Sie sind hier: Home > Nachrichten > Specials >

Krise in der Ukraine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Die Krise in der Ukraine
AktuelleNewsundInfoszurUkraine-Krise
Die Ukraine in der Krise (Quelle: dpa)
Gold legt wieder zu: 2015 könnte ein starkes Jahr werden
Gold legt wieder zu: 2015 könnte ein starkes Jahr werden

Der heimliche Gewinner des noch recht frischen Börsenjahres in Euroland ist Gold. Im Januar hat das Edelmetall auf Euro-Basis gerechnet satte 16 Prozent zugelegt! Damit schlägt Gold selbst die gut... mehr

Der heimliche Gewinner des noch recht frischen Börsenjahres in Euroland ist Gold.

EU-Gipfel hat nur Krisen auf der Tagesordnung

Die aktuelle Lage in der Ukraine nach dem Minsker Friedensgipfel und der Schuldenstreit mit der neuen griechischen Regierung stehen im Mittelpunkt des EU-Gipfels am Donnerstag in Brüssel. Auch der ukrainische Präsident Petro Poroschenko wurde am Donnerstag in Brüssel erwartet, um über die Lage in seiner Heimat zu berichten. An den eigentlichen Gipfelberatungen nimmt er aber nicht teil. Mit einigen Sorgen sahen die Staats- und Regierungschefs dem ersten Gipfel mit dem neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras entgegen. ... mehr

Die aktuelle Lage in der Ukraine nach dem Minsker Friedensgipfel und der Schuldenstreit mit der neuen griechischen Regierung stehen im Mittelpunkt des EU-Gipfels am Donnerstag in Brüssel.

Ukraine-Krise: EU legt neue Sanktionen vorerst auf Eis

Die geplante Ausweitung der EU-Sanktionen gegen ukrainische Separatisten und russische Politiker wird wegen der deutsch-französischen Friedensinitiative vorerst auf Eis gelegt. Bei einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel sei beschlossen worden, die neuen Strafmaßnahmen nicht sofort in Kraft treten zu lassen, sagten Diplomaten am Montag in Brüssel. Damit sollten die Chancen auf einen erfolgreichen Krisen-Gipfel im weißrussischen Minsk erhöht werden. ... mehr

Die geplante Ausweitung der EU-Sanktionen gegen ukrainische Separatisten und russische Politiker wird wegen der deutsch-französischen Friedensinitiative vorerst auf Eis gelegt.

Ukraine-Krise: EU-Außenminister diskutieren neue Russland-Sanktionen

BRÜSSEL/ATHEN (dpa-AFX) - Die EU-Staaten diskutieren wegen der jüngsten Eskalation des Ukraine-Konflikts über neue Sanktionen gegen Russland. Dazu kamen die EU-Außenminister am Donnerstag in Brüssel zu einem Sondertreffen zusammen. Unklar war zunächst, inwiefern die neue Regierung in Griechenland die Festlegung auf eine gemeinsame Linie erschweren könnte. Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte sich in der Vergangenheit mehrfach äußerst kritisch zu Sanktionen gegen Russland geäußert. ... mehr

BRÜSSEL/ATHEN (dpa-AFX) - Die EU-Staaten diskutieren wegen der jüngsten Eskalation des Ukraine-Konflikts über neue Sanktionen gegen Russland.

Ukraine-Krise: EU-Außenminister beraten über Russland-Strafen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach dem Wirbel um ein Ausscheren Griechenlands in der Russland-Politik beraten die Außenminister der EU-Staaten am Donnerstag (15.00 Uhr) über mögliche neue Strafmaßnahmen gegen Moskau. Mit Spannung wird vor allem erwartet, ob Russland wegen seiner Unterstützung für die Separatisten im Osten der Ukraine zusätzliche Wirtschaftssanktionen befürchten muss. Als ersten Schritt in diese Richtung könnten weitere Unterstützer von Präsident Wladimir Putin auf eine Liste gesetzt werden, die für das EU-Territorium Einreiseverbote und Kontensperrungen vorsieht. ... mehr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach dem Wirbel um ein Ausscheren Griechenlands in der Russland-Politik beraten die Außenminister der EU-Staaten am Donnerstag (15.

US-Ratingagentur Moody's stuft Russland fast auf Ramschniveau herab
US-Ratingagentur Moody's stuft Russland fast auf Ramschniveau herab

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Russlands herabgestuft. Die Bonität wird nun mit "Baa3" (statt "Baa2") bewertet und liegt damit nur noch eine Stufe über dem Ramschniveau. Das teilte... mehr

Die Ratingagentur Moody's hat die Kreditwürdigkeit Russlands herabgestuft.

S&P droht Russland mit Herabstufung auf Ramschniveau
S&P droht Russland mit Herabstufung auf Ramschniveau

Die russische Währung steht unter Druck. Der Rubel verlor am Mittwoch gegenüber Dollar und Euro 0,7 beziehungsweise 0,8 Prozent. Grund war die drohende Herabstufung der Kreditwürdigkeit auf... mehr

Die russische Währung steht unter Druck.

Staatspleite droht: Warum sich die Russland-Krise nicht verschärfen darf
Staatspleite droht: Warum sich die Russland-Krise nicht verschärfen darf

Während hierzulande eine beträchtliche Anzahl von Menschen vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise Russland am liebsten den Untergang wünscht, sorgen sich viele deutsche Firmen um ihre Existenz. Vor... mehr

Während hierzulande eine beträchtliche Anzahl von Menschen vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise Russland am liebsten den Untergang wünscht, sorgen sich viele deutsche Firmen um ihre Existenz.

Ukraine-Krise: Merkel und Poroschenko hoffen auf baldige Gespräche

KIEW (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hoffen auf baldige Friedensgespräche für den Donbass. Der Schlüssel für weitere Schritte zur Lösung des Konflikts in der Ostukraine sei ein rasches Treffen der Kontaktgruppe, wie die Präsidialverwaltung in Kiew am Samstagabend nach einem Telefonat der beiden Politiker mitteilte. Poroschenko hatte sich zuletzt für neue Verhandlungen der Konfliktparteien an diesem Sonntag in der weißrussischen Hauptstadt Minsk ausgesprochen. Eine Einigung auf ein Treffen war aber am Freitag gescheitert. ... mehr

KIEW (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hoffen auf baldige Friedensgespräche für den Donbass.

Ukraine-Krise: BASF und Gazprom stoppen Milliarden-Deal

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Angesichts der angespannten politischen Lage haben der weltgrößte Chemiekonzern BASF und der russische Energieriese Gazprom ein milliardenschweres Tauschgeschäft gestoppt. Das teilte BASF am Donnerstagabend in Ludwigshafen mit. Durch den eigentlich zum Jahresende geplanten Tausch hätte die BASF-Tochter Wintershall das bislang gemeinsam betriebene Erdgashandels- und Speichergeschäft vollständig an Gazprom übertragen. Dies hätte auch das Kasseler Gashandelsunternehmen Wingas betroffen. ... mehr

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Angesichts der angespannten politischen Lage haben der weltgrößte Chemiekonzern BASF

1 2 3 4 5 6 7 8
Regionale Nachrichten


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017