Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Guppys im Gartenteich lassen sich schnell züchten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Guppys im Gartenteich lassen sich schnell züchten

11.01.2012, 11:33 Uhr | po (CF)

Guppys im Gartenteich lassen sich schnell züchten. In ihrer südamerikanischen Heimat werden Guppys als Moskitofresser geschätzt. (Quelle: imago)

In ihrer südamerikanischen Heimat werden Guppys als Moskitofresser geschätzt. (Quelle: imago)

Wenn Sie Guppys im Gartenteich züchten wollen, kommt Ihnen dabei eine Besonderheit zugute: Die Tiere können ihren Nachwuchs lebendig zur Welt bringen und unterscheiden sich dadurch von vielen anderen Fischarten.

Moskitofresser aus Südamerika

Guppys gehören nicht zu den heimischen Fischen, die natürlicherweise in unseren Gefilden vorkommen. Die Heimat der Guppys ist vielmehr Südamerika, wo sie nördlich des Amazonas vorkommen. Schon im 19. Jahrhundert gelangten die ersten Exemplare nach Europa. In ihrer südamerikanischen Heimat werden Guppys als Moskitofresser geschätzt. Die bunten kleinen Fische mögen zwar eigentlich am liebsten sehr warmes Wasser, kommen aber auch im hiesigen Gartenteich gut zurecht.

Mit heimischen Nachzuchten züchten

Besonders exotisch und farbenfroh sind Guppys, die direkt aus Südamerika kommen. Diesen Tieren ist jedoch meist nur ein kurzes Leben beschieden, weil sie nur eine geringe Widerstandskraft gegenüber Krankheitserregern aufweisen, die typischerweise in einem deutschen Gartenteich zu finden sind. Wenn die Guppys es allerdings schaffen, für Nachwuchs zu sorgen, dann erweist sich meist schon die nächste Generation als widerstandsfähiger.

Jedem, der Guppys züchten möchte, empfehlen Experten aber trotzdem, auf die Importe zu verzichten. Stattdessen, so lautet der Rat, sollten Sie besser auf heimische Nachzuchten zurückgreifen. Diese Tiere sind an die hier herrschenden Bedingungen bereits besser angepasst. Sie können daher im Gartenteich besser überleben und für mehr Nachwuchs sorgen.

Für die richtigen Paarungen sorgen

Wenn Sie Guppys züchten möchten, dann sollten Sie dafür sorgen, dass sich die „richtigen“ Männchen mit den Weibchen paaren. Pro Wurf können bis zu 20 Junge auf die Welt kommen. Die Weibchen sind grundsätzlich kräftiger. Suchen Sie die besten Männchen heraus und bringen Sie diese ganz gezielt mit den Weibchen zusammen. Auf diese Weise züchten Sie kräftige und gesunde Guppys heran, die sich dann wiederum recht bald vermehren werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017