Sie sind hier: Home >

Politik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Kalter Krieg 2.0: Russlands "Geisterzug" kehrt zurück
Kalter Krieg 2.0: Russlands "Geisterzug" kehrt zurück

Wie zu düsteren Sowjetzeiten soll ein Militärzug durch das russische Hinterland rollen, immer bereit, strategische Ziele im Westen ins Visier zu nehmen. Die Fracht des berüchtigten "Geisterzugs" ist... mehr

Wie zu düsteren Sowjetzeiten soll ein Militärzug durch das russische Hinterland rollen, immer bereit, strategische Ziele im Westen ins Visier zu nehmen.

Regierung: Putin sieht Terrorismus als größte Gefahr
Regierung: Putin sieht Terrorismus als größte Gefahr

Moskau (dpa) - Mit einem neuen außenpolitischen Konzept für Russland hat Kremlchef Wladimir Putin die Weichen für den Kurs der kommenden Jahre gestellt. In dem Strategiepapier für die internationalen... mehr

Moskau (dpa) - Mit einem neuen außenpolitischen Konzept für Russland hat Kremlchef Wladimir Putin die Weichen für den Kurs der kommenden Jahre gestellt.

Putin baut Russlands Einfluss auf der Weltbühne aus
Putin baut Russlands Einfluss auf der Weltbühne aus

Jedes Jahr das gleiche Ritual: Im prunkvollen Kreml spricht Präsident Putin zur Lage Russlands. Es geht viel um Wirtschaft und Inneres. Dabei hatte der Kremlchef gerade außenpolitisch 2016 einen Lauf.... mehr

Jedes Jahr das gleiche Ritual: Im prunkvollen Kreml spricht Präsident Putin zur Lage Russlands.

Russland rechnet mit Obama ab und setzt auf Trump
Russland rechnet mit Obama ab und setzt auf Trump

Die Tage von US-Präsident  Barack Obama im Amt sind gezählt, sein designierter Nachfolger Donald Trump steht bereits in den Startlöchern. Die russische Regierung nutzt die Gunst der Stunde und rechnet... mehr

Obamas Tage im Amt sind gezählt, sein designierter Nachfolger Trump steht bereits in den Startlöchern. Sehr zur Freude der russischen Regierung, die kräftig nachtritt.

Assad steht vor größtem militärischen Erfolg - dank seiner Verbündeten
Assad steht vor größtem militärischen Erfolg - dank seiner Verbündeten

Das Assad-Regime und seine Verbündeten stehen vor dem größten militärischen Erfolg seit Jahren: der vollständigen Eroberung von Aleppo. Den Preis dafür zahlt die Zivilbevölkerung. Den Truppen von... mehr

Regierungstruppen haben eine Schneise durch den Ostteil Aleppos geschlagen.

"Nicht verschwurbelt": Seehofer lobt Trumps Wahlkampf-Sprüche
"Nicht verschwurbelt": Seehofer lobt Trumps Wahlkampf-Sprüche

Der  CSU-Vorsitzende  Horst Seehofer schätzt den populistischen Redestil des neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump: "Mir gefällt, dass er die Menschen direkt anspricht und ihre Lebensrealität... mehr

"Mit gefällt, dass er die Menschen direkt anspricht", schwärmt der CSU-Chef. Ein Grünen-Politiker hat eine deftige Antwort parat.

"Extreme Gefälligkeit" - wird ein Putin-Versteher Frankreichs neuer Präsident?
"Extreme Gefälligkeit" - wird ein Putin-Versteher Frankreichs neuer Präsident?

Wenn es nach dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ginge, stünde der Gewinner der Präsidentschaftsvorwahl der französischen Konservativen am Sonntag bereits fest: François Fillon. Denn der... mehr

Wenn es nach Putin ginge, stünde der Gewinner der Präsidentschaftsvorwahl der französischen Konservativen bereits fest.

Apec-Gipfel 2016: Barack Obama will sich weiter einmischen
Apec-Gipfel 2016: Barack Obama will sich weiter einmischen

Lima (dpa) - US-Präsident Obama will sich in die Politik seines Nachfolgers Trump einmischen, wenn grundsätzliche Werte der Vereinigten Staaten in Frage stehen. Er werde sich dann als US-Bürger... mehr

Lima (dpa) - US-Präsident Obama will sich in die Politik seines Nachfolgers Trump einmischen, wenn grundsätzliche Werte der Vereinigten Staaten in Frage stehen.

Barack Obama trifft Wladimir Putin: Ende einer innigen Abneigung
Barack Obama trifft Wladimir Putin: Ende einer innigen Abneigung

Wladimir Putin und Barack Obama haben sich nichts mehr zu sagen. Beim Asien-Pazifik-Gipfel gingen sie sich weitgehend aus dem Weg. Nur kurz sprachen sie über den Syrienkrieg. Obamas Fazit: "Ich bin... mehr

In Lima hatten die beiden Präsidenten vier Minuten füreinander übrig.

Erdogan: Türkei könnte sich nach Russland und China orientieren
Erdogan: Türkei könnte sich nach Russland und China orientieren

Istanbul (dpa) - Die Türkei könnte sich bei einem Ende der EU-Beitrittsverhandlungen nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Russland und China orientieren. Eine Mitgliedschaft der... mehr

Istanbul (dpa) - Die Türkei könnte sich bei einem Ende der EU-Beitrittsverhandlungen nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan nach Russland und China orientieren.

Regionale Nachrichten
Drei-Tages-Wettervorhersage

Newsletter bestellen
i
Florian Harms

Tagesanbruch: Der Newsletter der Chefredaktion am Morgen

Wenn Sie nach 10 Minuten keine E-Mail von uns bekommen haben, sehen Sie bitte in Ihrem Spam-Ordner nach!

* Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten durch die Ströer Digital Publishing GmbH erfolgt ausschließlich für die Zusendung des t-online.de Newsletters. Sie können unsere Newsletter jederzeit über einen einfachen Klick auf „Newsletter abbestellen” in der empfangenen E-Mail kündigen.



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017