Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

TV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
"Harald Schmidt Show" wird wegen schlechter Quote abgesetzt

Das war's: Nach einer Fernsehsaison beendet der Privatsender Sat.1 die quotenschwache " Harald Schmidt Show". Der Münchner Kanal teilte am Mittwoch mit, dass Sat.1 und die Produktionsfirma Kogel & Schmidt sich am Dienstag nach "intensiven Gesprächen darauf verständigt" hätten, die Late-Night-Show mit Stand-up-Comedy und Gästen am 3. Mai zum letzten Mal auszustrahlen. Am 13. September 2011 war der 54-Jährige erst an den Start gegangen. ... mehr

Das war's: Nach einer Fernsehsaison beendet der Privatsender Sat.

Harald Schmidt von Konzertabsagen offenbar völlig überrascht

Am Dienstag wurde bekannt, dass vier geplante Konzerte von Harald Schmidt mit dem Concerto Köln ersatzlos gestrichen wurden. Neuesten Informationen zufolge wurden der Entertainer und das Musik-Ensemble über die durch den Veranstalter erfolgten Absagen aber offenbar gar nicht erst informiert. Erst durch die Meldung der Nachrichtenagentur dpa habe man selbst davon erfahren. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die in Absprache von Schmidt und dem Concerto Köln jetzt herausgegeben wurde. ... mehr

Am Dienstag wurde bekannt, dass vier geplante Konzerte von Harald Schmidt mit dem Concerto Köln ersatzlos gestrichen wurden.

Harald Schmidt geht das Publikum flöten - Weiteres Konzert gestrichen

Die Deutschlandtournee des TV-Entertainers Harald Schmidt kommt nicht in Schwung. Auch das für den 4. März in Dortmund geplante Konzert mit dem Concerto Köln werde ersatzlos gestrichen, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Bereits gekaufte Karten könnten an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden und würden erstattet. Die Absage ist nicht der erste Rückschlag für Schmidt. Bereits zum Tour-Auftakt waren zwei Konzerte in Norddeutschland wegen mangelnder Nachfrage ausgefallen. Bei Schmidts Auftritt in Düsseldorf war etwa die Hälfte der Plätze leer geblieben. ... mehr

Die Deutschlandtournee des TV-Entertainers Harald Schmidt kommt nicht in Schwung.

Harald Schmidt: "Schauspieldirektor"- Tournee startet vor halbleerem Saal

Über Harald Schmidts Singspiel-Deutschlandtournee scheint kein guter Stern zu stehen. Zwei Auftakttermine wurden mangels Kartennachfrage bereits verschoben. Als der Entertainer mit Mozarts "Schauspieldirektor" am Samstagabend endlich Premiere in der Düsseldorfer Tonhalle hatte, geschah dies vor halbleeren Rängen. Kaum mehr als 600 Zuschauer verloren sich im weiten Rund, das mehr als 1800 Gästen Platz bietet. 64 Euro hatte die billigste Karte gekostet, 97 Euro die teuerste. Das sind Preise, die Klassik-Fans sonst eher für ein Spitzenorchester mit gefeierten Star-Solisten hinlegen. ... mehr

Über Harald Schmidts Singspiel-Deutschlandtournee scheint kein guter Stern zu stehen.

Top & Flop des Tages

TOP: George Clooney bleibt Vorsatz treu Hollywood-Star George Clooney hat sich für das neue Jahr eine Menge vorgenommen. Unter anderem will er in Zukunft stärker auf seine Gesundheit achten und keinen Alkohol mehr trinken. Und sein guter Vorsatz wurde schon bei den Golden Globes auf eine harte Probe gestellt, denn als es nach seiner Auszeichnung als bester Hauptdarsteller in dem Film "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" darum ging, anzustoßen, blieb er konsequent bei Softdrinks. ... mehr

TOP: George Clooney bleibt Vorsatz treu Hollywood-Star George Clooney hat sich für das neue Jahr eine Menge vorgenommen.

Michael Bully Herbig ist "Zettl": Baby Schimmerlos reloaded
Michael Bully Herbig ist "Zettl": Baby Schimmerlos reloaded

Da saß er dann frustriert im Münchner Nobelrestaurant Champs Elysées in der Ecke und trank, der Baby Schimmerlos. Bereits in der ersten Folge der Kultserie "Kir Royal" bekam der Klatschreporter zu... mehr

Da saß er dann frustriert im Münchner Nobelrestaurant Champs Elysées in der Ecke und trank, der Baby Schimmerlos.

Harald Schmidt Show auf Sat1: Schmidt will sich Theater nicht mehr zumuten

Aller schlechter Quoten zum Trotz, ist TV-Entertainer Harald Schmidt nach dem Weggang von der ARD mit seiner Show-Leistung beim Sender Sat.1 hochzufrieden. Bei der ARD habe er zwar "solide Arbeiten" abgeliefert, aber "erst jetzt mache ich wieder eine Spitzensendung", sagte Schmidt dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" laut einer Vorabmeldung vom Donnerstag (22. ... mehr

Aller schlechter Quoten zum Trotz, ist TV-Entertainer Harald Schmidt nach dem Weggang von der ARD mit seiner Show-Leistung beim Sender Sat.

Harald-Schmidt-Show: Quoten immer schlechter

Kurz vor Jahresende hat Harald Schmidt die schlechteste Einschaltquote in der Geschichte seiner Sendung bei Sat.1 abgeliefert. Nur mickrige 4,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erreichte der Entertainer am Dienstag. Der bisherige Tiefstwert der "Harald Schmidt Show" lag bei 5,1 Prozent Marktanteil. Ein ganzes Prozent weniger bedeutete am 20. Dezember in Zuschauerzahlen ausgedrückt, dass nur 280.000 der 14- bis 49-Jährigen die Late-Night-Show einschalteten. Auch beim Gesamtpublikum sah es nicht besser aus: nur 540.000 Zuschauer (3,5 Prozent) sahen zu. ... mehr

Kurz vor Jahresende hat Harald Schmidt die schlechteste Einschaltquote in der Geschichte seiner Sendung bei Sat.

Harald Schmidt und Daniel Radcliffe - Top & Flop des Tages

TOP: Harald Schmidt darf jetzt auch am Donnerstag ran Harald Schmidt wird vom 10. Januar an drei Mal die Woche bei Sat.1 auftreten, wie der Münchner Privatsender jetzt mitteilte. Der 54-Jährige soll neben seinen späten Sendeplätzen am Dienstag und Mittwoch um 23.15 Uhr auch am Donnerstag zur gleichen Zeit seine Late Night Show bestreiten. Damit übernimmt er den Sendeplatz von Johannes B. Kerner, der sein Magazin am 15. Dezember beendet. "Mehr Quantität für Qualität", sagte Sat.1-Geschäftsführer Joachim Kosack dazu. "Harald Schmidt steht für Late Night der Extraklasse. ... mehr

TOP: Harald Schmidt darf jetzt auch am Donnerstag ran Harald Schmidt wird vom 10.

„Wetten, dass..?“: Das sind die potentiellen Gottschalk-Nachfolger

Verflixt nochmal, wer soll's denn nun machen? Nach Kerkelings Absage als Gottschalk-Nachfolger bei " Wetten, dass..?" rennt dem ZDF die Zeit regelrecht davon. Schon am 3. Dezember moderiert der 61-Jährige zum letzten Mal die Show. Zwar soll die Entscheidung um den passenden Ersatz erst Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres fallen. Dennoch ist bislang kein Kandidat in Sicht, der Gottschalk beerben kann - oder will! Zu groß scheint vielen TV-Stars das Risiko, sich in Thommys großen Fußstapfen die eigenen Treter zu verbrennen. ... mehr

Verflixt nochmal, wer soll's denn nun machen? Nach Kerkelings Absage als Gottschalk-Nachfolger bei "Wetten, dass.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017