Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Barsch im Gartenteich: Am besten nur einen halten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barsch im Gartenteich: Am besten nur einen halten

16.02.2012, 12:20 Uhr | mk (CF)

Für den Gartenteich eignet sich der Barsch nur sehr begrenzt: Da es sich um einen reinrassigen Raubfisch handelt, stehen die übrigen Teichbewohner schnell auf dem Speiseplan.

Ein neugieriger Raubfisch

Tiere aus der Familie der Echten Barsche benötigen viel Platz, der bei einem durchschnittlichen Gartenteich nur selten vorhanden ist. Der Fisch wird im Schnitt etwa 20 bis 35 Zentimeter groß. Vereinzelt gibt es auch XXL-Exemplare mit über 40 Zentimeter Länge. Der abgeflachte Körper des Raubfischs ist vor allem an seiner unkonventionellen Färbung zu erkennen: Der Bauch erscheint schneeweiß, die Flossen dagegen rötlich oder dunkelrot. Anstatt nur einer Rückenflosse verfügt dieser Fisch gleich über zwei.

Doch nicht nur das macht den Barsch so besonders: Fachleute betonen immer wieder, dass es sich hierbei um einen der intelligentesten Fische überhaupt handelt. Das Wesen eines Barschs ist in erster Linie von Neugier geprägt. Gefährliche Situationen kann er jedoch durchaus einschätzen und meiden. Auch ist es theoretisch möglich, den kräftigen Fisch für das heimische Aquarium handzahm zu machen – ein Beispiel für seine große Wandelbarkeit.

Sonnenbarsch am ehesten für Gartenteich geeignet

Nur wenige Gartenteiche kommen für die Barschhaltung infrage: Neben dem erwähnten Platzproblem sind auch die Rückzugsangewohnheiten des Fischs zu beachten. So benötigen Sie beispielsweise eine kleine Höhle innerhalb des Teichs, denn der Barsch liebt die Dunkelheit. Teichpflanzen stehen dem Fisch nur im Wege. Nicht zuletzt deswegen buddelt er diese mit der Zeit aus, was die schöne Teichbepflanzung mit der Zeit sichtlich ruinieren kann.

Einzig der Sonnenbarsch eignet sich halbwegs für die Teichhaltung. Da er nur etwa 12 Zentimeter groß wird, hält sich sein Platzbedarf vergleichsweise in Grenzen. Aufgrund des Raubfisch-Charakters halten Sie den Barsch idealerweise ganz alleine im Teich. Für das Tier ist die Einsamkeit gar kein Problem. Allerdings ist die Fütterung eines einzigen Exemplars aufwendig und kostspielig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017