Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

Extremsport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Drama am Mount Everest: Erneut vier Tote gefunden
Drama am Mount Everest: Erneut vier Tote gefunden

Unterhalb des Gipfels des höchsten Berges der Welt sind auf 7.950 Metern Höhe die Leichen von vier Bergsteigern entdeckt worden. Unklar ist, wie sie ums Leben kamen. Nach Angaben der nepalesischen... mehr

Die Toten wurden im sogenannten Camp 4 unterhalb des Gipfels von Rettungskräften gefunden.

Lettland: Fallschirmspringer springt von Drohne ab
Lettland: Fallschirmspringer springt von Drohne ab

Als wahrscheinlich erster Mensch der Welt hat der lettische Extremsportler Ingus Augstkalns einen Fallschirmsprung von einer Drohne gewagt. Wie ein vom Hersteller der Drohne veröffentlichtes Video... mehr

Ein Drohnenhersteller hatte den gewagten Fallschirmsprung organisiert.

Tausende Extremsportler beim "Strong Viking Run"
Tausende Extremsportler beim "Strong Viking Run"

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Mehrere Tausend Extremsportler sind am Samstag auf einem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau bei Osnabrück... mehr

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Mehrere Tausend Extremsportler sind am Samstag auf einem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau bei Osnabrück beim "Strong Viking Run" an den Start gegangen.

Tausende Extremsportler starten beim "Strong Viking Run"

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Mehrere Tausend Extremsportler sind am Samstag auf einem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau bei Osnabrück beim "Strong Viking Run" an den Start gegangen. Hart trainierte Männer und Frauen testeten bei dem Extremlauf ihre Kräfte und Schmerzgrenzen. Rundkurse von 7, 13 und 19 Kilometern standen auf dem Programm. Neben Hindernissen aller Art kam niemand auch um das Durch-den-Schlamm-Robben herum. ... mehr

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Mehrere Tausend Extremsportler sind am Samstag auf einem ehemaligen Militärgelände in Fürstenau bei Osnabrück beim "Strong Viking Run" an den Start gegangen.

3500 Teilnehmer bei Extremlauf in Fürstenau erwartet

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Harte Männer und Frauen können heute in Fürstenau bei Osnabrück ihre Schmerzgrenzen austesten. Rund 3500 Teilnehmer messen beim Extremlauf "Strong Viking Run" ihre Kräfte. Dieser Wettkampf sei vor etwa zehn Jahren aus England auf den Kontinent gekommen, sagte eine Sprecherin der Organisatoren. In Deutschland gibt es bereits drei solcher Läufe: Neben Fürstenau gibt es auch Wettkämpfe in Wächtersbach bei Frankfurt und im Bergischen Land. mehr

Baumstämme und Sandsäcke schleppen, steile Wände überwinden oder durch den Schlamm robben: Harte Männer und Frauen können heute in Fürstenau bei Osnabrück ihre Schmerzgrenzen austesten.

Extremschwimmer Nick Thomas stirbt bei Durchquerung des Ärmelkanals
Extremschwimmer Nick Thomas stirbt bei Durchquerung des Ärmelkanals

Der britische Extremschwimmer Nick Thomas ist bei dem Versuch, den Ärmelkanal zu durchschwimmen, gestorben. Wie der Verband "Channel Swimming and Piloting Federation" mitteilte, war der 45-jährige... mehr

Nachdem Nick Thomas bewusstlos wurde, konnten die Ärzte nichts mehr für ihn tun.

Basejumper-Legende Uli Emanuele stürzt in den Tod
Basejumper-Legende Uli Emanuele stürzt in den Tod

Der weltbekannter Basejumper Uli Emanuele und ein weiterer Springer sind in den Alpen ums Leben gekommen. Emanuele hatte den Sprung am Mittwoch auf Facebook angekündigt.  Ein Foto auf Facebook war die... mehr

Der weltbekannter Basejumper und ein weiterer Springer kamen in den Alpen ums Leben.

Berichte: Weltbekannter Basejumper Uli Emanuele stürzt in den Tod

Lauterbrunnen (dpa) - Im Schweizer «Mekka der Basejumper» sind innerhalb eines Tages zwei Extremsportler beim Absprung von Felswänden ums Leben gekommen. Bei einem von ihnen handelt es sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge um den Südtiroler Uli Emanuele. Die Polizei bestätigte die Identität Emanueles, wie die Nachrichtenseite «stol.it» berichtete. In Lauterbrunnen hatte der 30-jährige Südtiroler vor gut einem Jahr einen waghalsigen Flug durch ein enges Felsloch unternommen, der ihn weltberühmt machte. mehr

Lauterbrunnen (dpa) - Im Schweizer «Mekka der Basejumper» sind innerhalb eines Tages zwei Extremsportler beim Absprung von Felswänden ums Leben gekommen.

Rekorde: Aus 7600 Meter Höhe ohne Schirm in ein Netz gefallen
Rekorde: Aus 7600 Meter Höhe ohne Schirm in ein Netz gefallen

Los Angeles (dpa) - Rekord geschafft: Ein US-Skydiver ist ohne Fallschirm in 7620 Meter Höhe aus einem Flugzeug gesprungen und sicher in einem Netz gelandet. Bei dem gefährlichen Stunt für ein... mehr

Los Angeles (dpa) - Rekord geschafft: Ein US-Skydiver ist ohne Fallschirm in 7620 Meter Höhe aus einem Flugzeug gesprungen und sicher in einem Netz gelandet.

Luke Aikins: Sprung ohne Schirm aus 7620 Metern im Video
Luke Aikins: Sprung ohne Schirm aus 7620 Metern im Video

Zwei Jahre lang hat sich Luke Aikins darauf vorbereitet. Aus 7620 Metern stürzte sich der Extremsportler im freien Fall in die Tiefe - und ließ sich am Ende von einem Netz auffangen. Die Zuschauer auf... mehr

Zwei Jahre lang hat sich Luke Aikins auf den waghalsigen Stunt vorbereitet.

Skydiver springt aus 7600 Meter Höhe ohne Schirm in ein Netz

Los Angeles (dpa) - Rekordsprung geglückt: Ein US-Skydiver hat sich ohne Fallschirm in gut 7600 Meter Höhe aus einem Flugzeug fallen lassen und ist sicher in einem Netz gelandet. Bei dem bisher einmaligen gefährlichen Stunt für ein Fernseh-Special trug der 42-jährige Extremsportler Luke Aikins nicht einmal ein Wingsuit, das ihm ein Steuern erleichtert hätte. Aikins' freier Fall über der südkalifornischen Wüste nahe Los Angeles dauerte etwas mehr zwei Minuten. Das Netz, das ihn auffing, war ungefähr 30 mal 30 Meter groß und in einer Höhe von etwa 60 Metern aufgespannt. mehr

Los Angeles (dpa) - Rekordsprung geglückt: Ein US-Skydiver hat sich ohne Fallschirm in gut 7600 Meter Höhe aus einem Flugzeug fallen lassen und ist sicher in einem Netz gelandet.

BMX-Legende Dave Mirra ist tot - Polizei vermutet Selbstmord
BMX-Legende Dave Mirra ist tot - Polizei vermutet Selbstmord

BMX-Star Dave Mirra ist tot. Der US-Sportler habe sich offenbar das Leben genommen, teilte die Polizei von Greenville (US-Bundesstaat North Carolina) auf Facebook mit. Die Beamten hatten die Leiche... mehr

Der US-Amerikaner galt als wahrer Pionier in seiner Sportart.

Surf-Profi Shawn Dollar bricht sich Halswirbel beim Wellenreiten

Bei einem schweren Sturz vor der Küste von Kalifornien hat sich der Surf-Weltrekordhalter Shawn Dollar einen vierfachen Halswirbelbruch zugezogen.  Der 34- jährige US-Amerikaner, der 2012 eine neue Bestmarke im Riesenwellen-Surfen aufstellte, befindet sich nach dem Unfall in stabilem Zustand und soll wieder ganz gesund werden. "Ich bin so dankbar, dass ich noch am Leben bin. Trotz der schweren Verletzungen werde ich vollständig genesen", sagte Dollar in einer Mitteilung auf der Seite des "Titans of Mavericks"-Surfwettbewerb. Dollar surfte 19-Meter-Welle Dollar hatte am 21. ... mehr

Bei einem schweren Sturz vor der Küste von Kalifornien hat sich der Surf-Weltrekordhalter Shawn Dollar einen vierfachen Halswirbelbruch zugezogen.

Leute - Infekt: Extremsportler Heukemes gibt Rennen auf
Leute - Infekt: Extremsportler Heukemes gibt Rennen auf

La Veta/Colorado (dpa) - Krankenhaus statt Ziellinie: Der bayerische Extremsportler Achim Heukemes, der die USA in nur zehn Tagen mit dem Rad durchqueren wollte, hat aufgeben müssen. Fieber und ein... mehr

La Veta/Colorado (dpa) - Krankenhaus statt Ziellinie: Der bayerische Extremsportler Achim Heukemes, der die USA in nur zehn Tagen mit dem Rad durchqueren wollte, hat aufgeben müssen.

Infekt zwingt Extremsportler Heukemes zur Aufgabe des USA-Rennens
Infekt zwingt Extremsportler Heukemes zur Aufgabe des USA-Rennens

Krankenhaus statt Ziellinie: Der Extremsportler Achim Heukemes, der die USA in nur zehn Tagen mit dem Rad durchqueren wollte, musste am Sonntag aufgeben. Fieber und ein Lungeninfekt haben den Bayern... mehr

Krankenhaus statt Ziellinie: Der Extremsportler Achim Heukemes, der die USA in nur zehn Tagen mit dem Rad durchqueren wollte, musste am Sonntag aufgeben.

Leute - 4800 Kilometer: Ein Bayer beim "Race across America"
Leute - 4800 Kilometer: Ein Bayer beim "Race across America"

Oceanside (dpa) - Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet. Er ist der einzige Deutsche unter den 40 Einzelstartern des "Race... mehr

Oceanside (dpa) - Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet.

Deutscher bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet
Deutscher bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet

Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet. Er ist der einzige Deutsche unter den 40 Einzelstartern des "Race across America". Unter... mehr

Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet.

Deutscher bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet

Oceanside (dpa) - Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet. Er ist der einzige Deutsche unter den 40 Einzelstartern des «Race across America». Unter dem Jubel der Fans machten sich Extremsportler aus 17 Nationen auf den 4800 Kilometer langen Weg, darunter auch zwei Teams aus Deutschland. Die Strecke führt sie einmal quer durch die USA, von der West- an die Ostküste. Das Schwierige daran: Die Fahrer haben maximal zwölf Tage Zeit. mehr

Oceanside (dpa) - Der Bayer Achim Heukemes ist im kalifornischen Oceanside bei einem der härtesten Radrennen der Welt gestartet.

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Extremsport


Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017