Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

TV & Kino

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
„Wetten, dass..?“: Das sind die potentiellen Gottschalk-Nachfolger

Verflixt nochmal, wer soll's denn nun machen? Nach Kerkelings Absage als Gottschalk-Nachfolger bei " Wetten, dass..?" rennt dem ZDF die Zeit regelrecht davon. Schon am 3. Dezember moderiert der 61-Jährige zum letzten Mal die Show. Zwar soll die Entscheidung um den passenden Ersatz erst Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres fallen. Dennoch ist bislang kein Kandidat in Sicht, der Gottschalk beerben kann - oder will! Zu groß scheint vielen TV-Stars das Risiko, sich in Thommys großen Fußstapfen die eigenen Treter zu verbrennen. ... mehr

Verflixt nochmal, wer soll's denn nun machen? Nach Kerkelings Absage als Gottschalk-Nachfolger bei "Wetten, dass.

Harald Schmidt: Aus für Theaterkarriere

Harald Schmidt hat auf den Theaterbühnen seine Meister gefunden. Er sei bei seinen Stücken auf Könner getroffen, mit denen er einfach nicht habe mithalten können, erzählte der 54-Jährige in der ARD-Talksendung " Beckmann". "Das Quälendste" sei gewesen, "als die Kollegen anfingen, verständnisvoll zu werden" und Sätze gesagt hätten wie: "Gestern hattest du's doch ganz gut. Probier doch mal, dich zu erinnern." Da habe er gewusst: "Ich muss weg." Schmidt ist seit Mitte September wieder mit seiner Late-Night-Show bei Sat.1 zu sehen. ... mehr

Harald Schmidt hat auf den Theaterbühnen seine Meister gefunden.

30 Jahre "Traumschiff": Zum Jubiläum wird die Welt knapp

Dem " Traumschiff"-Erfinder hätte vieles ausgehen können: die Zuschauer vorm Bildschirm, die Promis an Bord oder das Geld für seine TV-Kreuzfahrten zu fernen Zielen. Doch 30 Jahre nach dem Start der ZDF-Reihe plagt Wolfgang Rademann nur sein kleines Luxusproblem: "Mir geht die Welt aus." Es müssen halt exotische Ziele sein, die der Berliner Fernsehproduzent mit seiner Crew ansteuert. Für die 65. Folge, mit der das ZDF an diesem Sonntag (20.15 Uhr) den 30. Geburtstag seines Dauerbrenners feiert, hat er sich unter anderem New York ausgesucht. ... mehr

Dem "Traumschiff"-Erfinder hätte vieles ausgehen können: die Zuschauer vorm Bildschirm, die Promis an Bord oder das Geld für seine TV-Kreuzfahrten zu fernen Zielen.

Top & Flop des Tages

TOP: Selena Gomez moderiert die EMAs Süße 19 Jahre ist die Schauspielerin Selena Gomez gerade einmal jung und schon hat sie einen besonders tollen Job an Land gezogen. Wie Yahoo schreibt, wird sie die "MTV Europe Music Awards" in Belfast moderieren. Am 6. November wird der "Disney"-Star vor einem Millionenpublikum durch den Abend führen. Sie sagt: "Ich bin so aufgeregt. Es ist, als wäre ein Traum für mich wahrgeworden." Ihr Freund Justin Bieber wird sie nach Belfast begleiten, schließlich ist er in drei Kategorien nominiert. ... mehr

TOP: Selena Gomez moderiert die EMAs Süße 19 Jahre ist die Schauspielerin Selena Gomez gerade einmal jung und schon hat sie einen besonders tollen Job an Land gezogen.

"Die Harald Schmidt Show" fällt in ein Quotentief

Willkommen im Quotentief: Nachdem Harald Schmidt mit seiner Comeback-Show bei Sat.1 letzte Woche noch einen gelungenen Einstand feierte, muss der Entertainer nun eine herbe Schlappe einstecken. Nach 1,39 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 11,6 Prozent in der vergangenen Woche wollten am Dienstagabend nur noch 620.000 Zuschauer (5,6 Prozent) seinen Late-Night-Talk sehen. Zum Vergleich: Stefan Raabs " TV Total" erreichte fast zeitgleich ab 23.10 Uhr 1,05 Millionen Zuschauer (8,6 Prozent). ... mehr

Willkommen im Quotentief: Nachdem Harald Schmidt mit seiner Comeback-Show bei Sat.

Harald Schmidt Show wieder bei Sat 1: Müder Altmeister

Sein Zynismus war gefürchtet, seine Stand-ups sprühten vor Ideen. Bei Sat.1 wurde Harald Schmidt zwischen 1995 und 2003 zum Late-Night-Talker der Nation. Dann ging er für acht Jahre zur ARD - wo ihm nach und nach sichtlich die Lust abhanden kam. Nun hat der Privatsender seinen "verlorenen Sohn" zurück. In der Nacht zu Mittwoch feierte die "Harald Schmidt Show" bei Sat.1 Premiere. Doch so richtig in Schwung kam Schmidt trotz hochkarätiger Gäste wie Olli Dittrich und Hape Kerkeling nicht. ... mehr

Sein Zynismus war gefürchtet, seine Stand-ups sprühten vor Ideen.

Harald Schmidt holt Kerkeling ins Boot: Push-up-Effekt für Auftakt-Show

Zum Auftakt seiner neuen " Harald Schmidt Show" heute Abend auf Sat.1 (23.15 Uhr) hat sich der selbsternannte "King of Late Night" tatkräftige Unterstützung ins Boot geholt. Wie vorab bekannt wurde, ist kein Geringerer als Showmaster und Erfolgsautor ("Ich bin dann mal weg") Hape Kerkeling als Gast mit von der Partie. Ein cleverer Zug, denn immerhin gilt Kerkeling hierzulande als einer der beliebtesten Showmaster überhaupt. Schmidts Frage aller Fragen dürfte sein, wie Kerkeling dazu steht, womöglich in Gottschalks Fußstapfen zu treten. ... mehr

Zum Auftakt seiner neuen "Harald Schmidt Show" heute Abend auf Sat.

Harald Schmidt: "Ich bin der Einzige, der es kann"

An Selbstbewusstsein hat es Entertainer Harald Schmidt noch nie gefehlt. An Bescheidenheit dafür umso mehr. Das legt auch ein aktuelles Statement nah, das der 54-Jährige kurz vor dem Start seiner neuen "Harald Schmidt Show" am Dienstagabend auf Sat.1 vom Stapel gelassen hat. Acht Jahre nach seiner letzten Late-Night-Show auf Sat.1 stellt er anlässlich seines Sender-Comebacks mit stolzgeschwellter Brust fest: "Jetzt ist es wissenschaftlich erwiesen: Ich bin der Einzige, der es kann." Über mangelnden Nachwuchs wundere er sich zwar selbst. Er freue sich aber über jeden, der es mal probiere. ... mehr

An Selbstbewusstsein hat es Entertainer Harald Schmidt noch nie gefehlt.

Oliver Pocher findet Harald Schmidt "komplett unsouverän"

Einst waren sie Partner und hatten eine gemeinsame Show bei der ARD, doch nun giften sie sich nur noch gegenseitig an: Im Interview mit dem " Playboy" bezeichnete Oliver Pocher jetzt seinen ehemaligen Moderationskollegen Harald Schmidt (54) als "komplett unsouverän". Der 34-Jährige sagte, er habe viel von seinem Ex-Vorbild gelernt. "Aber die Frage ist, ob reiner Zynismus dich wirklich weiterbringt." Außerdem habe Schmidt ein "Pocher-Bashing für sich entwickelt". Das sei dem Comedian aber "letztendlich egal". ... mehr

Einst waren sie Partner und hatten eine gemeinsame Show bei der ARD, doch nun giften sie sich nur noch gegenseitig an: Im Interview mit dem "Playboy" bezeichnete Oliver Pocher jetzt seinen ehemaligen Moderationskollegen Harald Schmidt (54) als "komplett unsouverän".

Top & Flop des Tages

TOP: Depardieu versteht Spaß nach Pipi-Panne Der französische Schauspieler Gérard Depardieu hat nach seinem peinlichen Auftritt in einem Flugzeug, wo er außerhalb der Toilette urinierte, Humor bewiesen. ... mehr

TOP: Depardieu versteht Spaß nach Pipi-Panne Der französische Schauspieler Gérard Depardieu hat nach seinem peinlichen Auftritt in einem Flugzeug, wo er außerhalb der Toilette urinierte, Humor bewiesen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017