Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

TV & Kino

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Oliver Pocher über Harald Schmidt: "Der Mythos zerbröselt"

Bereits vor dem Start seiner neuen Sat.1-Show "Die Oliver Pocher Show" teilt Oliver Pocher kräftig aus. In einem "FAZ"-Interview lässt er kein gutes Haar an seinem ehemaligen TV-Kollegen Harald Schmidt . "Der Mythos Harald Schmidt zerbröselt aber auch langsam", sagte der Moderator. Bezeichnend dafür seien auch die schlechten Zuschauer-Zahlen der neuen, alten Show Schmidts, die im Vergleich zu der ersten Folge deutlich nachließen. ... mehr

Bereits vor dem Start seiner neuen Sat.

Harald Schmidt nascht Brause aus Monica Ivancans Nabel

Abschleck-Attacke im Ersten: Bei der zweiten Folge seiner alten, neuen Late-Night-Show machte Talk-Master Harald Schmidt seinem Ruf als unberechenbarer Provokateur alle Ehre. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des literarischen Welterfolges "Die Blechtrommel" wollte Schmidt eine berühmte Szene aus dem Günther-Grass-Roman nachstellen. Die Wahl fiel auf die Schleck-Szene. Dazu holte "Dirty Harry" Monica Ivancan auf die Bühne. Das Model fackelte nicht lange, legte sich quer über den Schreibtisch des Entertainers und entblößte den Bauch. ... mehr

Abschleck-Attacke im Ersten: Bei der zweiten Folge seiner alten, neuen Late-Night-Show machte Talk-Master Harald Schmidt seinem Ruf als unberechenbarer Provokateur alle Ehre.

Harald Schmidt hinterlässt Stirnrunzeln statt Lachfalten

Etwas Schweinegrippe und Osama bin Laden, viele Attacken gegen Politprominenz, Seitenhiebe auf Kulturbetrieb und Medien. Das Rezept für die Late-Night-Premiere von " Harald Schmidt " am Donnerstagabend war eine wilde Mischung - mal mit Pfeffer, oft aber auch fade, manchmal geschmacklos. Schmidt hatte vollmundig angekündigt, in der neuen ARD-Show alle Erwartungen zu übertreffen, Genicke zu durchbeißen, Blut zu trinken. Ein paar köstliche Häppchen waren dabei, ein durchweg satirischer Genuss wurde die 45-Minuten-Show aber nicht. Klick-Show Die Sprüche aus der Sendung vom 17. ... mehr

Etwas Schweinegrippe und Osama bin Laden, viele Attacken gegen Politprominenz, Seitenhiebe auf Kulturbetrieb und Medien.

"Harald Schmidt": Das Original kommt zurück

Ein Altmeister kehrt zu seinen Wurzeln zurück: Ab dem 17. September ist Harald Schmidt endlich wieder im TV zu sehen - und zwar ohne penetranten Pocher an seiner Seite. Nachdem "Schmidt & Pocher" in diesem Frühjahr - wohl zur Erleichterung aller Beteiligten - beendet wurde, ist Schluss mit Experimenten. "Dirty Harry" wird in der 45-minütigen "Harald Schmidt"-Show das machen, was er am besten kann: klassische Late Night, gewürzt mit fiesen Sprüchen und scharfer Satire. ... mehr

Ein Altmeister kehrt zu seinen Wurzeln zurück: Ab dem 17.

Harald Schmidt sucht neuen Kompagnon für "Harald-Schmidt-Show"

Kaum ist der Weggang Oliver Pochers von der ARD zu Sat.1 bekannt, da sucht Harald Schmidt bereits einen Nachfolger. Der Kundenzeitschrift der Deutschen Bahn "Mobil" sagte er: "Ich bin gerade dabei, möglichst unbekannte Leute zu entdecken, für die die Sendung eine Art Sprungbrett ist. Es soll ein kleines Ensemble werden, etwa so wie beim 'Scheibenwischer'." Im Grunde solle es ab Herbst aber wieder eine "Harald-Schmidt-Show" geben, wie man sie bisher gekannt hat. Auch wenn die Sendung im Moment neu konzipiert und nach potentiellen Partnern Ausschau gehalten wird, so Schmidt. ... mehr

Kaum ist der Weggang Oliver Pochers von der ARD zu Sat.

Schmidt und Pocher haben sich nichts zu sagen

Im Verhältnis zwischen den Komikern Harald Schmidt (51) und Oliver Pocher (31) herrschte nicht nur eitel Sonnenschein. "Wenn er zu sehr störte in einer Redaktionskonferenz, dann habe ich ihm auch schon mal direkt gesagt: 'Halt die Fresse.', sagte Schmidt in einem am Dienstag veröffentlichten Gespräch mit dem Magazin "Stern": "Damit war es geregelt. Auf Zwischentöne zu setzen, dazu ist das Geschäft zu schnelllebig, finde ich. Aber prinzipiell verstehen wir uns sehr gut. Und privat - null Kontakt". Dennoch sei Pocher besser geworden: Er sei "extrem gut im Beobachten und Adaptieren. ... mehr

Im Verhältnis zwischen den Komikern Harald Schmidt (51) und Oliver Pocher (31) herrschte nicht nur eitel Sonnenschein.

Oliver Pocher hätte gerne mit Harald Schmidt weitergemacht

TV-Komiker Oliver Pocher hätte seine Show mit Harald Schmidt gerne weitergemacht. "Mit Harald hätte ich mir ein drittes Jahr gut vorstellen können", sagt er dem Hamburger Magazin "Der Spiegel". "Es gab allerdings am Ende auch Dinge, die mir den Abschied erleichtert haben", sagte er in Anspielung auf Produzent Fred Kogel. Dieser habe sich nicht deutlich genug hinter ihn gestellt. Die teilweise brachiale Komik von Pocher hatte wiederholt Kritik aus Teilen der ARD hervorgerufen. Am vergangenen Donnerstag lief die Sendung "Schmidt und Pocher" zum letzten Mal im Ersten. ... mehr

TV-Komiker Oliver Pocher hätte seine Show mit Harald Schmidt gerne weitergemacht.

ARD weist Zensurvorwürfe zurück

Auch in ihrer letzten gemeinsamen Sendung am Donnerstag waren Oliver Pocher und Harald Schmidt noch für ein Skandälchen gut. Auslöser in diesem Fall allerdings war der zuständige Sender, der WDR. Denn die Show wurde gekürzt ausgestrahlt - um eine entscheidende Passage. Das Thema des nicht gesendeten Monologs von Oliver Pocher war Volker Herres, Programmchef der ARD. ... mehr

Auch in ihrer letzten gemeinsamen Sendung am Donnerstag waren Oliver Pocher und Harald Schmidt noch für ein Skandälchen gut.

"Schmidt & Pocher": Das Late-Night-Duo sagt gar nicht leise "Servus"

So das war's dann also: Heute Abend (ARD, 22:45 Uhr) treten Oliver Pocher und Harald Schmidt zur letzten regulären Ausgabe ihrer Late-Night-Show an. Aber alle Fans dürfen sich noch auf zwei weitere Events mit dem Chaos-Duo freuen. Am 9. April steht ein großes "Best of" von "Schmidt & Pocher" an. Und natürlich hat man sich dafür etwas eher Ungewöhnliches ausgedacht. Die Zuschauer werden per Griff in eine Lostrommel entscheiden, welche Highlights aus eineinhalb Jahren witzig-bizarrer Wochenrückblicke noch einmal zum Besten gegeben werden. Und am 16. ... mehr

So das war's dann also: Heute Abend (ARD, 22:45 Uhr) treten Oliver Pocher und Harald Schmidt zur letzten regulären Ausgabe ihrer Late-Night-Show an.

Harald Schmidt wird Psychiater in ZDF-Krimireihe

Harald Schmidt wird in der neuen ZDF-Krimi-Reihe "Soko Stuttgart" eine Rolle übernehmen. "Ich gebe den schwer seriösen Leiter einer psychiatrischen Klinik", verriet der 51-jährige Entertainer, der in der dritten Folge der Serie einen einmaligen Gastauftritt übernehmen wird. "Ich finde es schon toll, dass Stuttgart jetzt zum Weltfilmproduktionsstandort im Ländle wird", so Schmidt süffisant, der seit Beginn der laufenden Spielzeit auch Mitglied im Ensemble des Stuttgarter Schauspielhauses ist. Zu sehen sein wird die Folge mit dem Late-Night-Talker voraussichtlich im Herbst 2009. ... mehr

Harald Schmidt wird in der neuen ZDF-Krimi-Reihe "Soko Stuttgart" eine Rolle übernehmen.



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017