Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Mahonien im Garten: Spitze Blätter, üppige Blütenpracht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mahonien im Garten: Spitze Blätter, üppige Blütenpracht

29.04.2013, 13:38 Uhr | kf (CF)

Mahonien sind im Garten das ganze Jahr über präsent. Aufgrund ihres glänzenden Laubs, ihrer strahlend gelben Blütenstände sowie ihrer blauen, beerenartigen Früchte stellen die Pflanzen eine wahre Bereicherung dar.

Mahonien - langsame Pflanze mit Pfiff

Mahonien sind immergrüne Gehölze, die zur Familie der Berberitzengewächse gehören. Sie gelten als trockenheitsresistent und locken im Frühjahr mit ihren rispigen, gelben Blütenständen zahlreiche Insekten im Garten an. Im Spätsommer bilden sich dann die beerenartigen Früchte in Blau bis Schwarz und ähneln denen einer Schlehe. Kleiner Tipp: Die Früchte können Sie zwar essen, die rohen Beeren können in großen Mengen jedoch zu Brechdurchfall führen. Gekocht lässt sich das wilde Obst aber als Marmelade verwenden. Mahonien pflanzen Sie am besten im Herbst oder Frühjahr an hellen, halbsonnigen Standorten im Garten. Der Boden sollte dabei all zu nass sein. Die Pflanze gilt als langsam wüchsig und wächst pro Jahr nur etwa zwanzig Zentimeter. Pflanzen Sie den Strauch als immergrüne Hecke am besten in einem Abstand von etwa fünfzig Zentimetern. Bei günstiger Witterung können die Blütenstände so Wuchshöhen von bis zu eineinhalb Metern im Garten erreichen.

Vermehrung mit Stecklingen im Garten

Ein Rückschnitt ist bei der Mahonie meist nicht notwendig. Wenn Ihre Hecke aber eine erkennbare Form erhalten soll, vertragen die Pflanzen auch Schnitte bis ins alte Holz, ohne dabei Schaden zu nehmen. Nehmen Sie den Radikalschnitt am besten direkt nach der Blüte vor, da der Fruchtschmuck zu diesem Zeitpunkt nur wenig leidet. Mahonien neigen zum Verwildern, da sie sich selbst aussäen. Für eine Vermehrung sollten Sie aber dennoch auf Stecklinge zurückgreifen, da die Entnahme der Samen relativ schwierig ist. Hierfür schneiden Sie im Sommer Schösslinge mit etwa zwanzig Zentimeter Länge zu und stecken die kleinen Sprosse an einem halbschattigen Ort in die Erde. Im nächsten Frühjahr können Sie dann die Jungpflanzen an ihren endgültigen Standort im Garten umsetzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017