästen Weihnachtsklassiker wie "Süßer die Glocken nie klingen" und "Stille Nacht" zum Besten geben. Das Konzert werde es anschließend auf DVD zu kaufen geben. Eine Bestätigung der ARD zu diesen Details steht allerdings bislang noch aus.

+++ So hilft Helene Fischer im OP (16. August 2015) +++

"Atemlos durch die Nacht oder "Bring Me to Life": Britische Wissenschaftler haben enthüllt, wie hilfreich es für die Genesung eines Patienten sein kann, Musik zu hören. Denn Musik kann nach Operationen helfen, Schmerzen und Angst der Patienten zu lindern. Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher nach einer Auswertung von insgesamt 72 Studien zu dem Thema.

Die Musik mindert demnach im Schnitt zudem den Bedarf an Schmerzmitteln und macht die Patienten zufriedener. Die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verkürze sich durchs Musikhören aber nicht, schreiben die Forscher um Catherine Meads von der Brunel University in Uxbridge in der Fachzeitschrift "The Lancet".

Wie der Jenaer Chirurg Philipp Zollmann gegenüber den Nachrichtenagentur dpa sagte, biete das Thema Musik für Ärzte und Pfleger häufig Zündstoff. "Musik im OP-Saal zu organisieren, ist nicht ganz einfach." Ärger wegen Musik gebe es aufgrund der unterschiedlichen Geschmäcker ständig. Auf manche Dinge könne man sich jedoch leichter einigen als auf andere: "Was immer geht, sind Bach, Vivaldi und die Beatles", so Zollmann. "Auch Helene Fischer wird gespielt, obwohl es nicht so meins ist. Aber den Schwestern und Patienten gefällt es."

+++ Geburtstagsfreuden bei Fischer und Silbereisen (5. August 2015) +++

Seit 2008 sind Helene Fischer und Florian Silbereisen ein Paar. Seitdem können die beiden Volksmusik-Stars ihren Geburtstag gemeinsam feiern: Silbereisen feiert seinen Ehrentag am 4. August, seine Liebste einen Tag später - doppelter Grund zur Freude also. 31 Jahre alt wird die schöne Schlagersängerin in diesem Jahr, ihr Lebensgefährte ist drei Jahre älter. Wie die beiden Stars ihr Wiegenfest feiern, ist zwar nicht bekannt. Doch mit Sicherheit wurde dabei das ein oder andere Ständchen gesungen.

+++ Vanessa Mai ist Helene-Fischer-Fan (5. August 2015) +++

Schlagersternchen Vanessa Mai scheut vor Vergleichen mit Helene Fischer zurück. Die Wolkenfrei-Sängerin, die mit ihrem Album "Wachgeküsst" Fischer von der Spitze der Schlagercharts vertrieb, sagt der "Bunten": "Bei solchen Vergleichen bekomme ich Bauchschmerzen." Der Grund dafür ist, dass sie Fischer so verehrt: "Meiner Meinung nach könnte Helene auch in Las Vegas auftreten, so hervorragend ist sie."

+++ Helene-Fischer-Festspiele im ZDF (28. Juli 2015) +++

Helene-Fischer-Fans sollten sich den 5. September dick im Kalender eintragen: Dann räumt das ZDF einen ganzen Samstagabend für die schöne Schlagersängerin frei. Um 20:15 Uhr gibt es Highlights ihres "Farbenspiel"-Konzerts aus dem Berliner Olympiastadion zu sehen. Im Anschluss um 22:15 Uhr kann der Zuschauer noch eine Backstage-Dokumentation über Fischer genießen.

+++ Helene Fischer ist nicht mehr die Nummer eins (23. Juli 2015) +++

Lange hielt sich Helene Fischers Album "Farbenspiel" an der Chartspitze. Doch damit ist nun Schluss: Zumindest in den Offiziellen Deutschen Schlagercharts wurde die Sängerin nun abgelöst. Vanessa Mai alias Wolkenfrei schaffte mit ihrer Platte "Wachgeküsst" den Sprung von null auf Platz eins.

+++ Bayern liebt Helene Fischer (15. Juli 2015) +++

Helene Fischer ist mit Abstand die beliebteste Sängerin Deutschlands. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der "Neuen Post". Mit 32 Prozent der Stimmen landete die 30-Jährige auf Rang eins. Der Zweitplatzierte, Andreas Gabalier, brachte es dagegen gerade mal auf schlappe zwölf Prozent. Viel erstaunlicher als Fischers Spitzenposition in Gesamtdeutschland ist allerdings die Aufteilung nach Bundesländern und Alter der Befragten, die das Blatt vornahm.

Die Umfrage enthüllt, dass Fischer in Bayern besonders beliebt ist - dort stimmten 44 Prozent der Befragten für sie. Im Osten - Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt - erhielt die "Atemlos"-Sängerin dagegen mit 18 Prozent deutlich weniger Zuspruch. 

Ebenfalls überraschend ist, dass Fischer bei jüngeren Fans populärer ist als bei älteren. 48 Prozent der 14- bis 39-Jährigen stimmten für die Blondine, bei den Befragten über 40 waren es "nur" 26 Prozent.

+++ "Farbenspiel" weiter auf Rekordkurs (10. Juli 2015) +++

Diese Frau ist nicht zu stoppen: Bereits in den vergangenen zwei Jahren führte Helene Fischer mit ihrem Album "Farbenspiel" die Jahrescharts an. Doch noch immer ist die Erfolgsgeschichte nicht zu Ende: Wie Media Control bekannt gab, liegt Fischer auch in den Halbjahres-Charts 2015 auf Platz eins. Sollte sich im zweiten Halbjahr nicht etwas Gravierendes ändern, könnte Fischer das bislang unerreichte Kunststück gelingen, dreimal hintereinander mit dem gleichen Album die Jahreslisten anzuführen.

+++ Konzertabbruch wegen Unwetter (6. Juli 2015) +++

Helene-Fischer-Fans kamen am Sonntag in Berlin leider nicht ganz auf ihre Kosten: Das Konzert der schönen Schlagersängerin im Olympiastadion musste wegen eines heftigen Gewitters abgebrochen werden. Immerhin: Ihren Mega-Hit "Atemlos" sang Fischer noch - obwohl sie zu diesem Zeitpunkt bereits klatschnass auf der Bühne stand. Auch ein weiteres Trostpflaster für die Fans gibt es: Das Konzert soll nachgeholt werden.

+++ So bleiben Fischer-Fans in Berlin kühl (4. Juli 2015) +++

Am Samstag und Sonntag tritt Helene Fischer im Berliner Olympiastadion auf. Damit ihre Fans trotz der Rekordhitze einen kühlen Kopf bewahren, haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen. So wurden unter anderem die Wasserpreise gesenkt. Ein halber Liter kostet nun 3,50 Euro - üblich sind normalerweise um die fünf Euro. Außerdem dürfen Konzertbesucher mehr als die sonst erlaubten 0,25 Liter Getränke mit ins Stadion nehmen. Nicht zuletzt sollen mit vor Ort installierten Sprinkleranlagen die Konzertgänger abgekühlt werden.

Auch bei anderen Konzerten und Festivals wie dem Summerjam Festival bei Köln oder Bochum Total reagiert man auf die Hitzewelle: Mal werden Wasserspender aufgebaut, mal kostenlos Wassereis verteilt.

+++ Name von Fischers "Tatort" enthüllt (2. Juli 2015) +++

Fans von Helene Fischer sollten sich unbedingt den 22. November fett im Kalender markieren: Denn dann läuft der "Tatort", den sie an der Seite von Til Schweiger drehte, in der ARD. Auch der Name des Streifens wurde bei der Filmdatenbank "imdb.com" enthüllt - und der klingt ganz schön melodramatisch: "Der große Schmerz" wird der Krimi aus Hamburg heißen, der der erste Part eines Zweiteilers ist.

Fischer, die für den Film eine brünette Perücke trägt, wird eine Frau namens Leyla spielen. Im November postete Schweiger alias Kommissar Nick Tschiller einen Schnappschuss von den Dreharbeiten und schrieb dazu: "Heute Helenes erster Drehtag bei Tatort Hamburg... und sie war phantastisch."

+++ Die technischen Daten der Helen-Fischer-Tour (30. Juni 2015) +++

Nicht kleckern, sondern klotzen heißt es bei der aktuellen Helene-Fischer-Tour "Farbenspiele". Die blonde Sängerin möchte, dass ihr Publikum für "zweieinhalb Stunden den Alltag vergessen" kann. Um sie dafür so richtig in Szene zu setzen, sind ein gigantisches Equipment und unzählige Menschen nötig. Die österreichische "Kronen-Zeitung" hat einige der imposantesten Eckdaten zusammengesucht:

- Die "Farbenspiele"-Bühne ist unglaubliche 52 Meter breit, 26 Meter tief und 18 Meter hoch. Das gute Stück wiegt 52 Tonnen.

- Mit 41 Trucks wird die Bühne durch die Lande gekarrt, und man braucht zwei Tage, um sie komplett abzubauen. Der Aufbau benötigt sogar doppelt so viel Zeit.

- Die Stromanschlüsse, die die Technik an einem Abend verbraucht, umfassen ungefähr 4.000 Ampere. Das ist genug, um 2.500 Einfamilienhäuser zu versorgen.

- Während der Show wechselt Helene Fischer insgesamt sechs Mal das Outfit

- 17 Musiker sorgen für den perfekten Sound, zwölf Tänzer wirbeln gemeinsam mit der Sängerin über die Bühne

- Bei dem Song "Von hier bis unendlich" schwebt die 30-Jährige 330 Sekunden an einem Drahtseil über dem Publikum.  

- Vier Spezialmikrofone werden während der Show von Helene  Fischer verwendet: ein Platin-Mikro, eines in Gold und zwei schwarze Mikros, die mit Swarovski-Steinen besetzt sind.

- Ganz wichtig: Helenes Hair-Stylisten sorgen für den perfekten Haarlook und stehen mit sechs Lockenstäben und jeder Menge Make-up-Utensilien im Backstage-Bereich parat.

+++ Polizei verhilft zu Helene-Fischer-Ticket (29. Juni 2015) +++

Obwohl ihm ein Dieb die Eintrittskarte für das Helene-Fischer-Konzert in Nürnberg stahl, konnte ein Fan sein Idol doch noch live sehen - der Bundespolizei sei Dank. Wie die Beamten mitteilten, hatte ein Unbekannter im Zug von Würzburg nach Nürnberg dem 47-Jährigen das Ticket und den Fotoapparat gestohlen. "Am Boden zerstört" sei der Fan vergangene Woche in die Dienststelle der Bundespolizei gekommen. "Da werden wir doch schauen, dass wir den da rein bekommen", sagten sich daraufhin die Kollegen, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Und es sei dann auch "kein Problem" gewesen. Nach Rücksprache mit dem Veranstalter, der das ursprüngliche Ticket sperren ließ, konnte der 47-Jährige doch noch in das Konzert. Der Mann werde nun wohl nicht nur Helene Fischer, sondern auch die Bundespolizisten in guter Erinnerung behalten.

+++ "Helene Fischer" auf Skateboard entführt (26. Juni 2015) +++

Ein Unbekannter hat sein Idol Helene Fischer gepackt und sich mit der lebensgroßen Pappfigur aus dem Staub gemacht. Die Nachbildung stand im Flur eines Mehrfamilienhauses im westfälischen Örtchen Geseke, wie die Polizei in Soest mitteilte. Morgens hörte der Eigentümer Geräusche und schaute nach dem Rechten. Er erblickte den Dieb in der Ferne auf einem Skateboard. "Helene hatte er dabei sicher unter dem Arm", so die Polizei.

+++ Philosoph erklärt Helene Fischers Erfolgsrezept (26. Juni 2015) +++

Der Philosoph Peter Sloterdijk versucht im Interview mit "bild.de", das Phänomen Helene Fischer zu erklären. "Ich halte sie für eine durchschnittlich hübsche Frau. Das ist ganz angenehm. Heute muss man durchschnittlich hübsch sein, um Menschen zu gefallen", so der 68-Jährige. Was Sloterdijk noch über Fischer sagt, erfahren Sie hier.

+++ Monika Gruber stichelt gegen Fischer und Silbereisen (22. Juni 2015) +++

Die bayerische Kabarettistin Monika Gruber war am Wochenende zu Gast in Frank Elstners SWR-Talkshow "Menschen der Woche". Dort teilte die 43-Jährige gegen Schlagerkönigin Helene Fischer aus. Einer der populärsten Gags aus ihrem Tourprogramm laute, dass sie ein großer Fan von Helene Fischer sei und immer ihre Sendung schaue, so Gruber. Dann füge sie hinzu: "Ohne Ton. Die Texte hält ja kein Schwein aus."

Auch über die Gestik der Sängerin - sowie der Schlagerstars im Allgemeinen - mokiert sich Gruber in ihrem Bühnenprogramm, wie sie Elstner verriet. So sage sie dem Publikum immer, sie übe zuhause, die Armbewegungen nachzumachen, um dann in ironischem Ton zu erklären: "Wenn ich das irgendwann total gut drauf habe, kriege ich auch so einen tollen Mann wie Florian Silbereisen." Anschließend setze sie noch eins drauf und sage: "Ich bin Single und verzweifelt, aber nicht so verzweifelt."

+++ Verkehrschaos und Promi-Gäste in Köln (17. Juni 2015) +++

Wo sie auch hinkommt, herrscht Aufregung: Am 15. und 16. Juni gastierte Helene Fischer mit ihrer "Farbenspiel"-Tour in Köln - und sorgte dort prompt für Verkehrschaos. In den sozialen Netzwerken beschwerten sich zahlreiche User über überfüllte Bahnen, auch die Straßen rund um das RheinEnergieStadion waren laut "Express" dicht.

Unterdessen ließen sich auch in zahlreiche Promis beim Konzert blicken. So waren dem Blatt zufolge unter anderem Janine Kunze, Frauke Ludowig und Maite Kelly zugegen. FC-Köln-Coach Peter Stöger war mit Lebensgefährtin Ulrike Kriegler ebenfalls da und outete sich als Fan der Schlagersängerin: "Wir hören Helene Fischer sehr gerne und wollen einen schönen Abend verbringen", sagte er dem "Express".

+++ Jürgen Klopp ist "Helene-Fischer-Ultra" (15. Juni 2015) +++

Bei Helene Fischers Gastspiel in Frankfurt saß auch ein ganz besonderer Fan im Publikum: Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp. Passend zum Konzert hatte sich der Fußballcoach auch noch ganz besonders in Schale geschmissen: Klopp trug ein Shirt mit der Aufschrift "Helene-Fischer-Ultra" - und damit war er nicht allein. An seiner Seite posierten auf dem Schnappschuss, der im Netz die Runde machte, auch DFB-Sportdirektor Hansi Flick, der Fußballer Florian Rudy und Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann.

+++ Helene Fischer singt für Vermögensberater (12. Juni 2015) +++

Am 10. Juni begeisterte Helene Fischer 36.000 Fans bei ihrem "Farbenspiel"-Konzert in der Frankfurter Commerzbank-Arena. Nur einen Tag später trat sie an gleicher Stelle erneut auf - dieses Mal allerdings für ein Exklusivkonzert für ein Finanzunternehmen.

Die Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG), die Sponsor der Helene-Fischer-Tour ist, wird in diesem Jahr 40 Jahre alt - und das wurde am Donnerstag im Fußballstadion ordentlich gefeiert, mit "Vermögensberatern, deren Familien und Gästen", wie eine Sprecherin dem Branchenmagazin "Versicherungsbote" erklärte. Höhepunkt des Festes war der Auftritt von Helene Fischer.

Rund 35.000 Zuschauer sollen Facebook-Berichten zufolge im Stadion dabei gewesen sein - für Fischer also eigentlich ein ganz normaler Auftritt der Superlative.

+++ Helene Fischer ist die Schönste im ganzen Land (10. Juni 2015) +++

Laut einer Umfrage der Zeitschrift "Auf einen Blick" ist Helene Fischer die schönste Moderatorin Deutschlands. Obwohl die 30-Jährige bislang nur eine einzige Sendung pro Jahr - ihre "Helene Fischer Show" - präsentiert, konnte sie damit zahlreiche versiertere Moderatorinnen wie Barbara Schöneberger, Nazan Eckes oder Sylvie Meis ausstechen. 31,7 Prozent der Befragten kürten Fischer zum schönsten TV-Gesicht. Das komplette Ranking gibt es hier.

+++ Wulffs besuchen Helene-Fischer-Konzert in Hannover (9. Juni 2015) +++

Bei ihrem "Farbenspiel"-Konzert in der Hannoveraner HDI-Arena gab es hohen Besuch für Helene Fischer. Im VIP-Bereich der Arena hatten es sich Ex-Bundespräsident Christian Wulff (55) und seine Gattin Bettina (41) bequem gemacht. Die Eheleute hatten sich 2013 getrennt, vor Kurzem aber bekannt gegeben, dass sie wieder ein Paar sind.

+++ Howard Carpendale schwärmt von Helene Fischer (7. Juni 2015) +++

Schlagerbarde Howard Carpendale (69) glüht für seine Kollegin Helene Fischer. "Helene ist weitaus größer als alles, was wir in Deutschland je erlebt haben", sagte er der Zeitung "Sonntag Aktuell". "Das ist phänomenal. Ich bin gespannt, wie es mit ihr weitergeht. Sie ist das Synonym für Schlager." Was Carpendale sonst noch im Interview sagte, verraten wir Ihnen hier.

+++ Journalistenverband DJV kritisiert Helene Fischer (29. Mai 2015) +++

Wegen der Akkreditierungsbestimmungen für Konzerte ihrer Tour hat sich Helene Fischer den Unmut des DJV (Deutscher Journalistenverband) zugezogen. Dieser ist der Ansicht, ihre Konzertagentur würde Fotoreportern unzulässige Grenzen bei der Verbreitung ihrer Bilder in den Medien setzen. Was genau der DJV kritisiert, können Sie hier nachlesen.

+++ "Düsseldorf, dieser Abend gehört nur uns!" (27. Mai 2015) +++

Im Düsseldorfer ISS Dome ist am Dienstagabend der zweite Teil von Helene Fischers "Farbenspiel"-Tour gestartet. Die führt die Sängerin in den kommenden Monaten in die größten Stadien und Arenen der Republik. Der Auftritt in Düsseldorf war da noch vergleichsweise intim: "Nur" 8500 Fans waren im ausverkauften ISS Dome, der sonst zumeist als Eishockey-Arena genutzt wird, dabei. Bei den kommenden Auftritten, etwa im Berliner Olympiastadion, werden es Zigtausende Zuschauer sein.

Laut "bild.de" erschien Fischer um 20.45 Uhr mit den Worten: "Düsseldorf, dieser Abend gehört nur uns!" auf der Bühne. In einem sonnengelben Minikleid mit tiefem Dekolleté und langer Schleppe begeisterte sie die Zuschauer. Zweieinhalb Stunden dauerte der Auftritt, während dem sie über 30 Songs spielte, darunter zahlreiche Coverversionen von Marius Müller-Westernhagens "Sexy" bis zu "Seven Nation Army" von den The White Stripes.

Lediglich die "Rheinische Post" hatte etwas an dem Auftritt zu monieren. Die sonst stets so perfekte Sängerin soll doch auf der Bühne tatsächlich geschwitzt haben. So etwas aber auch.

+++ Startschuss für die "Farbenspiel"-Stadiontour fällt (26. Mai 2015) +++

Heute Abend um 19.30 Uhr ist es so weit: Im Düsseldorfer ISS Dome startet die "Farbenspiel"-Stadiontour. Die Show ist schon seit Wochen ausverkauft - auch für die kommenden Konzerte gibt es oft nur noch wenige Restkarten.

Überhaupt ist Helene Fischers "Farbenspiel"-Tour ein voller Erfolg. Weil die ursprünglich 300.000 Tickets für die Tour im vergangenen Herbst rasch ausverkauft waren, beschlossen die Sängerin und ihr Team, die Konzertreihe in diesem Jahr in großem Maßstab als Stadion-Tour fortzusetzen. "In einem großen Stadion zu spielen, das ist schon eine besondere Herausforderung. Ich freue mich wahnsinnig auf diese Konzerte", sagte Fischer vor Tourbeginn. "Mit denen möchte ich mich auch bei allen Fans für die fantastische Unterstützung in den letzten Jahren bedanken. Dafür werden wir uns so richtig ins Zeug legen!"

+++ Bayerischer Fernsehpreis für Helene Fischer (23. Mai 2015) +++

Helene Fischer ist mit einem Bayerischen Filmpreis für ihre "Helene-Fischer-Show" (ZDF) ausgezeichnet worden. "Helene Fischer ist eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Show-Business", hieß es in der Begründung der Jury. "In nur wenigen Jahren ist der Sängerin ein kometenhafter Aufstieg geglückt." Übergeben wurde der Preis von Otto Waalkes, der dabei ein etwas schräges Märchen über die Sängerin mit ihren goldenen Haaren vorträgt. Sie überspielt die Situation gekonnt und dankt den Menschen, die ihre Show begleiten und vorbereiten. Bevor sie wieder entschwindet, nach Düsseldorf. Die Arbeit rufe. Offiziell stand Fischer aber nicht auf der Gästeliste. Bis zuletzt wird gerätselt, ob der Schlagerstar – nominiert in der Kategorie Unterhaltung – nach München gekommen war. Wenige Minuten nach Showbeginn war klar: Ja, auch die blonde Powerfrau sitzt im Theater.

+++ Der Countdown zur "Farbenspiel"-Stadiontour läuft (22. Mai 2015) +++

18 Monate dauerten die Vorbereitungen - nun ist es endlich so weit: Am 26. Mai startet Helene Fischers "Farbenspiel"-Tournee im Düsseldorfer ISS Dome. Die Proben dort sind bereits angelaufen.

Die Größenordnung der Tour ist beeindruckend: Laut Pressemitteilung sind 250 Beteiligte rund sechs Wochen lang durch Europa unterwegs, um 22 Konzerte in 14 Stadien auf die Bühne zu bringen. Ein Tross von 41 Trucks und sieben Nightlinern wird in dieser Zeit über 8000 Kilometer zurücklegen. Allein die Bühne, die 52 Meter breit, 26 Meter tief und 18 Meter hoch ist, wiegt 52 Tonnen. Für die Technik am Abend werden Stromanschlüsse von fast 4.000 Ampere benötigt. Das sind Anschlusswerte, die normalerweise für 2.500 Einfamilienhäuser benötigt werden.

+++ Helene Fischer präsentiert neue Modekollektion (18. Mai 2015) +++

Bereits im vergangenen Herbst veröffentlichte die Schlagersängerin eine Modelinie für Tchibo. Nun hat sich Helene Fischer erneut mit dem Kaffeeröster zusammen getan: Ab dem 19. Mai ist ihre Modekollektion für den Frühling und Sommer erhältlich. Unter dem Motto "Mein Tag, mein Style" präsentiert sie Mode für den Alltag, aber auch schicke Abendgarderobe.

"Bei der Kooperation sind super schöne Sachen herausgekommen", sagte die Sängerin. Dr. Sven Groos, Geschäftsführer Non Food bei Tchibo, erklärte: "Das kreative Duett mit Helene Fischer hat sich gelohnt. Die Kollektion trägt unverwechselbar ihre Handschrift."

+++ Helene Fischer gibt es nun auch als App (8. Mai 2015) +++

Pünktlich zum Start der "Farbenspiel"-Stadiontournee gibt es ab sofort die offizielle "Helene Fischer Mobile App". Diese App bietet neben aktuellen Infos, Bildern und Terminen auch Videos und Hörproben. Darüber hinaus sind im Rahmen der Tour auch besondere Aktionen geplant. So können Fans etwa ein Backstage-Selfie mit Fischer gewinnen. Die App ist in den App-Stores kostenfrei erhältlich.

+++ Glasperlenspiel begleiten Helene Fischer auf ihrer Tour (5. Mai 2015) +++

Die Electropop-Gruppe Glasperlenspiel wird Helene Fischer ab Ende Mai auf ihrer "Farbenspiel"-Tournee als "Special Guest" begleiten. Tourauftakt ist am 26. Mai in Düsseldorf. Drei Tage später erscheint auch "Tag X", das neue Album des aus Carolin Niemczyk (24) und Daniel Grunenberg (26) bestehenden Duos. Alle Daten der "Farbenspiel"-Tour gibt es unten.

+++ Jordi und Mazza übernehmen das "Musikantenstadl" (30. April 2015) +++

Nach dem Aus für "Musikantenstadl"-Moderator Andy Borg wurde über eine ganze Reihe möglicher Nachfolger spekuliert. Auch Helene Fischer wurde als heiße Kandidatin gehandelt. Nun steht jedoch fest: Sie wird das "Stadl" nicht übernehmen. Stattdessen werden ab Herbst 2015 die Schweizer Sängerin Francine Jordi und Moderator Alexander Mazza die Musikshow präsentieren . Das teilten die ARD und ihre Partnersender ORF und SRF mit.

+++ Helene Fischer bringt neuen Duft heraus (20. April 2015) +++

Helene Fischer wird Mitte Mai ein neues Parfüm auf den Markt bringen. Das gab die Sängerin auf ihrer Facebook-Seite bekannt. Der neue Duft trägt den Namen "Me, Myself & You" und soll in einem personalisierbaren Flakon bei Douglas erhältlich sein. Von Fischer ist seit 2014 bereits das Parfüm "That's me" auf dem Markt.

+++ Jan Böhmermann teilt Brief von wütendem Helene-Fischer-Fan (20. April 2015) +++

Im Januar nannte der "Neo Magazin Royale"-Moderator Jan Böhmermann Helene Fischer in einem Interview eine " singende Sagrotan-Flasche ". Nun erhielt er Post von einem wütenden Fan der Sängerin und veröffentlichte den Brief prompt auf seiner Facebook-Seite. "Sind Sie neidisch, weil Sie nicht der Mann an der Seite dieser wundervollen Frau sind, da Sie so frech und respektlos über meine Lieblingssängerin Helene Fischer schreiben???", stand darin zu lesen. Und weiter: "Sie tun mir leid, Sie armer Tropf." Dann fügte der Fischer-Fan noch das folgende boshafte Postskriptum hinzu: "Ich werde Ihre Scheiß-Show selbstverständlich nicht schauen, hoffe auf baldige Absetzung."

+++ Keine Chance für Helene Fischer (17. April 2015) +++

Schlechte Nachrichten für alle Helene-Fischer-Fans: Das öffentlich-rechtliche Radio NDR 1 Radio MV will weiterhin keinen deutschen Schlager senden . Die Direktorin des Landesfunkhauses, Elke Haferburg, bekräftigte dies in einer Anhörung des Petitionsausschusses des Landtags in Schwerin. Der Ausschuss hatte aufgrund einer Petition der Bürgerinitiative "Für mehr deutsche Musik im Radio und für die Bewahrung unserer Muttersprache" getagt.

+++ Helene Fischer wehrt sich erfolgreich gegen die NPD (17. April 2015) +++

Helene Fischer hat der rechtsextremen NPD erfolgreich die Stirn geboten. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Vor den Thüringer Landtagswahlen hatte die NPD Fischers Hit "Atemlos durch die Nacht" verwendet. Eine einstweilige Verfügung der Künstlerin dagegen hatte ein Gericht auf Antrag der Partei zunächst wieder aufgehoben. Aber Fischer ließ nicht locker: Über ihren Anwalt Helge Reich ging sie vor dem Thüringischen Oberlandesgericht in Berufung. Dort gab man ihr nun recht .

+++ Echo-Gewinnerin Lindsey Stirling ist Helene-Fischer-Fan (27. März 2015) +++

In Deutschland hat sie Millionen Fans, aber auch im Ausland wird der Schlagerstar bewundert: Die Echo -Gewinnerin Lindsey Stirling ist ein großer Fan von Helene Fischer. "Ihr Talent hat mich einfach umgehauen. Es gibt nichts, was nicht wunderbar an ihr ist", sagte die US-Popgeigerin ("Shatter Me") am Rande der Echo-Verleihung in Berlin. "Sie ist so süß. Wie kann jemand, der so perfekt ist, auch noch so nett sein", so die 28-Jährige, die Fischer vor zwei Jahren kennenlernte.

+++ Helene Fischer räumt vier Echos ab (27. März 2015) +++

Bei der 24. Echo-Verleihung in Berlin konnte Schlagerkönigin Helene Fischer gleich vier der begehrten Preise holen. Ihre Platte "Farbenspiel" wurde zum zweiten Mal in Folge Album des Jahres. Später holte die 30-Jährige auch noch den Schlager-Echo ab, den Preis für den Hit des Jahres ("Atemlos durch die Nacht") und den DVD-Preis. Nicht zu Unrecht wurde erklärte die Moderatorin Barbara Schöneberger die Preisverleihung zu den "Helene-Fischer-Festspielen" .

+++ Bundestagsabgeordneter lobt Helene Fischer (25. März 2015) +++

Der aus Kasachstan stammende erste russlanddeutsche Bundestagsabgeordnete Heinrich Zertik hat sich mit Helene Fischer getroffen. Der CDU-Politiker lobte die Sängerin, die im sibirischen Krasnojarsk geboren wurde: "Helene Fischer trägt mit ihrem Bekenntnis zu ihren russlanddeutschen Wurzeln dazu bei, die positive Wahrnehmung der Volksgruppe in der Gesellschaft zu fördern. Als Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien habe ich mich gefreut, dass Helene Fischer mir über ihre Erfahrungen in ihrem Job berichtet hat."

Bei dem Gespräch, in dem es um die Integration von Russlanddeutschen in die Gesellschaft ging, waren auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Steffen Kampeter, anwesend.

+++ Noel Gallagher lästert über "Atemlos" (18. März 2015) +++

Ex-Oasis-Sänger Noel Gallagher hat sich in einem Interview mit der "Welt" abfällig über Helene Fischers Mega-Hit "Atemlos durch die Nacht" geäußert . Als ihm der Song vorgespielt wurde, erklärte er entsetzt: "Das ist furchtbar! Gott, können wir das bitte ausmachen?" Weiter urteilte er: "Das ist Musik, die absolut nichts mehr bedeutet. Oder noch schlimmer: Das hier ist nicht mal Musik."

+++ Carolin Kebekus lästert über Helene Fischer und ihre Fans (9. März 2015) +++

Helene Fischer scheint das Lieblings-Lästeropfer von Komikerin Carolin Kebekus zu sein. Im Herbst 2014 parodierte Kebekus die Schlagersängerin beim Deutschen Comedypreis , nun holte sie in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" erneut gegen Fischer aus. "Respekt vor dem, was die Frau leistet. Aber das ist trotzdem eine hohle Scheiße", sagte die 34-Jährige und erklärte, jemand wie Helene Fischer bietet einfach zahlreiche Angriffspunkte. Auch die Fans der Schlagersängerin kamen nicht ungeschoren davon. Sie verspottete Kebekus als "Hirntote".

+++ SC Paderborn lockt mit Helene Fischer (25. Februar 2015) +++

Außergewöhnlicher Motivationsschub für die Profis des SC Paderborn: Falls der Klub den Klassenerhalt in der Bundesliga schafft, bekommt die Mannschaft auf der Nicht-Abstiegsparty als Belohnung Helene Fischer , so der Plan. Der Schlagerstar soll dann bei einem Konzert den Profis mächtig einheizen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

+++ Zu erfolgreich, um den Echo zu moderieren (17. Februar 2015) +++

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Barbara Schöneberger am 26. März 2015 als Gastgeberin durch die 24. Echo-Verleihung in Berlin führen wird - und nicht Schlagerstar Helene Fischer, die in den beiden Jahren zuvor moderiert hatte. Der Grund ist skurril: Die "Atemlos"-Interpretin ist einfach zu erfolgreich . Fischer wird vermutlich in mehreren Kategorien nominiert sein. "Die Aufgabe einer Gastgeberin beim Echo ist es jedoch eher, Preise anzukündigen als zu erhalten", erklärte Thomas Schreiber, der ARD-Unterhaltungskoordinator, gegenüber der Programmzeitschrift "Auf einen Blick".

Leben und Karriere von Helene Fischer

Helene Fischer wurde am 5. August 1984 als Jelena Petrowna Fischer im sibirischen Krasnojarsk geboren. Vier Jahre später siedelte die Tochter eines russlanddeutschen Ehepaares mit ihrer Familie ins rheinland-pfälzische Wöllstein aus. Hier machte Fischer ihren Realschulabschluss, bevor sie in Frankfurt am Main eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin absolvierte.

Fischers Karriere als Schlagersängerin begann 2005 mit einem Auftritt im ARD-"Hochzeitsfest der Volksmusik", wo sie ein Duett mit Florian Silbereisen sang. 2008 wurde aus den beiden Musikerkollegen, die auch mehrmals gemeinsam auf Tournee gingen, ein Paar.

Auch mit der Musikkarriere ging es seit dem ersten Auftritt stetig bergauf. Bereits das erste Album "Von hier bis unendlich" verkaufte sich über 500.000 Mal. Seitdem wurde Fischer zu einem der erfolgreichsten Musikstars Deutschlands - ihr Ruhm wurde von Jahr zu Jahr größer. "Atemlos durch die Nacht" war 2014 der Song des Jahres und wurde mehr als eine Million Mal verkauft. Den Song trug Fischer auch in Berlin vor, als sie mit der Fußballnationalmannschaft in Berlin den Weltmeistertitel feiern durfte. Und nachdem sie 2013 und 2014 jeweils zwei Echo-Preise abgeräumt hatte, toppte sie den Erfolg 2015 nochmal und holte vier Trophäen.

Neben ihrer musikalischen Tätigkeit ist Helene Fischer auch als Entertainerin erfolgreich. Seit 2011 präsentiert sie jährlich zu Weihnachten "Die Helene Fischer Show". Auch 2015 soll die Sendung wieder am 25. Dezember zu sehen sein. Trotz ihrer geringen Größe von nur 1,58 Meter zählt die hübsche Blondine damit zu den Giganten nicht nur der Schlager-, sondern auch der Unterhaltungsbranche.

Ihre Alben, ihre Hits

Im Laufe ihrer Karriere veröffentlichte Helene Fischer bislang sechs Studioalben. 2006 erschien ihr Debüt "Von hier bis unendlich", ein Jahr später folgte "So nah wie du". Darauf folgten 2008 "Zaubermond" und 2009 "So wie ich bin". 2010 erschien die Platte "Best of Helene Fischer", die sich mehr als zwei Millionen Mal verkaufte. Echte Kassenschlager waren auch die beiden Alben "Für einen Tag" (2011) und "Farbenspiel" (2013).

"Farbenspiel" ist eines der meistverkauften Musikalben in Deutschland seit 1975 und wurde im März 2015 mit zehnfachem Platin ausgezeichnet. Darüber hinaus konnte es sich in drei aufeinanderfolgenden Jahren, von 2013 bis 2015, an die Spitze der deutschen Charts setzen. Auf diesem Album findet sich neben den Songs "Fehlerfrei" und "Marathon" auch Helene Fischers größter Hit "Atemlos durch die Nacht".

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Unterhaltung von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017